Gespräche warten

Transfer-Chaos beim FC Bayern: Lewandowski ist wegen Vertrags-Theater „angefressen“

Der FC Bayern und Robert Lewandowski konnten sich noch nicht auf eine Vertragsverlängerung verständigen. Ein Bayern-Insider stellt nun eine Vermutung an.

München - Kaum ein Tag vergeht ohne neue Entwicklungen im Poker um Robert Lewandowski. Der Super-Stürmer des FC Bayern München weiß aktuell nicht, für welchen Klub er in der kommenden Saison seine Tore schießt. Die Spekulationen um seine Person lassen Lewandowski auf dem Platz bislang allerdings kalt. Nach seinem Rekord-Hattrick in der Champions League gegen Salzburg rettete der Pole dem FC Bayern beim 1:1 gegen Hoffenheim immerhin einen Punkt.

Hinter den Kulissen dürfte Lewandowski seine ungeklärte Zukunft jedoch mit Argwohn beobachten. Im Lewandowski-Lager herrscht Verwunderung über bislang ausbleibende Vertragsgespräche. Ein Bayern-Insider geht sogar noch einen Schritt weiter und hat eine böse Vorahnung.

Robert Lewandwoski „angefressen“: Bayern-Insider kritisiert fehlende Vertragsgespräche

„Natürlich ist da was im Busch bei Robert Lewandowski. Der ist ziemlich angefressen, dass Bayern immer noch keine Gespräche geführt hat“, sagte Bayern-Insider Christian Falk. Pikant: Laut dem Bild-Fußballchef hat Lewandowskis Berater Pini Zahavi den Bayern-Bossen sogar schon signalisiert, dass sie mit dem Klub sprechen wollen. Vergeblich. Es sei bislang nichts passiert.

Die Führungsriege des FC Bayern hatte zuletzt zwar immer wieder betont, mit Lewandowski verlängern zu wollen. Seit Wochen herrscht in dieser wichtigen Angelegenheit aber Stillstand, erst im Frühjahr seien Gespräche geplant, hieß es. Im Gegensatz dazu befinden sich Vorstandsboss Oliver Kahn und Sport-Vorstand Hasan Salihamidzic mit Kapitän Manuel Neuer bereits in Vertragsgesprächen und auch bei Thomas Müller bahnt sich eine Vertragsverlängerung an.

  • Robert Lewandowski
  • Geboren: 21. August 1988 (Alter 33 Jahre), Warschau, Polen
  • Größe: 1,85 m
  • Gewicht: 81 kg
  • Ehepartnerin: Anna Lewandowska (verh. 2013)
  • Vertrag bis: 30.06.2023
  • Marktwert: 50 Millionen Euro

FC Bayern: Stillstand bei Lewandowski - zweiter Fall Alaba droht

Wie bei Lewandowski laufen die Verträge bei Neuer und Müller bis 2023. Sollte der FC Bayern den Vertrag mit Lewandowski nicht frühzeitig verlängern, wäre ein Transfer nicht mehr ausgeschlossen. Im kommenden Sommer hätte der Klub dann womöglich die letzte Chance auf eine angemessene Ablöse. Lewandowskis Berater Pini Zahavi sondiert offenbar schon den Markt.

Das Risiko, dass sich die Bosse im Vertragspoker mit Lewandowski verzocken, ist keinesfalls zu unterschätzen. Die Beziehung zu Lewandowskis berüchtigtem Berater Zahavi ist vorbelastet. Im letzten Jahr verließ dessen Schützling David Alaba die Bayern ablösefrei und wechselte zu Real Madrid. „Die Bayern müssen verdammt aufpassen, sonst passiert da gleiche wie bei David Alaba. Es wäre wirklich schade, wenn das nochmal passiert“, warnte Bayern-Insider Falk.

FC Bayern: Robert Lewandowski ist offenbar wegen ausbleibender Vertragsgespräche „angefressen“.

Robert Lewandowski: Vertragsverlängerung beim FC Bayern? Barca mischt im Transferpoker mit

Der FC Bayern sollte mit einer Vertragsverlängerung von Lewandowski also nicht mehr allzu lange zögern. Die internationale Konkurrenz beobachtet das Treiben ganz genau, sein Ex-Berater befürchtet einen Wechsel. Vor allem Real Madrid wird immer wieder als Lewys Wunschziel genannt, nun hat sich offenbar auch der FC Barcelona in den Poker eingeschaltet. Dennoch dürfte sich Lewandowski zuerst das Bayern-Angebot anhören, lange will er aber nicht mehr warten. Die Vertragsverlängerung von Lewandowski wird zum Zitterspiel. (ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © IMAGO

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Startelf des FC Schalke 04 gegen Gladbach könnte sich auf vier Positionen ändern
Startelf des FC Schalke 04 gegen Gladbach könnte sich auf vier Positionen ändern
Startelf des FC Schalke 04 gegen Gladbach könnte sich auf vier Positionen ändern
Schalke 04: Wechsel von Malick Thiaw wird wahrscheinlicher
Schalke 04: Wechsel von Malick Thiaw wird wahrscheinlicher
Schalke 04: Wechsel von Malick Thiaw wird wahrscheinlicher
VfB Stuttgart will in Bremen 1. Sieg holen – Überraschung in der Startelf?
VfB Stuttgart will in Bremen 1. Sieg holen – Überraschung in der Startelf?
VfB Stuttgart will in Bremen 1. Sieg holen – Überraschung in der Startelf?
Bundesligastart – Pfiffe und Entertainment
Bundesligastart – Pfiffe und Entertainment
Bundesligastart – Pfiffe und Entertainment

Kommentare