Chelsea auf Titelkurs

Blamage für Klopp - Rückschlag für Arsenal

Sah eine weitere Pleite seines Teams: Liverpools Trainer Jürgen Klopp. Foto: Danny Lawson
1 von 5
Sah eine weitere Pleite seines Teams: Liverpools Trainer Jürgen Klopp. Foto: Danny Lawson
Hull City gewann überraschend gegen Liverpool mit 2:0. Foto: Danny Lawson
2 von 5
Hull City gewann überraschend gegen Liverpool mit 2:0. Foto: Danny Lawson
Mesut Özil und der FC Arsenal verloren beim FC Chelsea. Foto: Frank Augstein
3 von 5
Mesut Özil und der FC Arsenal verloren beim FC Chelsea. Foto: Frank Augstein
Chelsea bezwang Arsenal souverän mit 3:1. Foto: Frank Augstein
4 von 5
Chelsea bezwang Arsenal souverän mit 3:1. Foto: Frank Augstein
Chelseas Eden Hazard lief beim Treffer zum 2:0 durch die gesamte Arsenal-Defensive. Foto: Steven Paston
5 von 5
Chelseas Eden Hazard lief beim Treffer zum 2:0 durch die gesamte Arsenal-Defensive. Foto: Steven Paston

Jürgen Klopp blamiert sich mit dem FC Liverpool beim Abstiegskandidaten Hull City mit 0:2. Auch Özil und Co. haben nach Arsenals Niederlage bei Spitzenreiter Chelsea kaum noch Chancen auf die Meisterschaft.

Kingston upon Hull (dpa) - Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool den nächsten Rückschlag erlebt und muss wie der FC Arsenal um Mesut Özil die Meisterschaft vorerst abschreiben.

Gegen das abstiegsgefährdete Hull City unterlagen Klopps Reds überraschend mit 0:2 (0:1). Auch Arsenal mit den deutschen Fußball-Nationalspielern Özil und Shkodran Mustafi hat sich vorerst aus dem Titelrennen verabschiedet. Die Gunners unterlagen im London-Derby beim Tabellenführer Chelsea verdient mit 1:3 (0:1).

Für Liverpools vierte Saisonniederlage sorgten Alfred N'Diaye (44. Minute) und Oumar Niasse (84.). Mit den ehemaligen Bundesliga-Profis Emre Can, Joel Matip und Roberto Firmino in der Startelf bestimmte Liverpool die Partie über weite Strecken, tat sich aber vor dem Tor schwer. In der Schlussphase wurden die Reds von Hull ausgekontert. Bei dreizehn Punkten Rückstand auf Tabellenführer Chelsea hat Liverpool nur noch minimale Chancen auf den Spitzenplatz.

Ähnlich geht es dem FC Arsenal, bei dem Trainer Arsène Wenger wegen einer Sperre auf der Tribüne saß. Zwölf Punkte trennen Wengers Mannschaft nach der Niederlage beim Spitzenreiter von Platz eins. Marcos Alonso (13. Minute), Eden Hazard (53.) und der ehemalige Arsenal-Profi Cesc Fàbregas (85.) beendeten die Titelträume der Gunners vorerst. Arsenals Treffer durch den eingewechselten Olivier Giroud (90.+1) war nur noch Ergebniskosmetik. Arsenal blieb nach der zweiten Niederlage in Serie zunächst auf Platz drei der Premier-League-Tabelle, droht aber am Sonntag noch hinter Manchester City zu rutschen. Das Team von Pep Guardiola trifft auf Swansea City.

Im Gegensatz zu Liverpool und Arsenal unterstrich Chelsea seine Titelambitionen deutlich und machte einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft. Der Abstand auf den Tabellenzweiten Tottenham Hotspur beträgt neun Punkte. Die Spurs gewannen durch einen verwandelten Foulelfmeter von Nationalstürmer Harry Kane (58.) mit 1:0 (0:0) gegen Abstiegskandidat FC Middlesbrough und festigten ihren zweiten Platz.

Spielbericht bei der Premier League

BBC Spielbericht Chelsea-Arsenal

BBC Spielbericht Hull-Liverpool

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Pyro-Skandal in Rostock: Chaoten sperrten die Polizei aus
Pyro-Skandal in Rostock: Chaoten sperrten die Polizei aus
HSV nach Pokalpleite schon wieder im Krisen-Modus
HSV nach Pokalpleite schon wieder im Krisen-Modus
Kritik an Dembélé - Watzke: "Kein Millimeter näher"
Kritik an Dembélé - Watzke: "Kein Millimeter näher"
Barca „nahe dran“ an Dembélé-Transfer? Jetzt spricht Watzke
Barca „nahe dran“ an Dembélé-Transfer? Jetzt spricht Watzke
Kommt es zu einer Transfermarkt-Revolution in England?
Kommt es zu einer Transfermarkt-Revolution in England?