Es geht um den Meister-Stern im Wappen

Logo-Zoff zwischen RB Salzburg und den eigenen Fans

Salzburg - Bei Österreichs Fußball-Meister RB Salzburg gibt es Krach zwischen den Fans und der Vereinsführung.

Die Anhänger drohen sogar offen damit, ihre Unterstützung für die Mannschaft einzustellen. Grund ist die Weigerung des Klubs, nach dem nunmehr zehnten Meistertitel in der Vereinsgeschichte einen Stern zum Vereinswappen hinzuzufügen.

Dies ist in Österreich üblich, wenn auch keine Vorschrift. In einer Stellungnahme von RB Salzburg heißt es: "Da es im österreichischen Fußball keinerlei Regelungen oder Vorgaben im Zusammenhang mit der Verwendung von Meistersternen gibt, verzichtet unser Verein - in Abstimmung mit den Partnern und Sponsoren - auf die Übernahme und eine damit verbundene Veränderung des Klublogos."

RB Salzburg hat in diesem Jahr die siebte Meisterschaft seit der umstrittenen Übernahme durch den Red-Bull-Konzern eingefahren. Hinzu kommen drei gewonnene Titel durch den Vorgängerverein Austria Salzburg, in Summe also zehn.

Leipzig-Profis schicken Kampfansage an den FC Bayern

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Jonker beim VfL entlassen - Nachfolger steht fest
Jonker beim VfL entlassen - Nachfolger steht fest
EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern
EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern
Neue Aufreger um Videobeweis: Köln hofft auf Neuansetzung
Neue Aufreger um Videobeweis: Köln hofft auf Neuansetzung
Obszöne Baier-Geste bei Augsburg-Sieg - Hasenhüttl wütend
Obszöne Baier-Geste bei Augsburg-Sieg - Hasenhüttl wütend
"Beängstigend":  Mäzen Kühne kehrt HSV den Rücken
"Beängstigend":  Mäzen Kühne kehrt HSV den Rücken