„Mannschaft des Jahres"-Wahl

Schweinsteiger und zwei Weltmeister nominiert 

+
Bastian Schweinsteiger ist für die „Mannschaft des Jahres" nominiert.

Zürich - Drei deutsche Weltmeister dürfen sich Hoffnungen auf eine Wahl in die „Mannschaft des Jahres" des Fußball-Weltverbandes FIFA machen. Sehen Sie, wer noch nominiert ist:

Toni Kroos (Real Madrid), Mesut Özil (FC Arsenal) und Bastian Schweinsteiger (Bayern München) stehen auf der 15 Spieler umfassenden „Shortlist“, aus der Profis aus aller Welt wählen können. Auch der Spanier Xabi Alonso von Bayern München steht zur Wahl.

Damit sind nach Torhüter Manuel Neuer (Bayern), seinen Klubkollegen Philipp Lahm und Jerome Boateng sowie Mats Hummels (Borussia Dortmund) vor der Nominierung der Stürmer schon sieben deutsche Weltmeister nominiert. Neuer hat vier Konkurrenten, für die Abwehr gehören insgesamt 20 Spieler zur Vorauswahl.

Die Mannschaft des Jahres wird von Spielern weltweit zusammengestellt. Laut FIFA stimmen zehntausende Profis ab. Sie wählen einen Torhüter, vier Verteidiger sowie je drei Mittelfeldspieler und Stürmer. Vorgeschlagen werden die Finalisten von der internationalen Spielervereinigung FIFPro sowie der FIFA.

Die elf Gewinner werden am 12. Januar 2015 im Kongresshaus in Zürich bekannt gegeben. Neuer und Lahm standen bereits in der Mannschaft des Jahres 2013.

Die Shortlist der Mittelfeldspieler im Überblick:

Xabi Alonso (Spanien/Bayern München), Angel Di Maria (Argentinien/Manchester United), Cesc Fabregas (Spanien/FC Chelsea), Eden Hazard (Belgien/FC Chelsea), Xavi (Spanien/ FC Barcelona), Andres Iniesta (Spanien/FC Barcelona), Toni Kroos (Deutschland/Real Madrid), Luka Modric (Kroatien/Real Madrid), Mesut Özil (Deutschland/FC Arsenal), Andrea Pirlo (Italien/Juventus Turin), Paul Pogba (Frankreich/Juventus Turin), James Rodriguez (Kolumbien/Real Madrid), Bastian Schweinsteiger (Deutschland/Bayern München), Yaya Toure (Elfenbeinküste/Manchester City), Arturo Vidal (Chile/Juventus Turin)

sid

Kommentare

Meistgelesen

Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Patzer bei Interview: Wontorra verpasst Löw neuen Namen
Patzer bei Interview: Wontorra verpasst Löw neuen Namen
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Ticker: Podolski sagt „Tschö“ mit Traumtor
Ticker: Podolski sagt „Tschö“ mit Traumtor
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde