Super-League-Pläne

UEFA-Disziplinarverfahren gegen Real, Barcelona, Juve

UEFA
+
Gut einen Monat nach den vorerst gescheiterten Plänen für eine Super League geht die UEFA gegen drei Clubs vor.

Nyon (dpa) - Gut einen Monat nach den vorerst gescheiterten Plänen für eine Super League geht die Europäische Fußball-Union offiziell gegen die drei verbliebenen Mitbegründer Real Madrid, FC Barcelona und Juventus Turin vor.

Wie die UEFA mitteilte, wurde ein Disziplinarverfahren gegen die drei Clubs eingeleitet. Zuvor hatte die Ethik- und Disziplinarkommission des Verbandes wegen möglicher Verstöße gegen die rechtlichen Rahmenbedingungen der UEFA Untersuchungen gegen das Trio aus Spanien und Italien geführt.

Im Vorfeld des UEFA-Kongresses im April, auf dem eine Reform der Champions League ab 2024 beschlossen wurde, hatten zwölf europäische Spitzenclubs die Gründung einer Super League mit potenziellen Milliardeneinnahmen angekündigt. Diese stünde in direkter Konkurrenz zur Champions League der Europäischen Fußball-Union UEFA. Weder aus der Bundesliga noch aus der der französischen Ligue 1 hatten sich Clubs der Super League angeschlossen. Finanziert werden sollte das Milliarden-Projekt durch eine US-Großbank.

Die ursprüngliche Gruppe bestand aus den europäischen Spitzenvereinen AC Mailand, FC Arsenal, Atlético Madrid, FC Chelsea, FC Barcelona, Inter Mailand, Juventus Turin, FC Liverpool, Manchester City, Manchester United, Real Madrid und Tottenham Hotspur. Nach heftigen Protesten aus nationalen Ligen, aus Verbänden sowie von zahlreichen Fangruppen wandten sich nach und nach neun Clubs von dem Projekt ab. Lediglich das Trio, gegen das jetzt das Disziplinarverfahren eingeleitet wurde, hielt an der Super League fest.

© dpa-infocom, dpa:210525-99-740305/4

Mitteilung UEFA

Super League

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Niklas Süle sagt FC Bayern ab! Wohin führt jetzt sein Weg - und wer kommt als Ersatz?
Niklas Süle sagt FC Bayern ab! Wohin führt jetzt sein Weg - und wer kommt als Ersatz?
Niklas Süle sagt FC Bayern ab! Wohin führt jetzt sein Weg - und wer kommt als Ersatz?
Lewandowski-Nachfolger? Von wegen FC Bayern! Sturm-Juwel entscheidet sich offenbar anders
Lewandowski-Nachfolger? Von wegen FC Bayern! Sturm-Juwel entscheidet sich offenbar anders
Lewandowski-Nachfolger? Von wegen FC Bayern! Sturm-Juwel entscheidet sich offenbar anders
Summe genannt: FC Bayern und Star liegen für neuen Vertrag angeblich Millionen auseinander
Summe genannt: FC Bayern und Star liegen für neuen Vertrag angeblich Millionen auseinander
Summe genannt: FC Bayern und Star liegen für neuen Vertrag angeblich Millionen auseinander
Brisantes Süle-Foto aufgetaucht! Verrät der FCB-Star hier schon seinen neuen Verein?
Brisantes Süle-Foto aufgetaucht! Verrät der FCB-Star hier schon seinen neuen Verein?
Brisantes Süle-Foto aufgetaucht! Verrät der FCB-Star hier schon seinen neuen Verein?

Kommentare