Lewandowski mit Maske - Keine Wettbewerbsverzerrung

+
Robert Lewandowski muss weiterhin mit Maske spielen. Foto: Peter Kneffel

München (dpa) - Stürmer-Star Robert Lewandowski vom deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München wird auch im letzten Saisonspiel am Samstag gegen den FSV Mainz 05 eine Gesichtsmaske tragen.

"Wenn ich ohne Maske einen Schlag darauf bekommen würde, könnte es passieren, dass mir eine Operation droht", sagte der Pole der "Bild"-Zeitung. "Da geht Sicherheit vor. Ich will nichts im letzten Spiel riskieren." Lewandowski hatte sich Ende April im verlorenen Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund das Nasenbein und den Oberkiefer gebrochen.

Lewandowski wehrte sich gegen die zuletzt laut gewordene Kritik, dass die Bayern in den letzten Bundesliga-Spielen nicht mehr alles gegeben und damit den Abstiegskampf verzerrt hätten. "Ich habe in Freiburg nach einer Gesichtsverletzung mit Maske gespielt, Manuel Neuer trotz einer Fersenverletzung", sagte Lewandowski. "Wir haben viele Male bewiesen, dass wir eine Supermannschaft sind. Der Vorwurf ist unfair." Man sei eine Meistermannschaft. "Die letzten drei Spiele waren nicht optimal. Wir hatten in dieser Saison unwahrscheinlich viele Verletzungsprobleme, aber haben uns nie hängen lassen, haben nie geschimpft, sondern immer gekämpft", sagte der 26-jährige Bayern-Angreifer.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Ticker: Deutschland siegt in turbulenter Partie gegen Australien
Ticker: Deutschland siegt in turbulenter Partie gegen Australien
Bericht: Cristiano Ronaldo will Real verlassen
Bericht: Cristiano Ronaldo will Real verlassen
Ticker: Deutsche U21 siegt trotz vergebenem Elfmeter
Ticker: Deutsche U21 siegt trotz vergebenem Elfmeter
Champions League bei Sky und DAZN: So kompliziert wird die Aufteilung der Spiele
Champions League bei Sky und DAZN: So kompliziert wird die Aufteilung der Spiele
ZDF verliert, Sky gewinnt: Champions League nur im Pay-TV
ZDF verliert, Sky gewinnt: Champions League nur im Pay-TV