Ungewöhnlicher Einsatz

Popstar Mark Forster heute Co-Kommentator beim Spiel des FC Bayern - Fans reagieren skurril

+
Sänger Mark Forster wagt das Abenteuer „Fußball-Übertragung“.

Mark Forster wird das Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Bayern und Union Berlin als Co-Kommentator begleiten. Seine Fans scheinen es aber nicht ganz zu verstehen.

München - Beim FC Bayern München läuft es zurzeit nicht wirklich rund. In der Bundesliga ist man zweimal gestolpert, aus den jüngsten beiden Partien gab es lediglich einen Zähler. In der Champions League hat man zwar gewonnen, allerdings überzeugte man bei Außenseiter Olympiakos Piräus nur selten.

Noch viel schlimmer ist aber: Mit Niklas Süle und Lucas Hernandez haben sich zwei Verteidiger verletzt und werden monatelang ausfallen. Beide Defensivspezialisten wurden bereits operiert. Die Frage ist: Wie wird der FC Bayern München nun reagieren?

FC Bayern München gegen Union Berlin: Sänger mit Überraschung - er kommentiert das Spiel

Denkt man hinter den Kulissen möglicherweise schon an einen Transfer? Alternativen gibt es viele, auf den ersten Blick drängt sich aber keine auf - zumindest keine externe. Intern sieht es anders aus. Mit Jerome Boateng, Benjamin Pavard und Javi Martinez gibt es drei Spieler, die als Innenverteidiger auflaufen können. Und mit Lars Lukas Mai sogar noch einen vierten. Bekommt der Nachwuchsspieler, von dem tz.de* berichtet, bald seine Chance?

Video: Niko Kovac gibt Fehler zu 

So oder so: Es sind spannende Wochen beim FCB - zwischenzeitlich wurde schon wieder über die Personalie Niko Kovac diskutiert. Ob er sich zu den Gerüchten auf der Pressekonferenz am Freitag äußert? Bei tz.de* können Sie die PK im Live-Ticker verfolgen. Wer Kovac kennt, der weiß: Er wird den Fokus auf das Sportliche legen.

FC Bayern München gegen Union Berlin: Mark Forster fungiert als Co-Kommentator im Internetradio

Am Samstag erwarten die Münchner den Aufsteiger Union Berlin. Im Gegensatz zur FCB-Aufstellung ist eine andere Personalie schon klar: Mark Forster wird das Spiel kommentieren! Der Popstar, bekannt für seine Songs „194 Länder“, „Chöre“ oder „Au Revoir“, wird beim „Amazon Gastspiel“ als Co-Kommentator zu hören sein. Das Internetradio begleitet die Bundesliga-Spiele live.

Über seinen Instagram-Account verkündete der Sänger mit der Cap die Nachricht. Was den Bayern-Fans nicht wirklich gefallen wird: Forster, geboren in Kaiserslautern, ist Anhänger des 1. FCK. „Leider dauert es noch ein paar Jahre, bis der FCK wieder in der Bundesliga spielt“, meint Forster gut gelaunt. Derzeit sind die Roten Teufel in der 3. Liga. Für den Coach von „The Voice of Germany“ aber kein Problem, denn: Er hat eine Ersatz-Lieblingsmannschaft.

Die ist, und das wird den FCB-Anhängern noch weniger gefallen, nicht der Rekordmeister. Sondern eben Union Berlin. Ob Forster seine Vorliebe beim Kommentieren mit Mischa Knobloch verbergen kann? Das können die Zuhörer am Samstag herausfinden.

Mark Forster: Co-Kommentator beim FC-Bayern-Spiel gegen Union Berlin

Die Fans freuen sich schon darauf, den Sänger einmal in einer anderen Rolle in einem Radio zu erleben. Einige scheinen es aber noch nicht ganz verstanden zu haben: Forster wird nicht etwa als Co-Kommentator im TV sein. Nein, es handelt sich um eine Radio-Übertragung. 

Vielleicht muss Forster seine Anhänger, die das Video auf Instagram mit Aussagen wie „Sind zwar nicht meine Vereine, aber dann guck ich mir auch mal die Bundesliga Konferenz an“ oder „Geil...da wird erstmal Bayern geschaut nur wegen dir“ kommentiert haben, auf dieses kleine, aber entscheidende Detail nochmal hinweisen.

Außerdem streiken in Berlin gerade die Schiedsrichter, daher gibt es keine Fußballspiele am Wochenende. Da der FCB Union Berlin aber in München empfängt, ist diese Partie davon nicht betroffen. 

akl

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bayern deklassieren Klinsmanns Hertha: Einmal gab es die Bestnote 
Bayern deklassieren Klinsmanns Hertha: Einmal gab es die Bestnote 
Nach Embolo-Kritik an Schalke: Gladbachs Max Eberl setzt noch einen drauf
Nach Embolo-Kritik an Schalke: Gladbachs Max Eberl setzt noch einen drauf
Keine Rückkehr nach München? Emre Can vor Wechsel zu Ex-Bayern-Coach
Keine Rückkehr nach München? Emre Can vor Wechsel zu Ex-Bayern-Coach
Pikante „Doppelpass“-Panne: Moderator plaudert Meldung aus, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war
Pikante „Doppelpass“-Panne: Moderator plaudert Meldung aus, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war

Kommentare