30 Millionen Euro Ablöse

Russlands WM-Star Golowin wechselt zu Champions-League-Verein

TV-Sender Sky vor „Riesenschritt“ - Keine Champions League im Free-TV mehr
+
TV-Sender Sky vor „Riesenschritt“ - Keine Champions League im Free-TV mehr

Russlands Fußball-Star Alexander Golowin wechselt zur neuen Spielzeit von ZSKA Moskau zum AS Monaco.

Monte Carlo - Russlands Fußball-Star Alexander Golowin wechselt zur neuen Spielzeit von ZSKA Moskau zum AS Monaco. Dies teilte der Club aus der französischen Ligue 1 am Freitag mit. Der 22 Jahre alte Golowin, der bei der Fußball-WM eine wichtige Rolle bei Viertelfinalist Russland spielte, erhält bei seinem neuen Club einen Vertrag bis 2023. Die Ablösesumme wird auf etwa 30 Millionen Euro geschätzt. Vorher spielte der offensive Mittelfeldspieler seit 2012 beim russischen Hauptstadtclub ZSKA. Der Besitzer des AS Monaco ist der russische Oligarch und „Dünger-König“ Dmitri Rybolowlew. 

Lesen Sie auch: TV-Sender Sky vor „Riesenschritt“ - Keine Champions League im Free-TV mehr

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BVB: Verletzungs-Schock bei Erling Haaland – Rückkehr dauert wohl länger als gedacht
BVB: Verletzungs-Schock bei Erling Haaland – Rückkehr dauert wohl länger als gedacht
BVB: Verletzungs-Schock bei Erling Haaland – Rückkehr dauert wohl länger als gedacht
HSV: Boldt will Einsatzzeit für Tommy Doyle – doch Walter bremst die Euphorie
HSV: Boldt will Einsatzzeit für Tommy Doyle – doch Walter bremst die Euphorie
HSV: Boldt will Einsatzzeit für Tommy Doyle – doch Walter bremst die Euphorie
FC St. Pauli: Warum Stürmer Burgstaller sogar Bayerns Lewandowski übertrumpft
FC St. Pauli: Warum Stürmer Burgstaller sogar Bayerns Lewandowski übertrumpft
FC St. Pauli: Warum Stürmer Burgstaller sogar Bayerns Lewandowski übertrumpft
BVB erklärt Notfall-Plan nach schwerer Verletzung von Erling Haaland
BVB erklärt Notfall-Plan nach schwerer Verletzung von Erling Haaland
BVB erklärt Notfall-Plan nach schwerer Verletzung von Erling Haaland

Kommentare