Für den Co-Trainer

Aufruf bei Facebook: Paderborn sucht Wohnung

Paderborn - Bundesliga-Neuling SC Paderborn sorgt in der Fußball-Bundesliga nicht nur sportlich für Furore. Auch abseits des Platzes wusste der Tabellensiebte mit der einen oder anderen putzigen Aktion zu gefallen.

Wahre Begeisterung löste nun ein Wohnungsgesuch aus, das der Klub auf Facebook für den Assistenten von Trainer André Breitenreiter postete.

„Unser Co-Trainer Volkan Bulut ist auf der Suche nach einer größeren Wohnung in PB und Umgebung, weil er kürzlich zum ersten Mal Vater geworden ist. Sein Wunsch: 3 ZKB, Einbauküche und Balkon“, heißt es in der Anzeige. Angebote sollten direkt auf die Klub-Mail von Bulut gesendet werden. Aus allen Fan-Lagern, ob Bayern München oder Borussia Dortmund, gab es regen Zuspruch - vor allem für die bodenständige Größenordnung im Millionengeschäft Bundesliga. Bulut dürfte wohl nicht lange suchen müssen.

Allerdings dürfte die Wohnung nicht zu teuer werden: Der 32-Jährige war am Montag vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit einer Geldstrafe von 3000 Euro belegt worden, weil er sich nach dem 0:1 Paderborns in Hoffenheim mit dem Schiedsrichter angelegt hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Schalke nimmt Problemprofi Avdijaj nicht mit ins Trainingslager
Schalke nimmt Problemprofi Avdijaj nicht mit ins Trainingslager
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
Hoeneß: Sportdirektor kommt - Transferwahnsinn kontern
Hoeneß: Sportdirektor kommt - Transferwahnsinn kontern
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
„Toter Tag“ - So erklären die Bayern die Pleite gegen Milan
„Toter Tag“ - So erklären die Bayern die Pleite gegen Milan