Erstes Pflichtspiel nach dem WM-Titel

Pressestimmen: "Müller dudelt die Schotten weg"

+
Thomas Müller bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen Schottland mit André Schürrle. 

Dortmund - Im ersten Pflichtspiel nach dem Weltmeistertitel in Brasilien müht sich die deutsche Nationalmannschaft zu einem 2:1-Sieg gegen Schottland. In WM-Form ist dabei nur Thomas Müller.

Einzig Thomas Müller war im Spiel gegen Schottland bereits wieder in WM-Form und sorgte mit seinem Doppelpack für den Pflichtsieg des DFB-Teams zum Auftakt der EM-Qualifikation. Auch die Presse sieht in dem Bayern-Spieler den Helden des Abends. Jogi Löw blickt ohne Kopfzerbrechen nach vorn.

Abgesehen von den Sorgen um Marco Reus war Bundestrainer Joachim Löw mit dem Start in die EM-Qualifikation „absolut zufrieden“. Sein Auftrag an seine Fußball-Weltmeister, drei Punkte gegen Schottland einzufahren, wurde am Sonntagabend mit dem 2:1 (1:0)-Erfolg in Dortmund erfüllt. „Das war meine einzige Erwartung an die Mannschaft, dass wir dieses Spiel gewinnen und gut in diese Qualifikation starten“, sagte Löw. Die Haltungsnoten waren ihm im ersten Pflichtspiel acht Wochen nach der Weltmeisterschaft in Brasilien nicht so wichtig: „In der jetzigen Phase sind die Spieler, die bei der WM dabei waren, nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte.“

Pressestimmen: "Müller the Braveheart"

Thomas Müller sichert der deutschen Nationalmannschaft mit seinem Doppelpack einen gelungenen EM-Qualifikations-Auftakt. Das sagt die Presse zur Leistung des Weltmeisters. © dpa
express.de © Screenshot
sportal.de © Screenshot
sportbild.de © Screenshot
spox.com © Screenshot
bild.de © Screenshot
blick.ch © Screenshot
eurosport.yahoo.com © Screenshot
focus.de © Screenshot
goal.com © Screenshot
kicker.de © Screenshot
spiegel.de © Screenshot
sport1.de © Screenshot
sueddeutsche.de © Screenshot

dpa/mzl

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

“Möglicher Schritt“: Wenger spricht über Aubameyang-Transfer

“Möglicher Schritt“: Wenger spricht über Aubameyang-Transfer

„Affenzirkus“ um Aubameyang? kicker entschuldigt sich bei BVB-Profi

„Affenzirkus“ um Aubameyang? kicker entschuldigt sich bei BVB-Profi

"EGOmeyang" beim BVB vor dem Aus

"EGOmeyang" beim BVB vor dem Aus

Ordnungshüter Hollerbach: Mit Ganztagsbetreuung zum Aufbruch

Ordnungshüter Hollerbach: Mit Ganztagsbetreuung zum Aufbruch

Hamburger SV trennt sich von Trainer Gisdol

Hamburger SV trennt sich von Trainer Gisdol

Kommentare