Nach Rücktritt

Löw: "Können keinen Lahm aus dem Hut zaubern"

+
Joachim Löw (r.) muss eine Alternative zu Philipp Lahm finden.

Unterföhring - Bundestrainer Joachim Löw (54) hat nach den Rücktritten von Ex-Kapitän Philipp Lahm und Innenverteidiger Per Mertesacker aus der Nationalmannschaft noch keine adäquaten Nachfolger im Blick.

„Wir können keinen Philipp Lahm aus dem Hut zaubern“, sagte er dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD: „Die jungen Spieler haben Qualität, aber sie müssen sich noch ein bisschen verbessern.“

Lahm (30/113 Länderspiele) und Mertesacker (29/104) waren nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft in Brasilien zusammen mit Torjäger Miroslav Klose (36/137) aus der DFB-Elf zurückgetreten. Mit Blick auf die EURO 2016 in Frankreich zeigte sich Löw allerdings zuversichtlich: „Das wird noch eine gewisse Periode dauern. Aber bis zur EM bin ich mir sicher, werden wir gute und eingespielte Verteidiger haben.“

sid

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Ticker: Deutschland siegt in turbulenter Partie gegen Australien
Ticker: Deutschland siegt in turbulenter Partie gegen Australien
Bericht: Cristiano Ronaldo will Real verlassen
Bericht: Cristiano Ronaldo will Real verlassen
Ticker: Deutsche U21 siegt trotz vergebenem Elfmeter
Ticker: Deutsche U21 siegt trotz vergebenem Elfmeter
Champions League bei Sky und DAZN: So kompliziert wird die Aufteilung der Spiele
Champions League bei Sky und DAZN: So kompliziert wird die Aufteilung der Spiele
ZDF verliert, Sky gewinnt: Champions League nur im Pay-TV
ZDF verliert, Sky gewinnt: Champions League nur im Pay-TV