Prödl verlässt Werder Bremen nach sieben Jahren

+
Innenverteidiger Sebastian Prödl wird Werder verlassen. Foto: Jörg Sarbach

Bremen (dpa) - Der österreichische Fußball-Nationalspieler Sebastian Prödl verlässt den Bundesligisten SV Werder Bremen nach dieser Saison. Das gaben er und der Verein bekannt. Der Innenverteidiger werde seinen Vertrag nicht verlängern, hieß es von Werder.

Auf seiner Homepage und bei Facebook schrieb Prödl in einem Offenen Brief an die Werder-Fans: "Nach einer langen Phase des Nachdenkens, in der ich oft hin- und her gerissen war, habe ich jetzt für mich eine Entscheidung getroffen: Ich werde Werder Bremen nach sieben Jahren am Saisonende verlassen und eine neue Herausforderung annehmen." Wohin der 27-Jährige wechselt, gab er nicht bekannt. Prödl, der im Sommer 2008 vom SK Sturm Graz nach Bremen gekommen war, soll aber ein Angebot von Besiktas Istanbul vorliegen haben.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Erst Werbedrehs, dann Klassiker: DFB-Elf in Berlin
Erst Werbedrehs, dann Klassiker: DFB-Elf in Berlin
Medien: Werder Bremen jagt Ösi-Coach Hütter
Medien: Werder Bremen jagt Ösi-Coach Hütter
"Richtig beschissen": 1. FC Nürnberg im Tief
"Richtig beschissen": 1. FC Nürnberg im Tief
Gefragter Youngster: Will Arp den HSV verlassen?
Gefragter Youngster: Will Arp den HSV verlassen?
Kriterien für Fußball-WM 2026: Vergabe womöglich erst 2020
Kriterien für Fußball-WM 2026: Vergabe womöglich erst 2020