Vor dem Karriereende des 35-jährigen Spaniers

Rummenigge adelt Alonso: „Einer unserer besten Transfers“

+
Sagt am Samstag "Servus": FCB-Mittelfeldstratege Xabi Alonso.

Nach knapp 20 Jahren im Profigeschäft beendet Xabi Alonson am Samstag seine erfolgreiche Karriere. Für FCB-Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge geht damit einer der Größten.

München - Alles dreht sich beim FC Bayern um den Abschied von Philipp Lahm - dass auch Welt- und Europameister Xabi Alonso aufhört, geht fast unter. Dabei sei der 35 Jahre alte Spanier für den Rekordmeister "einer unserer besten Transfers der vergangenen Jahre, ein wahrer Glücksgriff", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über die "Legende" Alonso.

Rummenigge: „Alonso war ein begnadeter Stratege“

Der Mittelfeldspieler habe seit seinem Wechsel von Real Madrid in den drei Jahren in München gezeigt, "dass man im Fußball nicht immer schneller laufen muss als der Gegner. Oft genügt es schon, wenn man schneller denkt. Und Xabi ist dafür das Paradebeispiel - ein begnadeter Stratege, ein hochintelligenter Mann und zudem einer der unkompliziertesten Spieler, die ich je erlebt habe", schrieb Rummenigge im Vorwort des Bayern-Magazins.

Suche nach neuer Motivation

Im März hatte der große Stratege Alonso seinen Abschied angekündigt. "Es war ein Prozess. Ich hatte immer den Wunsch, auf hohem Niveau Adiós zu sagen. Alles ist in Erfüllung gegangen: Ich habe den Zeitpunkt wählen können, ich habe es beim FC Bayern machen können, und ich habe hier bis zum Schluss um alles mitgespielt", sagte er im Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Jetzt müsse er "neue Motivationen suchen, meine Zeit anders verwalten - ein neues Leitmotiv für mein Leben finden".

Bisher stand Alonsos Leben klar im Zeichen des Fußballs. Er habe das Spiel "gelebt. Ich habe es geliebt. Lebe wohl, schönes Spiel", twitterte er vor einigen Wochen.

Die Erfolge des Spaniers:

Alonso wurde mit Spanien einmal Welt- und zweimal Europameister und gewann mit dem FC Liverpool und Real Madrid die Champions League. Mit den Bayern wurde er dreimal Meister und einmal Pokalsieger.

SID

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bundesliga: Anstoßzeiten ändern sich - so plant die DFL

Bundesliga: Anstoßzeiten ändern sich - so plant die DFL

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt heute live im TV und als Livestream

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt heute live im TV und als Livestream

Moderatorin abgeschossen: Fiese TV-Szene bei der Europa League

Moderatorin abgeschossen: Fiese TV-Szene bei der Europa League

Manfred Burgsmüller ist tot: BVB-Bosse Watzke und Rauball erinnern sich - nur eine Sache fehlte ihm

Manfred Burgsmüller ist tot: BVB-Bosse Watzke und Rauball erinnern sich - nur eine Sache fehlte ihm

Auch mit 40 ist noch nicht Schluss „Der ewige Pizarro“ hängt noch ein Jahr dran

Auch mit 40 ist noch nicht Schluss „Der ewige Pizarro“ hängt noch ein Jahr dran

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren