Im Viertelfinale gegen Mali

U20-WM: Deutsches Team nach Elfer-Drama raus

+
Enttäuschung bei der deutschen U20-Nationalmannschaft.

Christchurch - Die deutsche U20-Nationalmannschaft hat bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Neuseeland das Minimalziel Halbfinale verpasst.

Gegen Mali unterlag die Mannschaft von Trainer Frank Wormuth in der Runde der letzten Acht 3:4 im Elfmeterschießen, nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 (1:0) gestanden.

Julian Brandt (38.) hatte die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Führung geschossen, ehe Verteidiger Souleymane Coulibaly (58.) ausglich. Im Elfmeterschießen trafen Kevin Akpoguma, Levin Öztunali und Matti Steinmann für Deutschland, Julian Brandt und Niklas Stark verschossen jedoch. Somit trifft Mali im Halbfinale nun auf den Sieger der Partie zwischen den USA und Serbien.

Die Partie begann mit einer schlechten Nachricht, als Marc Stendera bereits nach zehn Minuten verletzt vom Feld musste. Doch auch ohne den Spielgestalter ging der deutsche Nachwuchs noch vor der Pause in Führung. Hany Mukhtar hätte den Vorsprung in der 56. Minute sogar weiter ausbauen können, scheiterte jedoch mit einem Foulelfmeter an Malis Torwart Djigui Diarra. Zuvor war Jeremy Dudzial im Strafraum zu Fall gebracht worden.

Deutschland gewann das Turnier bislang einmal (1981). Seit 1987 wartet der DFB auf einen Einzug in die Vorschlussrunde.

sid

Kommentare

Meistgelesen

TV-Sender Sky entschuldigt sich für Falschmeldung
TV-Sender Sky entschuldigt sich für Falschmeldung
Massenpanik in Fußballstadion in Angola: Weitere Tote in Klinik?
Massenpanik in Fußballstadion in Angola: Weitere Tote in Klinik?
BVB-Lazarett: Götze und Rode fehlen vorerst
BVB-Lazarett: Götze und Rode fehlen vorerst
Schwarzer Abend für BVB-Torjäger Aubameyang
Schwarzer Abend für BVB-Torjäger Aubameyang
Borussia Mönchengladbach kämpft ums Achtelfinale
Borussia Mönchengladbach kämpft ums Achtelfinale