Neuer DFB-Spielführer

Schweinsteiger: Amt als Kapitän "seriös" angehen

+
Bastian Schweinsteiger hat genaue Vorstellungen davon, wie er sein Amt als DFB-Kapitän angehen will.

Düsseldorf - Bastian Schweinsteiger will die Aufgaben außerhalb des Platzes in seinem neuen Amt als Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft „seriös“ angehen.

„Natürlich kommen da viele andere Dinge auf einen zu, Verpflichtungen um den Fußball herum“, sagte der derzeit verletzte Nachfolger des zurückgetretenen Philipp Lahm am Mittwoch im ZDF vor dem Länderspiel gegen Argentinien in Düsseldorf. „Das hat der Philipp sehr gut bewerkstelligt.“

Zu seinem Gesundheitszustand erklärte der 30 Jahre alte Weltmeister, der wegen anhaltender Probleme an der Patellasehne pausiert: „Es geht, man muss ein bisschen Geduld natürlich haben, ich mache eigentlich alles, bis auf laufen und springen.“

dpa

Kommentare

Meistgelesen

„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Das sind die 20 schlechtesten Sekunden in der Fussball-Geschichte
Das sind die 20 schlechtesten Sekunden in der Fussball-Geschichte