Wird er auch Technischer Direktor?

Medien: Magath kauft sich bei Glasgow Rangers ein

+
Felix Magath.

Glasgow - Der frühere Bundesliga-Meistercoach Felix Magath hat laut britischen Medienberichten Klubanteile des schottischen Rekordmeisters Glasgow Rangers gekauft.

Wie die BBC berichtet, gehört Magath nun ein Prozent des Traditionsklubs, der 2012 Insolvenz anmelden musste und in den vergangenen Wochen erneut ins Schlingern geriet. Eine Bestätigung Magaths gibt es noch nicht.

Laut mehrerer übereinstimmender Berichte soll Magath, der im September beim FC Fulham entlassen wurde, ein Auge auf den Posten des Technischen Direktors bei den Schotten geworfen habe. Die Nachfolge von Teammanager Ally McCoist interessiere den Ex-Trainer von Bayern München, Schalke 04 und des VfL Wolfsburg dagegen nicht. Mc Coist, der die Rangers nach dem Zwangsabstieg vor drei Jahren zu zwei Aufstiegen geführt hatte, war im Dezember zurückgetreten.

Derzeit rangiert der Klub in der zweiten schottischen Liga (Championship) auf dem zweiten Rang, weist aber schon 13 Punkte Rückstand auf Heart of Midlothian aus Edinburgh auf. Zudem kamen Berichte über eine erneute finanzielle Schieflage am Ibrox Park auf. Demnach soll Präsident David Somers seinem Klub einen Notkredit in Höhe von umgerechnet 637.000 Euro gewährt haben.

Dennoch lehnten die Rangers alle Übernahmeangebote des US-Amerikaners Robert Sarver bislang ab. Der Besitzer des NBA-Teams Phoenix Suns soll umgerechnet rund 25 Millionen Euro geboten haben.

SID

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kehrt die Champions League zurück ins Free-TV? Zwei Sender sind bereits interessiert
Kehrt die Champions League zurück ins Free-TV? Zwei Sender sind bereits interessiert
Deutschlands EM-Trikot veröffentlicht - Fans schimpfen: „Schlafanzug“ oder „Nivea-Packungsbeilage“
Deutschlands EM-Trikot veröffentlicht - Fans schimpfen: „Schlafanzug“ oder „Nivea-Packungsbeilage“
FC Bayern gegen Piräus: Durchwachsener Auftritt - individuelle Klasse rettet Flick
FC Bayern gegen Piräus: Durchwachsener Auftritt - individuelle Klasse rettet Flick
2:1 - Eintracht verliert Sekunden vor Schluss
2:1 - Eintracht verliert Sekunden vor Schluss

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren