Spektakuläres Video

Völlig irre! Ibrahimovic erzielt 500. Tor seiner Karriere - per Karate-Kick

Der schwedische Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic hat das 500. Tor seiner Profi-Laufbahn erzielt - und das auf spektakuläre Weise.

Toronto - Der 36 Jahre alte Stürmer markierte in der nordamerikanischen MLS beim 3:5 (1:3) seiner Los Angeles Galaxy beim FC Toronto seinen Jubiläumstreffer aus der Drehung per Karate-Kick (43.).

"Es ist natürlich nicht schön zu verlieren... Aber ich freue mich, dass Toronto für immer als mein 500. Opfer in Erinnerung bleiben wird", sagte Ibrahimovic anschließend beim TV-Sender TSN. Bei Twitter feierte er sich gewohnt zurückhaltend als "God of Goals" (deutsch: Gott der Tore).

Ibrahimovic ist nach Lionel Messi und Ronaldo erst der dritte noch aktive Fußballer, der über Einsätze für die Nationalmannschaft und seine Klubs die 500-Tore-Marke knacken konnte. Für den exzentrischen Superstar war es zugleich der 17. Treffer im 22. Saisoneinsatz.

sid

Rubriklistenbild: © Screenshot

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

EM-Quali im Ticker: Deutschland mit Kantersieg gegen Estland 

EM-Quali im Ticker: Deutschland mit Kantersieg gegen Estland 

Ticker: Deutschland bezwingt Spanien - Däbritz und die Grätsche ins Glück

Ticker: Deutschland bezwingt Spanien - Däbritz und die Grätsche ins Glück

U21-EM: Kuntz gibt Kader bekannt - große Überraschung bei der Nominierung

U21-EM: Kuntz gibt Kader bekannt - große Überraschung bei der Nominierung

Ticker: Erste Runde im DFB-Pokal - namhafte Gegner für FC Bayern und BVB

Ticker: Erste Runde im DFB-Pokal - namhafte Gegner für FC Bayern und BVB

Frauen-WM 2019: Marozsan fällt schwer verletzt aus - ist die WM für sie beendet?

Frauen-WM 2019: Marozsan fällt schwer verletzt aus - ist die WM für sie beendet?

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren