Pleite gegen Porto

Paukenschlag nach Champions-League-Aus: Rom wirft Trainer raus

Nach Champions-League-Aus: Rom trennt sich von Trainer Di Francesco
+
Eusebio Di Francesco ist nicht mehr Trainer der Roma.

Paukenschlag in Italiens Hauptstadt! Die AS Rom entlässt nur einen Tag nach dem Achelfinal-Aus in der Champions League seinen Trainer.

Rom - Der italienische Fußball-Erstligist AS Rom hat sich nur einen Tag nach seinem Achtelfinal-Aus in der Champions League von Trainer Eusebio Di Francesco getrennt. Das gab der Klub nach der 1:3-Niederlage nach Verlängerung beim FC Porto bekannt. "Ich möchte mich im Namen des gesamten Vereins für seine Arbeit bedanken", wird AS-Präsident Jim Pallotta auf der Homepage des Vereins zitiert.

Di Francesco hatte das Amt im Juli 2017 übernommen. Im vergangenen Jahr führte er die Römer überraschend ins Halbfinale der Königsklasse. In der Liga belegt der Hauptstadtklub derzeit nur Platz fünf. 2001 war der 49-Jährige mit AS Meister als Spieler geworden.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare