Aufstiegs- und Abstiegskampf wird heiß

2. Liga: HSV liefert nächstes Drama - Nürnberg mit Mega-Befreiungsschlag

Der HSV braucht einen Sieg gegen Osnabrück.
+
Der HSV braucht einen Sieg gegen Osnabrück.

Der HSV will nach dem Sieg gegen Dresden Platz zwei festigen, Gegner ist Osnabrück. Der 1. FC Nürnberg muss im Kellerduell gegen Wiesbaden punkten.

  • Die Zweitliga-Konferenz am Dienstagabend verspricht Spannung ganz oben wie ganz unten
  • Der HSV will mit einem Sieg gegen den VfL Osnabrück den zweiten Tabellenplatz festigen
  • Der 1. FC Nürnberg taumelt der 3. Liga entgegen - gegen Wiesbaden muss ein Sieg her

Der HSV hat gepatzt - nutzt Stuttgart das aus? Die Mittwochs-Spiele im Live-Ticker.

Begegnungen (Anpfiff: Dienstag, 18.30 Uhr)

Ergebnis

Letzter Torschütze

Hamburger SV - VfL Osnabrück

1:1 (1:0)

Heider (58.)

SV Wehen Wiesbaden - 1. FC Nürnberg

0:
(0:3)

Zrelak (83.)

SpVgg Greuther Fürth -  1. FC Heidenheim

0:0 (0:0)

+++ Live-Ticker aktualisieren mit F5 (Laptop/PC) oder am Bildschirmrand nach unten ziehen (Smartphone/Tablet) +++

90. Minute (HSV-OSN): Nochmal Ecke für Hamburg - aber die bringt nichts ein. Kurz danach ist Schluss! Hamburg lässt zwei Punkte liegen. Und Arminia Bielefeld ist somit aufgestiegen - Glückwunsch an den DSC!

Fällt in der Bundesliga heute auch eine Entscheidung? Die Bayern können in Bremen ihr Meisterstück machen. Hier gibt es den Live-Ticker*.

90. Minute (SVWW-FCN): Auch zwischen Wehen und Nürnberg ist das Spiel beendet. Der Club ballert sich den Frust von der Seele.

90. Minute (FÜR-HDH): Schluss in Fürth! Das Duell gegen Heidenheim endet 0:0.

90. Minute (HSV-OSN): In Hamburg ist die reguläre Spielzeit auch vorbei. Wie lange wird hier noch nachgespielt?

90. Minute (FÜR-HDH): In Fürth läuft bereits die Nachspielzeit. Heidenheim rennt die zeit davon. 

84. Minute (HSV-OSN): Was haben die Hamburger noch zu bieten? Lukas Hinterseer wird eher zufällig von Gyamerah bedient, kann das Zuspiel jedoch nicht verwerten.

82. Minute (SVWW-FCN): Wehen Wiesbaden hat sich wohl aufgegeben. Adam Zrelak wird von Johannes Geis bedient, nimmt den Ball gekonnt mit der brust an und und schließt humorlos in die Maschen ab. Die Elf von Rüdiger Rehm sehnt dem Schlusspfiff bereits entgegen, die Nürnberger sind euphorisiert.

78. Minute (HSV-OSN): Am vergangenen Wochenende lachten sich die Hamburger noch ins Fäustchen, als die Stuttgarter in Karlsruhe Federn ließen. Doch nun sind die Hamburger drauf und dran, hier im Heimspiel gegen den Aufsteiger zu patzen. 

2. Liga im Live-Ticker: HSV muss den Ausgleich schlucken - FCN macht munter weiter 

76. Minute (FÜR-HDH): Nach wie vor keine Tore in Fürth. Aber: Ein Treffer und Heidenheim wäre plötzlich punktgleich mit dem HSV, wenn die Hamburger gegen Osnabrück nicht doch noch das Ruder herumreißen.

68. Minute (HSV-OSN): Was geht hier noch für den HSV? Schaub und Jatta sind jetzt für Kinsombi und Kittel in der Partie. Auch Osnabrück hat gewechselt. Amenyido und Henning sind für Ceesay und Klaas dabei.

65. Minute (SVWW-FCN): Der Club liefert weiter - allen voran Robin Hack! Er markiert hier seinen dritten Treffer. Nürnberg kombiniert sich seelenruhig durch die Wehener Hintermannschaft und Hack netzt zum 5:0 ein.

58. Minute (HSV-OSN): Und auch in Hamburg schepperts! Wahnsinn, Osnabrück ist da - Marc Heider trifft nach einem schnellen VfL-Vorstoß. 1:1 beim HSV - und wieder beginnt das große Zittern bei der Hecking-Elf.

58. Minute (SVWW-FCN): Der Club legt nach! Asgar Sörensen schnürt hier ebenfalls einen Doppelpack. Der Nürnberger trifft nach einer Ecke im Nachsetzen - 4:0 für den FCN, die endgültige Entscheidung.

2. Liga im Live-Ticker: HSV und Nürnberg vorne, Heidenheim lässt noch auf sich warten

54. Minute (SVWW-FCN): Bundesliga-Aufsteiger Nürnberg zeigt heute gegen den SV Wehen Wiesbaden seine Qualitäten. SVWW-Leistungsträger Gül kommt zwar zum Abschluss, jedoch kontrollieren die Franken das Geschehen weitestgehend.

48. Minute (HSV-OSN): Die Osnabrücker gewannen den ersten Vergleich gegen den HSV, heute könnten sich die Hamburger revanchieren. Doch der VfL kommt wieder über Cheesay, der über die rechts Seite mit dem Ball am Fuß angelaufen kommt, das Spielgerät jedoch nur ans Außennetz knallt.

48. Minute (FÜR-HDH): Bei schönem Spätfrühlings-Wetter läuft das Spiel scheinbar wie in der ersten Hälfte vor sich hin. Das sollte den ambitionierten Heidenheimern jedoch nicht passen. 

46. Minute: Nun wird in Fürth und Wiesbaden weiter gespielt.

In wenigen Momenten werden die drei Zweitliga-Partien wieder angepfiffen. Hält der HSV das Ergebnis oder baut der Traditionsverein die Führung sogar noch aus? Und was haben die Heidenheimer in Fürth noch zu melden?

2. Bundesliga im Live-Ticker: Tore wie am Fließband im Abstiegs-Kracher

Auch in Hamburg und Wiesbaden wurden die Teams in die Kabine gebeten. Der HSV setzte sich in einer Situation durch, was für die 1:0-Führung gegen Osnabrück reicht. Nürnberg hat bereits ein regelrechtes Feuerwerk abgebrannt und führt in Wiesbaden mit 3:0.

PAUSENPFIFF (FÜR-HDH): In Fürth ist erst einmal Schluss. Die Heidenheimer kommen noch nicht richtig in die Partie. Da muss noch mehr kommen, wenn man das Spitzen-Trio noch unter Druck setzen will.

41. Minute (SVWW-FCN): Was ist denn bitte in Wiesbaden los? Erst greift keiner Dovedan an, der schön auf Hack durchsteckt. Hack schließt sofort ab! Lindner ist noch dran, doch der Ball geht im hohen Bogen ins Tor. Behrens ist auch noch dran und schießt den Ball ins Netz, jedoch war Hack wohl der Torschütze.

38. Minute (SVWW-FCN): Auch in Wiesbaden gibt es das nächste TOR! Asger Sörensen steigt nach einer Geis-Ecke am höchsten und nickt platziert in den Wiesbadener Kasten ein. Die Keller-Elf ist auf Kurs!

34. Minute (HSV-OSN): TOR IN HAMBURG! Martin Harnik zieht nach einem schönen Doppelpass mit Kinsombi auf der linken Seite in Strafraum ein und schließt überlegt vor Müllers ab. Es war die erste echte Chance für den HSV!

31. Minute (FÜR-HDH): Ex-1860-Verteidiger Marnon Busch zieht für die Heidenheimer auf knapp zwanzig Metern ab, doch der Ball rauscht vorbei.

30. Minute (SVWW-FCN): Beide Teams stehen zwar mit dem Rpcken zur Wand, jedoch merkt man es ihnen kaum an. Ein ansehnliches Zweitligaspiel zeichnet sich hier in der ersten halben Stunde ab. 

24. Minute (HSV-OSN): Was für eine Riesen-Chance für den VfL Osnabrück! Die ideenlosen Hamburger werden durch den schnellen Agu überlaufen. Dieser bringt den Ball in die Mitte, wo Ceesay völlig frei vor dem leeren Tor steht. Doch der Gambier vergibt kläglich und schafft es, den Ball neben das Tor zu setzen. 

2. Bundesliga im Live-Ticker: Ausgleichs-Chance im Abstiegs-Kracher!

23. Minute (SVWW-FCN): Und fast ist der SVWW da! Nach einer Ecke verpasst Manuel Schäffler den Ball nur um wenige Zentimeter.

21. Minute (SVWW-FCN): Was macht Nürnberg nach dem Führungstor? Erst erkämpfen sich die Franken eine Ecke, die jedoch nichts einbringt. Wehen muss nun auf den Ausgleich gehen, wenn es mit dem Klassenerhalt noch etwas werden soll. 

18. Minute (FÜR-HDH): Fürth übernimmt langsam die Kontrolle im Heimspiel. Die Heidenheimer stehen noch tief und warten auf Fehler der Leitl-Elf. Fürth kommt durch Daniel Keita-Ruel zu einer (fast)-Gelegenheit, doch Heidenheims Kevin Müller ist hellwach. die 

14. Minute (HSV - OSN): Die Osnabrücker kommen erstmals durch einen Konter in den HSV-Strafraum. Cheesay tankt sich durch, findet jedoch keinen Abnehmer. Die Hamburger müssen gegen den Aufsteiger auf der Hut sein.

2. Bundesliga im Live-Ticker: Früher Treffer im Abstiegs-Duell

7. Minute (SVWW-FCN): Die Nürnberger fackeln nicht lange und erzielen nach sechs Minuten direkt das erste Tor! Die Hoffenheim-Leihgabe Robin Hack zieht nach einem Zuspiel von Frey aus gut 16 Metern ab und trifft genau ins linke untere Eck! Ein schönes und vor allem wichtiges Ding für die Franken!

4. Minute (FÜR-HDH): Die Heidenheimer kommen direkt über Knipser Tim Kleindienst zum Abschluss! Die Elf von Frank Schmidt hat mit dem Tabellensiebten jedoch einen schweren Gegner vor der Brust.

ANPFIFF: Auf geht‘s, Vamos, Let‘s go! Wir starten in die Zweitliga-Konferenz. Werden die Hamburger heute die Zeichen auf Aufstieg setzen? Wahrt Heidenheim seine Bundesliga-Chancen und kann der Club einen Befreiungsschlag landen?

Gleich rollt in Hamburg, Fürth und Wiesbaden die Kugel. Noch wenige Augenblicke fehlen bis zum Anpfiff.

Update vom 16. Juni, 18.20 Uhr: Der Worst-Case für den HSV könnte bereits an diesem Spieltag auftreten. Sollte die Hecking-Elf verlieren und die Heidenheimer heute gewinnen, könnte der HSV auf den Relegationsplatz fallen. Bei einem Sieg des VfB Stuttgart am Mittwoch würden die Hamburger sogar auf den vierten Platz abrutschen. 

Auch in der Bundesliga wird heute gespielt. Verfolgen Sie die Partien in unserem Live-Ticker*.

2. Bundesliga im Live-Ticker: Nürnberg mit fünf Wechseln in der Aufstellung

Update vom 16. Juni, 18.10 Uhr: Noch zwanzig Minuten bis zum Anpfiff. Die drei spannenden Spiele gehen gleich los, die Spannung in Hamburg, Wiesbaden und Fürth steigt. 

Auch Heidenheim-Coach Frank Schmidt gibt seine Aufstellung bekannt:

Update vom 16. Juni, 17.50 Uhr: Auch der 1. FC Nürnberg hat seine Aufstellung bekannt gegeben. Die Elf von Jens Keller beginnt mit mehreren Wechseln. Neu in der Startelf sind Ansger Sörensen, Oliver Sorg, Johannes Geis, Nikola Dovedan und Michael Frey. Der angeschlagene Mavropanos, Valentini, Schleusener, Heise und Ishak sitzen dafür auf der Bank.

Wie zeigen sich die Nürnberger nach der Derby-Niederlage gegen Fürth?

Update vom 16. Juni, 17.45 Uhr: Willkommen zum Zweitliga-Ticker! Die Hamburger haben sich etwas vorgenommen und starten mit der gleichen Aufstellung wie beim 2:0-Sieg gegen Dresden. Nur Rick van Drongelen sitzt seine Gelb-Sperr aus. Für ihn wird Gideon Jung bei den Rothosen auflaufen.

2. Bundesliga im Live-Ticker: HSV und Heidenheim wollen hoch - Stoppt Nürnberg die Talfahrt? 

Update vom 16. Juni, 16.45 Uhr: In knapp zwei Stunden steht eine spannende Zweitliga-Konferenz an, in der ausschließlich richtungsweisende Duelle um den Auf- und den Abstieg ausgetragen werden. Heidenheim könnte Hamburg mit einem Sieg überholen und zumindest über Nacht auf den direkten Aufstiegsplatz springen.

In den Niederungen der Tabelle wollen die Nürnberger ihre Chaos-Serie beenden und nach sieben sieglosen Partien in Folge wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Doch bei den selbstbewussten Wiesbadenern, die den „Club“ mit einem Sieg hinter sich auf einem direkten Abstiegsplatz lassen könnten, wird es wohl extrem schwer.

2. Bundesliga im Live-Ticker: Spannung oben wie unten - HSV und Heidenheim im Fernduell

Herzlich willkommen zu unserem Konferenz-Ticker für die 2. Bundesliga! Der Aufstiegs- und Abstiegskampf nimmt immer mehr Fahrt auf. Während der HSV an den Sieg gegen Dresden, das am Montag gegen Bielefeld ran muss, anknüpfen will, geht es für den „Glubb“ im Abstiegs-Kracher gegen Wiesbaden um die Zweitliga-Existenz. Der 1. FC Heidenheim schielt vor dem Spiel gegen Greuther Fürth auf den Relegationsplatz.

2. Bundesliga im Live-Ticker: HSV empfängt gebeutelte Osnabrücker

Hamburg - Mit dem Sieg gegen Dynamo Dresden eroberte der HSV am Wochenende Tabellenplatz zwei zurück. Überzeugend geht aber anders: In einem insgesamt schwachen Auftritt gegen das Schlusslicht rettete Joel Pohjanpalo die Rothosen spät mit seinem Treffer zum 1:0. Gegner am Dienstag ist der VfL Osnabrück, die Mannschaft von Daniel Thioune steckt mittendrin im Abstiegskampf. Zwei Punkte sind es nur bis zum Relegationsplatz, der VfL muss punkten - spielt allerdings bisher eine katastrophale Rückrunde. 2020 gab es erst einen Sieg.

2. Liga im Live-Ticker: Kann Nürnberg im Kellerduell die Katastrophe abwenden?

Das zweite Spiel des Abends ist eines der berüchtigten Sechs-Punkte-Spiele. Der 1. FC Nürnberg muss gegen Wehen Wiesbaden ran - es ist das Duell 16. gegen 17. Für beide ist es wohl das bisher wichtigste Spiel der Saison. Der „Glubb“ taumelt dem Absturz in die dritte Liga entgegen, am Wochenende gab es eine Pleite im Frankenderby gegen Fürth. Will Trainer Jens Keller nach dem Bundesliga-Abstieg nicht durchgereicht werden, muss gegen den Tabellennachbarn Wiesbaden zwingend ein Sieg her.

2. Liga im Live-Ticker: Heidenheim will historische Chance nutzen

Mit dem 1. FC Heidenheim komplettiert ein Aufstiegsaspirant die Konferenz am Dienstag. Der FCH spielt gegen Fürth. Klappt es dieses Jahr mit dem Bundesliga-Traum? In den vergangenen beiden Jahren klopften die Heidenheimer stets bei den Aufstiegsplätzen an - es sprang am Ende aber nur Platz vier und fünf heraus. Dieses Jahr sind sie so nah dran wie selten: Nur ein Punkt trennt das Team von Frank Schmidt vom VfB Stuttgart auf dem Relegationsplatz.

Im Sendeplan sehen Sie, welche Spiele in den kommenden Tagen auf welchen Sendern* zu sehen sind.

Auch die Spiele der Bundesliga*-Konferenz am Dienstag bieten wir im Konferenz-Ticker an. Den Meistertitel holten sich die Bayern zum achten Mal in Serie. Wird die Liga langweilig?

epp/ajr

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neuer Alaba-Wirbel! Abwehrchef fehlt gegen Schalke - Salihamidzic gibt Wasserstandsmeldung durch
Neuer Alaba-Wirbel! Abwehrchef fehlt gegen Schalke - Salihamidzic gibt Wasserstandsmeldung durch
Neuer Alaba-Wirbel! Abwehrchef fehlt gegen Schalke - Salihamidzic gibt Wasserstandsmeldung durch
Hansi Flick merklich verstimmt wegen Corona-Entscheidung - „Eine Sache, die man nicht ganz so versteht“
Hansi Flick merklich verstimmt wegen Corona-Entscheidung - „Eine Sache, die man nicht ganz so versteht“
Hansi Flick merklich verstimmt wegen Corona-Entscheidung - „Eine Sache, die man nicht ganz so versteht“
„Verantwortungslos“: FC-Bayern-Bosse kassieren heftige Kritik von Fans und Medien - Auch ZDF-Kommentatorin verwundert
„Verantwortungslos“: FC-Bayern-Bosse kassieren heftige Kritik von Fans und Medien - Auch ZDF-Kommentatorin verwundert
„Verantwortungslos“: FC-Bayern-Bosse kassieren heftige Kritik von Fans und Medien - Auch ZDF-Kommentatorin verwundert
Bundesliga-Start: Werder Bremen gegen Hertha BSC im Live-Ticker!
Bundesliga-Start: Werder Bremen gegen Hertha BSC im Live-Ticker!
Bundesliga-Start: Werder Bremen gegen Hertha BSC im Live-Ticker!

Kommentare