3:0 in Amiens

Paris Saint-Germain meldet sich zurück

+
Paris Edinson Cavani (l) jubelt mit seinem Teamkollegen Angel Di Maria nach seinem Tor zum 1:0. Foto: Christophe Ena/AP

Amiens (dpa) - Nach dem überraschenden Aus im Ligapokal hat Paris Saint-Germain unter Trainer Thomas Tuchel seine Dominanz in der Liga einmal mehr unterstrichen.

Der Titelverteidiger siegte bei Amiens SC souverän 3:0 (0:0) und blieb damit auch im 18. Saisonspiel ungeschlagen. Mit 50 von 54 möglichen Punkten liegt PSG 13 Zähler vor dem auf Platz zwei geführten OSC Lille und hat zudem noch zwei Spiele mehr zu absolvieren.

Am Mittwoch war Paris überraschend gegen Abstiegskandidat EA Guingamp im Ligapokal ausgeschieden. Diesmal gab die Tuchel-Mannschaft das Spiel aber nicht aus der Hand. Ein verwandelter Elfmeter von Edinson Cavani (57.), das 14. Saisontor von Weltmeister Kylian Mbappé (70.) sowie Marquinhos (79.) schossen den Sieg heraus. Der deutsche Nationalspieler Julian Draxler spielte 90 Minuten durch, Thilo Kehrer kam dagegen nicht zum Einsatz.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

St. Pauli-Fan (5) überrascht Spieler in Spanien - und das Netz feiert

St. Pauli-Fan (5) überrascht Spieler in Spanien - und das Netz feiert

Ist dieser England-Club an Simon Falette von Eintracht Frankfurt dran?

Ist dieser England-Club an Simon Falette von Eintracht Frankfurt dran?

Podolski traut sich Rückkehr in die Bundesliga zu

Podolski traut sich Rückkehr in die Bundesliga zu

Kevin-Prince Boateng wechselt zum FC Barcelona - steckt ein trauriger Grund dahinter?

Kevin-Prince Boateng wechselt zum FC Barcelona - steckt ein trauriger Grund dahinter?

Boatengs Transfer zu Barça verblüfft die Fachwelt

Boatengs Transfer zu Barça verblüfft die Fachwelt

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren