Souveräner Durchmarsch

Piräus ist zum 43. Mal Meister Griechenlands

+
Zum Titel gestürmt: Jimmy Durmaz und Olympiakos Piräus sind griechischer Meister.

Piräus - Schon Wochen vor dem Saisonende krönt sich Olympiakos Piräus erneut zum griechischen Meister. Dank eines souveränen Heimsiegs verteidigt der Krösus den Titel.

Drei Tage nach dem Europacup-Aus hat sich Olympiakos Piräus zum 43. Mal zum griechischen Fußball-Meister gekrönt. Nach dem 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen den FC Veria ist dem Rekordchampion der Titel bei 21 Punkten Vorsprung nicht mehr zu nehmen. Der Tabellenzweite AEK Athen hat noch sieben Spiele, aber den direkten Vergleich verloren.

David Fuster (19. und 65.) und Alan Pulido (83.) erzielten die Tore für Piräus, das zum sechsten Mal in Folge Meister wurde. Am Donnerstag war Olympiakos in der Zwischenrunde der Europa League gegen RSC Anderlecht ausgeschieden.

sid

Kommentare

Meistgelesen

Höwedes: „Habe den Wunsch im Ausland zu spielen“
Höwedes: „Habe den Wunsch im Ausland zu spielen“
Nach Achtelfinal-K.o. 2015: Bayer sinnt auf Revanche gegen Atletico
Nach Achtelfinal-K.o. 2015: Bayer sinnt auf Revanche gegen Atletico
Schalke vor Achtelfinaleinzug gegen PAOK
Schalke vor Achtelfinaleinzug gegen PAOK
L'Equipe: Pariser Sturmjuwel vor Wechsel nach Dortmund
L'Equipe: Pariser Sturmjuwel vor Wechsel nach Dortmund
BVB-Lazarett: Götze und Rode fehlen vorerst
BVB-Lazarett: Götze und Rode fehlen vorerst