Tytoń weiter Nummer eins im Tor des VfB Stuttgart

+
Keeper Przemysław Tytoń ist die Nummer eins im Tor des VfB Stuttgart. Fredrik von Erichsen Foto: Fredrik von Erichsen

Stuttgart (dpa) - Stuttgarts Torhüter Mitch Langerak muss nach seinem Pflichtspieldebüt beim 1:3 gegen Borussia Dortmund wieder auf der Bank Platz nehmen. VfB-Trainer Jürgen Kramny gab seinem Konkurrenten Przemysław Tytoń nach dem Aus im DFB-Pokal-Viertelfinale eine Einsatzgarantie.

"Wir haben uns entschlossen, ihn nach der Vorbereitung zur Nummer eins zu machen. Das wird auch so bleiben. Die Situation war so besprochen, dass Tytoń auch am Samstag wieder im Tor steht", sagte Kramny. Er attestierte dem zu Saisonbeginn verletzten Langerak jedoch eine gute Leistung. "Das, was er halten konnte, hat er gehalten. Er hat gut mitgespielt."

Kommentare

Meistgelesen

„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Das sind die 20 schlechtesten Sekunden in der Fussball-Geschichte
Das sind die 20 schlechtesten Sekunden in der Fussball-Geschichte