Bei CL-Partie gegen Bayer Leverkusen

Muskelfaserriss? Klose droht längere Pause

+
Miroslav Klose im Zweikampf mit Leverkusens Jonathan Glao Tah (l).

Rom - Miroslav Klose droht nach seiner Verletzung im Hinspiel der Champions-League-Playoffs gegen Bayer Leverkusen eine längere Pause. Offenbar hat er sich einen Muskelfaserriss zugezogen.

„Ich gehe davon aus, dass es ein Muskelfaserriss ist“, sagte der Stürmer von Lazio Rom nach dem 1:0-Sieg seines Clubs am Dienstag. „Ich hoffe, dass es nichts Schlimmes ist, aber ich habe kein gutes Gefühl“, ergänzte der frühere Fußball-Nationalstürmer, der in der Halbzeit verletzt ausgewechselt worden war.

Eine Untersuchung am Mittwoch soll genaueren Aufschluss über die Schwere der Blessur am linken Oberschenkel bringen. Mit einem Muskelfaserriss würde der 37-Jährige nicht nur für das Rückspiel in Leverkusen kommende Woche ausfallen, sondern seinem Club definitiv auch in den ersten Wochen der neuen Saison fehlen.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Sammer: „Götze darf niemals in Frage gestellt werden“
Sammer: „Götze darf niemals in Frage gestellt werden“