Werder schlägt Borussia Mönchengladbach

Furioser SV Werder fertigt Borussia Mönchengladbach ab

Wahnsinn! Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch haben mit Werder Bremen klar gegen Borussia Mönchengladbach gewonnen.
+
Wahnsinn! Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch haben mit Werder Bremen klar gegen Borussia Mönchengladbach gewonnen.

Wahnsinn! Der SV Werder Bremen hat das Bundesliga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach klar und deutlich mit 5:1 (4:0) gewonnen. Der Spielbericht der DeichStube.

Bremen – Seit Februar 2021 mussten die Fans des SV Werder Bremen auf einen Heimsieg ihrer Mannschaft in der Bundesliga warten – für diese lange Zeit sind sie am Samstagabend nun mehr als entschädigt worden. Nach einem furiosen Spiel setzte sich der Aufsteiger mit 5:1 (4:0) gegen Borussia Mönchengladbach durch, das im Bremer Weserstadion so viele Gegentore kassierte wie an den sieben Spieltagen zuvor insgesamt. Die Treffer für das Team von Cheftrainer Ole Werner erzielten der überragende Niclas Füllkrug (2), Marvin Ducksch und Mitchell Weiser sowie Gladbachs Ramy Bensebaini per Eigentor. Für die Gäste hatte Marcus Thuram zwischenzeitlich verkürzt.

Im ersten Durchgang war noch nicht einmal eine Viertelstunde gespielt, da hatte sich das Weserstadion unter gleißendem Flutlicht bereits in ein Tollhaus verwandelt – und Werder Bremen hatte ganz nebenbei einen neuen Vereinsrekord aufgestellt. Dank einer mehr als furiosen Anfangsphase führten die Hausherren gegen völlig überforderte Gladbacher nach 13 Minuten mit 3:0 – nie zuvor hatte Werder in der Bundesliga schneller einen solchen Vorsprung herausgeschossen.

Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach: 3:0-Führung schon nach 13 Minuten

Nach toller Vorarbeit von Romano Schmid war es Niclas Füllkrug, der die denkwürdige erste Halbzeit mit dem Treffer zum 1:0 eröffnete (5.). Im Strafraum hatte der Bremer Angreifer schneller als Gladbachs Joe Scally reagiert und aus kurzer Distanz getroffen. Es war bereits Füllkrugs sechstes Saisontor im achten Spiel – die Eigenwerbung des 29-Jährigen für eine WM-Nominierung war damit aber noch lange nicht beendet. Nachdem Marvin Ducksch in Folge einer vergebenen Chance von Schmid das 2:0 erzielt und damit seine Torflaute beendet hatte (8.), legte Füllkrug – dieses Mal nach Vorlage von Ducksch – in der 13. Minute das 3:0 für Werder Bremen nach, was neben den 42.100 Fans im ausverkauften Weserstadion vor allem auch die elf Gladbacher Spieler kaum fassen konnten.

Werder überrollte die Gäste phasenweise, führte sie in einigen Szenen gar vor – und schaltete auch im weiteren Verlauf keinen Gang zurück. So hätte Anthony Jung beinahe das schnelle 4:0 besorgt, hätte er nicht aus spitzem Winkel seinen Meister in Gladbachs Torhüter Yann Sommer gefunden (16.). Zwar kamen auch die Rheinländer durch Christoph Kramer (18.) und Scally (20.) zu zwei guten Abschlüssen. Die zwingendere Mannschaft blieb jedoch Werder Bremen, das seinen Gegner mit hohem Pressing und enormer Entschlossenheit in den Zweikämpfen vor große Probleme stellte.

Werder Bremen mit überragender erster Halbzeit bei Sieg gegen Gladbach

Bei zwei vielversprechenden Kopfballchancen verpasste Ducksch den vierten Treffer (27./29), nachdem er jeweils mustergültig vom überragenden Mitchell Weiser bedient worden war. Wenig später nahm dann Ducksch für eine Hereingabe selbst Maß und verbuchte seinen zweiten Assist des Abends, weil Gladbachs Ramy Bensebaini den Ball unbedrängt ins eigene Tor bugsierte – 4:0 (37.). Den Anschlusstreffer der Gäste verhinderte wenig später Pavlenka, der nach einem Schuss von Lars Stindl rechtzeitig die Fäuste hochriss (42.).

Der zweite Durchgang begann dann so, wie der erste aufgehört hatte: Mit einer dicken Chance für Gladbach. Marcus Thuram zielte nur knapp am langen Eck vorbei (48.). Weiser traf auf der anderen Seite kurz darauf per Kopfball den Pfosten (59.), insgesamt waren es in dieser Phase nun aber die Gäste, die Tempo und Rhythmus des Spiels bestimmten. Werder Bremen zog sich weit in die eigene Hälfte zurück und wurde für die zunehmende Passivität bestraft: In der 63. Minute traf Thuram zum 1:4. Kurz darauf hätte Hofmann fast den nächsten Treffer nachgelegt, scheiterte aber im Innenpfosten (68.), ehe Werder in der Folge wieder den Weg nach vorne fand und endgültig alles klar machte.

Werder Bremen gegen Gladbach: Niclas Füllkrug bedient Mitchell Weiser überragend - 5:1

Nach einer herrlichen Kombination hatte der eingewechselte Jens Stage das Auge für Niclas Füllkrug, der den heranstürmenden Weiser im Strafraum per traumhaftem Mini-Chipball bediente und ihm somit das 5:1 auflegte (73.). Eine Szene, die Füllkrugs Gala-Auftritt definitiv abrundete. Und eine, die Werder Bremen neuen Offensivschwung verlieh: Joker Oliver Burke prüfte Sommer in der 76. Minute per gefährlicher Direktabnahme. Es sollte der letzte nennenswerte Abschluss des Abends bleiben, Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck pfiff die Partie überpünktlich ab.

In der Tabelle hat sich Werder Bremen mit nunmehr zwölf Punkten auf dem Konto auf den achten Platz vorgeschoben. Der nächste Gegner ist am kommenden Freitag nun die TSG 1899 Hoffenheim. (dco) Schon gelesen? „Weltklasse-Leistung in der ersten Halbzeit“ - die Stimmen zum furiosen Heimsieg des SV Werder Bremen gegen Gladbach!

Werder Bremen: Pavlenka – Stark, Veljkovic, Friedl (85. Schmidt) – Weiser, Groß (77. Rapp), Jung, Schmid (72. Stage), Gruev (77. Bittencourt) – Ducksch (72. Burke), Füllkrug

Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach: Lest den Spielverlauf im Live-Ticker nach

Werder Bremen im Live-Ticker gegen Borussia Mönchengladbach: Alle Tore, News und Infos vom Bundesliga-Spiel gegen Gladbach - alles live im Liveticker der DeichStube. Aktueller Spielstand: 5:1 für Werder

<<< LIVE-TICKER AKTUALISIEREN >>>

20.23 Uhr: Damit verabschieden wir uns vom Liveticker. So darf es am kommenden Wochenende gerne weitergehen. Werder Bremen ist am Freitagabend (20.30 Uhr im DeichStube-Liveticker) zu Gast bei der TSG Hoffenheim.

20.20 Uhr: Pünktlich pfeift Schiri Jöllenbeck die Partie ab. Das Spiel war zur Pause entschieden, als entfesselte Bremen mit 4:0 führten. Überragend aufseiten der Bremen: Ducksch, Füllkrug und Weiser. Im zweiten Durchgang wurde Gladbach stärker, Werder machte mit dem 5:1 aber endgültig den Sack zu.

90. Min: Die letzten Sekunden laufen. „Oh wie ist das schön“ singen die Werder-Fans.

88. Min: Gladbach wechselt. Der überforderte Bensebaini wird erlöst. Für ihn kommt Netz.

86. Min: Die Werder-Fans skandieren „EUROPAPOKAL“, während ein Flitzer auf den Platz läuft.

84. Min: Die Gladbacher hatten vor dem Spiel übrigens nur 5 Gegentreffer in sieben Partien kassiert. Werder brauchte heute 73 Minuten, um den Gästen 5 Tore einzuschenken.

81. Min: Das Spiel ist entschieden, Gladbachs Druckphase ist nach dem 5:1 abgeebbt. Werder lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen.

78. Min: Bittencourt feiert sein Comeback. Drei Spiele hat er gefehlt.

Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach im Live-Ticker: Werder macht weiter – Mitchell Weiser zum Fünften

77. Min: Rapp und Bittencourt kommen für Groß und Gruev.

74. Min: Stage findet im Sechzehner Füllkrug. Der chippt den Ball überragend in den Lauf von Weiser. Der rechte Verteidiger schießt mit links zum 5:1 ein.

73. Min: TOOOOR für Werder. 5:1!

72. Min: Ole Werner wechselt. Romano Schmid und Marvin Ducksch verlassen den Platz. Stage und Burke kommen.

71. Min: Das Publikum im Weserstadion merkt, dass ihre Mannschaft Unterstützung braucht und feuert lautstark an.

69. Min: Bremen ist jetzt deutlich passiver. Das Tempo der ersten Halbzeit können sich nicht mehr gehen. Gladbach ist besser im Spiel. Der Vorsprung ist aber immer noch sehr komfortabel

68. Min: Jetzt brennt’s im Werder-Strafraum lichterloh. Hofmann trifft den Pfosten. Der stand vorher allerdings im Abseits. Das Tor hätte nicht gezählt

64. Min: Thuram wird von Stindl in Szene gesetzt. Er geht an Pavlenka vorbei und schiebt ein. Geht da doch noch was für Gladbach?

Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach im Live-Ticker: Gladbach verkürzt nach furiosem Werder-Start

63. Min: TOR für Gladbach. 1:4.

61. Min: Mitchell Weiser macht ein überragendes Spiel. Auf seiner rechten Seite ist er an fast jedem Angriff beteiligt. Seine Flanken brennen im Gladbacher Strafraum lichterloh. Jetzt krönt er seine Leistung fast mit einem Tor.

59. Min: Aluminium! Füllkrug flankt im Strafraum an den Fünfer. Da steht „Mittelstürmer“ Weiser und köpft den Ball an Pfosten.

57. Min: Füllkrug kommt an den Ball und zieht in den Sechzehner. Aus etwas spitzem Winkel versucht er es, verfehlt aber das Tor.

53. Min: Das Spiel nimmt sich auch in der zweiten Halbzeit bisher wenig Ruhephasen und ist extrem kurzweilig.

52. Min: Stindl bekommt vor dem Sechzehner etwas Platz und schließt ab. Sein Schuss landet in Pavlenkas Armen.

50. Min: Ducksch versucht es nach Zusammenspiel mit Füllkrug aus knapp 30 Metern. Der Ball geht deutlich drüber.

48. Min: Thuram ist nach einem Pass von Weigl frei vor dem Tor, schiebt den Ball aber links vorbei. Das muss eigentlich das 1:4 sein.

47. Min: Werder hat taktisch nichts verändert. Sie laufen den Gegner sofort an.

46. Min: Weiter geht’s. Spannend wird sein, wie Gladbach nach dieser völlig verkorksten Halbzeit reagiert. Werder muss einfach nur so weitermachen, wie bisher.

19.33 Uhr: Die Teams kehren auf den Platz zurück. Gleich geht es weiter.

19.32 Uhr: Werder ist damit in der Blitz-Tabelle an Gladbach vorbeigezogen und steht auf Rang 8. Ein Sieg mit zwei Toren Unterschied würde schon reichen, um die Borussia in der Tabelle zu überholen. Das sieht bisher sehr gut aus.

19.17 Uhr. Und dann ist Pause. Puh, Durchatmen. Was für eine erste Halbzeit von Werder Bremen. 4:0 führt das Team von Ole Werner und das ist verdient. Da wären sogar noch ein paar Tore mehr drin gewesen.

Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach im Live-Ticker: Furiose Bremer schießen vier Tore in der ersten Halbzeit

45. Min: Ducksch steckt überragend auf Groß durch. Dem fehlen aber ein paar Zentimeter. Sommer ist da.

42. Min: Große Chance für Gladbach zum Anschluss. Pavlenka hält stark gegen Stindl.

38. Min: Ducksch flankt von links, in der Mitte schiebt Rami Bensebaini unbedrängt ins eigene Tor ein. Wahnsinn!

37. Min: TOOOOOR für Werder. 4:0! Eigentor von Bensebaini

35. Min: Die Hausherren machen weiter. Jungs Flanke wird gerade noch zur Ecke geklärt. Diese führen die Bremer wieder kurz aus. Weiser kommt aus 20 Metern zum Abschluss, zielt aber drüber.

33. Min: Werder läuft weiter früh an. Gladbach hat große Probleme sich zu befreien.

32. Min: Jung foult Hofmann im Mittelfeld, kommt aber um die gelbe Karte herum.

29. Min: Kaum zu glauben, wie stark sich Werder hier durch die Gladbacher Reihen kombiniert. Das sieht richtig gut aus. Ole Werner hat sein Team perfekt eingestellt.

28. Min: Wieder Ducksch, wieder per Kopf. Weiser flankt von rechts und Ducksch ist völlig frei, köpft aber einen Meter links vorbei. Großchance!

27. Min: Jeder Werder-Angriff ist weiterhin gefährlich. Weiser flankt auf Ducksch. Dessen Kopfball ist etwas zu ungenau, Sommer fängt den Ball.

26. Min: Erste kleine Ruhephase im Spiel. Gladbachs Koné liegt am Boden und muss behandelt werden.

22. Min: Es ist übrigens die früheste 3:0-Führung für Werder in der Bundesliga-Geschichte.

21. Min: Das Spiel ist in den ersten 20 Minute hochklassig. Es könnte schon 4:1 stehen. Auch Gladbach hatte jetzt die ersten beiden guten Chancen.

20. Min: Pavlenka! Werders Keeper rettet mit einer Glanzparade gegen Scally.

18. Min: Erste gute Chance für die Gladbacher. Kramer zielt aus zehn Metern knapp links vorbei.

16. Min: Riesenchance zum 4:0. Jung ist links ganz frei und scheitert aus kurzer Distanz an Yann Sommer.

Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach im Live-Ticker: Furioser Werder-Start mit drei Toren nach 13 Minuten

14. Min: Ducksch setzt sich im Sechzehner gut durch und legt quer auf den völlig freistehenden Füllkrug. Der schiebt cool ein.

13. Min: TOOOOOOOR für Werder. 3:0! Werder Bremen im Rausch.

12. Min: Werder glänzt damit auch mal in der Anfangsphase. Bisher waren die Bremer ja eher für späte Tore bekannt

10. Min: Da ist auch endlich das erste Saisontor von Marvin Ducksch, der in dieser Saison vor dem gegnerischen Tor häufig unglücklich wirkte.

9. Min: Nach toller Kombination ist Romano Schmid durch, legt sich den Ball aber zu weit vor. Sommer klärt vor die Füße von Ducksch, der mit links ins leere Tor einschiebt.

8. Min: TOOOOOR für Werder. Was ist denn hier los? Werder schon 2:0 vorne. Ducksch trifft.

7. Min: Werder macht sofort weiter und holt die zweite Ecke raus. Der Ball wird im Anschluss von den Gladbachern geklärt.

5. Min: TOOOOOR für Werder. Füllkrug! Schmid flankt von der rechten Seite und in der Mitte hängt Füllkrug Scally ab und stochert den Ball gekonnt über die Linie. Sein 6. Saisontreffer.

4. Min: Werder läuft den Gegner früh an und kommt sofort zum Ballgewinn.

3. Min: Erste Werder-Szene. Fülkrug setzt sich links durch und flankt in die Mitte. Dort wird der Ball zur ersten Ecke geklärt.

1. Min: Das Spiel läuft.

18.31 Uhr: Die Gladbacher zünden Pyrotechnik. Die Reihen 102 bis 104 in den Blöcken unter dem Gästeblock sollen aus Sicherheitsgründen ihre Plätze verlassen.

18.28 Uhr: Jetzt sind sie auf dem Weg. In wenigen Minuten ist Anstoß.

18.26 Uhr: Die Spieler stehen in den Katakomben bereit. Gleich geht es raus.

18.23 Uhr: Werder will heute seine bisher überschaubare Heim-Ausbeute verbessern. Sie sind im Weserstadion in dieser Saison noch sieglos. Gladbach ist darauf aus, auswärts den ersten Sieg zu feiern.

18.18 Uhr: Borussia Mönchengladbach kann dank der Niederlage des BVB in Köln auf Platz vier und somit in die Champions-League Ränge springen.

Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach im Live-Ticker: Ole Werner erwartet spielstarke Gladbacher und will „mutig nach vorne spielen“

18.16 Uhr: Auch Nelson Valdez äußert sich am Sky-Mikrofon positiv über Werder-Coach Ole Werner: „Er ist typisch norddeutsch, ganz ruhig. Wir Spieler sind ja manchmal hektisch, dann braucht man jemanden, der auch mal auf die Bremse tritt. Das macht er sehr gut.“

18.14 Uhr: Werder Bremen kann mit seinem Sieg vorerst auf Rang neun springen. Mit einem Sieg mit zwei Toren Unterschied wäre Werder Achter.

18.09 Uhr: Auch zu den Nationalmannschafts-Spekulationen um Niclas Füllkrug äußert er sich. „Das nervt mich nicht. Im Gegenteil: Das spricht doch dafür, dass er derzeit nicht alles verkehrt macht.“

18.04 Uhr: Ole Werner erwartet spielstarke Gladbacher: „Es wird Phasen geben, wo wir tiefer stehen werden, weil sie spielerisch sehr gut sind. Die Abstände gilt es, gering zu halten. Trotzdem müssen wir immer wieder mutig nach vorne spielen.“

17.59 Uhr: Auch die Bremer gehen nach dem guten Auftritt zuletzt in Leverkusen (1:1) und dem ordentlichen Saisonstart mit breiter Brust ins Spiel.

17.56 Uhr: Werders Gegner zeigte sich vor der Länderspielpause in guter Form. Einem 0:0 in Freiburg folgte ein überraschend deutlicher 3:0-Erfolg gegen RB Leipzig.

17.50 Uhr: Gladbach-Trainer Daniel Farke lobt im Sky-Interview seinen heutigen Gegner und vor allem seinen Trainer-Kollegen. „Ich erwarte Werder schon offensiv, hanseatisch stuhr. Ich finde, Ole Werner leistet hier in Bremen fantastische Arbeit.“

17.47 Uhr: Niklas Stark feiert heute in Werders Innenverteidigung sein Startelf-Debüt. Er rückt für den gelb-gesperrten Amos Pieper ins Team.

17.43 Uhr: Der Unparteiische der Partie heißt Dr. Matthias Jöllenbeck aus Freiburg. Seine Assistenten sind Jonas Weickenmeier und Marcel Pelgrim. Frank Willenborg ist der vierte Offizielle. Pascal Müller sitzt am Video im Kölner Keller und wird dort unterstützt von Dominik Schaal.

Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach im Live-Ticker: Werder-Aufstellung ohne Überraschungen

17.38 Uhr: In dieser Formation dürfte Daniel Farke seine Mannschaft ins Spiel schicken: Sommer - Scally, Friedrich, Elvedi, Bensebaini - Weigl, Koné - Hofmann, Kramer, Stindl - Thuram. Auf der Bank der Gladbacher sitzen: Sippel, Herrmann, Plea, Lainer, Ngoumou, Netz, Jantschke, Reitz, Noß.

17.30 Uhr: Und das ist die Aufstellung, mit der Werder Bremen heute ins Spiel geht: Pavlenka - Stark, Veljkovic, Friedl - Weiser, Groß, Gruev, Jung - Schmid - Füllkrug, Ducksch. Auf der Bank nehmen Platz: Zetterer, Stage, Burke, Bittencourt, Dinkci, Schmidt, Rapp, Buchanan, Agu.

17.18 Uhr: Moin aus der Deichstube. Wir melden uns gut eine Stunde vor dem Anpfiff (18.30 Uhr) des Bundesliga-Topspiels des SV Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach. In wenigen Minuten werden die Aufstellungen beider Team bei uns reinflattern.

Der SV Werder Bremen im Live-Ticker gegen Gladbach: Anpfiff im Weserstadion ist um 18.30 Uhr, der Liveticker startet hier gegen 17.30 Uhr mit den Startelf-Aufstellungen beider Mannschaften. Alle Tore, News und Infos vom Bundesliga-Spiel zwischen Werder und Borussia Mönchengladbach gibt es dann hier live im Live-Ticker der DeichStube.

Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach - der Vorbericht zum Gladbach-Spiel:

Werder Bremen will den ersten Heimsieg - und eine schwarze Serie gegen Gladbach beenden

Der SV Werder Bremen spielt heute (18.30 Uhr, DeichStube-Live-Ticker) in der Fußball-Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach - und will dabei nicht nur den ersten Heimsieg holen, sondern auch eine schwarze Serie gegen Gladbach beenden. Der Vorbericht der DeichStube.

Einen einzigen Satz. Mehr hatte Clemens Fritz für den 22. Mai 2021 im Rückblick nicht mehr übrig, als er während der Pressekonferenz des SV Werder Bremen vor dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (Samstag, 18.30 Uhr, DeichStube-Liveticker) auf den Tag angesprochen wurde. „Es war ein Tiefpunkt in der Geschichte Werder Bremens“, sagte der Leiter Profifußball knapp, dessen Club damals aus der Bundesliga abgestiegen war – nach einem 2:4 gegen Gladbach, das sich nun erstmals wieder in Bremen vorstellt. „Wir freuen uns sehr auf das Spiel“, betonte Fritz, für dessen Bremer Anspannung und Druck selbstredend nicht einmal annähernd so groß sind wie vor 16 Monaten. Im Herbst 2022 steht Werder als Bundesliga-Aufsteiger schließlich mehr als manierlich da – und möchte nun mit dem ersten Heimsieg der Saison nachlegen.

Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach im Live-Ticker: Trainer Ole Werner hat großen Respekt vor Gladbach

„Wenn es uns gelingt, unsere Qualitäten in die Waagschale zu legen, sind wir in der Lage, auch diesem Gegner wehzutun“, betonte Werder Bremens Cheftrainer Ole Werner, der grundsätzlich großen Respekt vor dem Tabellensechsten Borussia Mönchengladbach hat und die Fohlen um Coach Daniel Farke für eine der spielintelligentesten Mannschaften der Bundesliga hält. „Sie haben sehr viele spielstarke und intelligente Spieler in ihren Reihen. Vom Positionsspiel her ist es mit das Beste, was ich bisher in der Liga gesehen habe“, hatte Werner schon zu Wochenbeginn erklärt.

Schon gelesen? So könnte die Startelf-Aufstellung von Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach aussehen!

Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach im Liveticker - Ole Werner: „Vorzeichen für attraktives Spiel sind gegeben“

Vor der Länderspielpause hat Gladbach mit dem furiosen 3:0-Heimerfolg über RB Leipzig ein dickes Ausrufezeichen gesetzt, auswärts ist das Team bisher aber noch ohne Sieg. Bei Werder Bremen soll sich das ändern, und das Weserstadion war in den vergangenen Jahren in der Tat ein gutes Pflaster für die Rheinländer: Von den letzten fünf Gastspielen gewann Gladbach vier.

Farke betonte im Vorfeld dennoch mehrfach, wie schwierig die Aufgabe gegen Werder Bremen für sein Team werde. „Das ist für mich kein normaler Aufsteiger, sondern ein Urgestein der Bundesliga“, hob der 45-Jährige hervor. Ähnlich wie Ole Werner in Bremen sieht es auch der Coach von Borussia Mönchengladbach gerne, wenn sein Team Rhythmus und Tempo einer Partie bestimmt. „Da treffen zwei Mannschaften aufeinander, die beide versuchen, Fußball zu spielen, die beide ein Spiel über Ballbesitz entwickeln wollen“, sagte Werner – und hielt fest: „Die Vorzeichen für ein attraktives Spiel sind also durchaus gegeben.“ (dco) Auch interessant: So seht Ihr das Bundesliga-Spiel Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach live im TV und im Livestream!

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Gesundheitliche Gründe“: Legendärer FC-Bayern-Co-Trainer muss Karriere beenden
„Gesundheitliche Gründe“: Legendärer FC-Bayern-Co-Trainer muss Karriere beenden
„Gesundheitliche Gründe“: Legendärer FC-Bayern-Co-Trainer muss Karriere beenden
Ronaldo im Abreise-Wirbel: Portugal-Chaos kurz vor dem Viertelfinale
Ronaldo im Abreise-Wirbel: Portugal-Chaos kurz vor dem Viertelfinale
Ronaldo im Abreise-Wirbel: Portugal-Chaos kurz vor dem Viertelfinale
„Wie ein Stück Müll“: Brasilien-Pressesprecher schmeißt Katze von Podium - Nationaltrainer lacht darüber
„Wie ein Stück Müll“: Brasilien-Pressesprecher schmeißt Katze von Podium - Nationaltrainer lacht darüber
„Wie ein Stück Müll“: Brasilien-Pressesprecher schmeißt Katze von Podium - Nationaltrainer lacht darüber
Fußball-WM: Alle Weltmeister von 1930 bis 2018
Fußball-WM: Alle Weltmeister von 1930 bis 2018
Fußball-WM: Alle Weltmeister von 1930 bis 2018

Kommentare