Zweiter Spieltag der 2. Bundesliga

St. Pauli schlägt auch Darmstadt - Paderborn siegt, Ingolstadt 1:1 

+
St. Pauli bejubelt den zweiten Dreier der Saison.

Der FC St. Pauli gewinnt weiter und baut am zweiten Spieltag sein Konto auf sechs Zähler aus. Aufsteiger Paderborn bejubelt den ersten Saisonsieg, auf den Ingolstadt weiter warten muss.

Düsseldorf - Dem FC St. Pauli ist ein optimaler Start in die 2. Fußball-Bundesliga gelungen. Zum Auftakt des zweiten Spieltags am Freitag feierte der Hamburger Kiezclub beim 2:0 (0:0) gegen Darmstadt 98 den zweiten Saisonsieg und holte die Maximalausbeute von sechs Punkten. Die ersten drei Zähler nach der Zweitliga-Rückkehr gewann Aufsteiger SC Paderborn beim 2:0 (1:0) gegen Jahn Regensburg. Der FC Ingolstadt musste sich mit dem 1:1 (0:0) gegen die SpVgg Greuther Fürth begnügen.

Knapp eine Woche nach dem 2:1-Erfolg gegen Magdeburg trumpfte St. Pauli auch gegen Darmstadt in einem erneut intensiv geführten Match auf. Richard Neudecker (52. Minute) und Christopher Buchtmann (85.) trafen für die Hanseaten, denen der erste Sieg über die Darmstädter seit dem 15. Juli 1992 gelang. Damit übernahm St. Pauli zumindest vorübergehend Platz eins.

Ingolstadt verpasst Sieg

Klaus Gjasula (31.) in seinem ersten Zweitliga-Einsatz und Philipp Klement (61.) erzielten die Tore beim Paderborner Sieg. Der Aufsteiger aus Ostwestfalen agierte agil in der Offensive und setzte gegen harmlose Regensburger die Akzente. Beim Start in die Spielzeit hatte Paderborn gegen Darmstadt verloren (0:1).

Ingolstadt verpasste nach dem 1:2 am ersten Spieltag in Regensburg einen Heimsieg. Thorsten Röcher rettete den Punkt mit dem Treffer zum Endstand (71.), nachdem Lukas Gugganig (56.) die Gäste in Führung gebracht hatte. „Wir nehmen das Positive mit, meine Mannschaft hat sich gut präsentiert und ist nach dem Rückstand stark zurückgekommen. Es ist ein Punkt für die Moral“, sagte FCI-Trainer Stefan Leitl.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Löw: "Das war natürlich eine sehr brutale Niederlage"

Löw: "Das war natürlich eine sehr brutale Niederlage"

Nach „Scheißdreck“-Attacke von Uli Hoeneß: Jetzt äußert sich Juan Bernat

Nach „Scheißdreck“-Attacke von Uli Hoeneß: Jetzt äußert sich Juan Bernat

Hummels mit kurioser Spielanalyse - Kahn ist verwundert und stellt eine Forderung an Löw

Hummels mit kurioser Spielanalyse - Kahn ist verwundert und stellt eine Forderung an Löw

„Altherrenfußball“: Thon moniert Einsatz der Bayern-Stars

„Altherrenfußball“: Thon moniert Einsatz der Bayern-Stars

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren