Midtjyllands Spieler wollen zunächst ihren Sieg genießen

+
Die Spieler vom FC Midtjylland feiern ein Tor gegen Manchester United. Foto: Henning Bagger

Herning (dpa) - Die Profis des FC Midtjylland wollten ihren Hinspielsieg in der Europa League über den englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United erstmal auskosten.

Der vor 17 Jahren gegründete Verein feierte mit dem 2:1 Heimspielerfolg im ersten Aufeinandertreffen der Zwischenrunde seinen größten internationalen Erfolg. "Ein Traum ist wahr geworden", meinte Paul Onuachu.

Er hatte 17 Minuten nach seiner Einwechslung den Treffer (77.) zum Sieg erzielt und damit die Gäste und deren ohnehin seit langem umstrittenen Trainer Louis van Gaal geschockt.

"Es war, als bliebe die Zeit stehen, als der Ball reinging", schwärmte Onuachu. Und er fügte mit Blick auf das Rückspiel in einem der ehrwürdigsten Fußball-Stadien Europas hinzu: "Jetzt müssen wir den Moment genießen, bevor wir an Old Trafford denken."

Dabei hätte der Sieg für den dänischen Meister, der 1999 aus einem Zusammenschluss der beiden Vereine Ikast und Herning Fremad hervorging, nach Ansicht von Sportdirektor Claus Steinlein noch höher ausfallen können. "Es hätte auch ein 3:1 oder 4:1 sein können", meinte er.

Reaktionen auf UEFA-Homepage

Historie des Vereins

Kommentare

Meistgelesen

Schalke nimmt Problemprofi Avdijaj nicht mit ins Trainingslager
Schalke nimmt Problemprofi Avdijaj nicht mit ins Trainingslager
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
Hoeneß: Sportdirektor kommt - Transferwahnsinn kontern
Hoeneß: Sportdirektor kommt - Transferwahnsinn kontern
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
„Toter Tag“ - So erklären die Bayern die Pleite gegen Milan
„Toter Tag“ - So erklären die Bayern die Pleite gegen Milan