2. Liga

Nürnberg nach klarem Sieg weiter unbesiegt - Kiel nur Remis

Geis
+
Der Nürnberger Johannes Geis jubelt über seinen Treffer zum 3:0.

Der 1. FC Nürnberg ist nicht zu bezwingen und hat sich zu einem Aufstiegskandidaten in der 2. Liga gemausert. Düsseldorf kam zum ersten Heimsieg, Kiel wartet auf den zweiten.

Düsseldorf - Mit einer eindrucksvollen Erfolgsserie hat sich der 1. FC Nürnberg in der Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga festgesetzt.

Die seit elf Spielen unbesiegten Franken gewannen gegen den 1. FC Heidenheim mit 4:0 und haben damit einen Sprung nach vorn in der Tabelle geschafft. Die Treffer für den ehemaligen Bundesligisten erzielten Mats Möller Daehli (45.), Erik Shuranov (52.), Johannes Geis (66.) und Maurice Malone (89.). Die Heidenheimer hingegen haben mit der dritten Niederlage in Serie einen weiteren Rückschlag erlitten.

Jubelt nach seinem Tor zum 2:1: Der Düsseldorfer Christoph Klarer (l).

Einen Sprung nach vorne verpasste der Karlsruher SC beim 1:3 in Düsseldorf. Der zuvor auswärts nur einmal unterlegene KSC konnte den Führungstreffer der Düsseldorfer durch ein Eigentor von Philip Heise (10.) noch durch Marvin Wanitzek (22.) ausgleichen. Doch die starken Düsseldorfer kamen durch den ersten Zweitligatreffer von Innenverteidiger Christoph Klarer (51.) und durch Khaled Narey (62.) zum verdienten Erfolg. „Wir waren in der Halbzeit nicht zufrieden und wollten unbedingt noch mal Power machen“, sagte Torschütze Klarer.

Kiel verpasst Sieg

Holstein Kiel verpasste erneut einen Heimsieg und musste sich gegen Darmstadt 98 mit einem 1:1 begnügen. Alexander Mühling brachte die Gastgeber mit einem verwandelten Handelfmeter (37.) zwar in Führung, doch Luca Pfeifer sicherte den Gästen mit seinem Treffer einen Punkt (41.).

Bereits am Freitagabend hatte der Hamburger SV seine kleine Erfolgsserie fortgesetzt und kam durch einen Treffer in der Nachspielzeit von Tommy Doyle zum 2:1-Sieg beim SC Paderborn. „Wir sind einfach nur zufrieden mit uns“, sagte der glückliche HSV-Trainer Tim Walter. Mit seinem ersten Zweitligator hatte Omar Sijaric den FC Erzgebirge Aue beim 1:0-Erfolg im Abstiegsduell mit dem FC Ingolstadt zum ersten Saisonsieg geführt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bellingham-Beben: Kahn stutzt Dortmund-Star live im TV zurecht
Bellingham-Beben: Kahn stutzt Dortmund-Star live im TV zurecht
Bellingham-Beben: Kahn stutzt Dortmund-Star live im TV zurecht
Das bringt die Fußball-Woche
Das bringt die Fußball-Woche
Das bringt die Fußball-Woche
Völlig irres Bundesliga-Spiel! 0:6 nach 37 Minuten - Bayern-Schreck kassiert denkwürdige Klatsche
Völlig irres Bundesliga-Spiel! 0:6 nach 37 Minuten - Bayern-Schreck kassiert denkwürdige Klatsche
Völlig irres Bundesliga-Spiel! 0:6 nach 37 Minuten - Bayern-Schreck kassiert denkwürdige Klatsche
Strengere Corona-Regeln: Müssen Gästefans bei HSV und St. Pauli draußen bleiben?
Strengere Corona-Regeln: Müssen Gästefans bei HSV und St. Pauli draußen bleiben?
Strengere Corona-Regeln: Müssen Gästefans bei HSV und St. Pauli draußen bleiben?

Kommentare