Leipzig kauft ihn per Ausstiegsklausel aus Vertrag heraus

Trainer-Hammer: Nagelsmann verlässt Hoffenheim und geht zu Liga-Konkurrenten

+
TSG-Trainer Julian Nagelsmann.

Trainer-Hammer in der Bundesliga: Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann verlässt seinen Klub im kommenden Sommer und geht zu RB Leipzig.

München - Nagelsmann erhält ab Sommer 2019 in Leipzig einen Vierjahresvertrag. Dazu muss er in Hoffenheim die Ausstiegsklausel in seinem aktuellen Vertrag ziehen - er kostet Leipzig fünf Millionen Euro Ablöse. Die Klubs bestätigten dies.

Auch interessant: Die WM im Liveticker am Donnerstag

Leipzig sucht schon länger einen Nachfolger für den scheidenden Coach Ralph Hasenhüttl (50). Nun brauchen die Sachsen um Macher Ralf Rangnick (59) „nur“ noch einen einjährigen Übergangs-Trainer für die kommende Saison.

„Klare Verhältnisse“

„Es war mir wichtig, früh für klare Verhältnisse zu sorgen“, sagte Nagelsmann, nachdem er am Mittwochabend die Gesellschafter und die Geschäftsführung der TSG über seine Entscheidung informiert hatte. Mit diesem Schritt wolle er verhindern, dass seine Arbeit während der kommenden Saison von immer wieder aufkommenden Spekulationen beeinflusst werde.

Schon in dieser Spielzeit war Nagelsmann immer wieder mit anderen Clubs wie Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig und zuletzt auch Real Madrid in Verbindung gebracht worden. Nagelsmann hatte die TSG in der abgelaufenen Saison in der Bundesliga auf Platz drei und damit erstmals in der Vereinshistorie in die Champions League geführt.

Begehrter Coach

Künftig werde er keine Fragen zu seinem neuen Arbeitgeber oder seinen Pläne beantworten. „In der Branche wird immer Ehrlichkeit verlangt. Die haben wir bewiesen und ich erwarte, dass dies auch respektiert wird“, sagte Nagelsmann.

Der gebürtige Landsberger gilt als einer der begehrtesten Fußball-Lehrer der Branche. „Wir wussten um die vertraglich fixierte Möglichkeit, die im Profifußball nicht außergewöhnlich ist“, sagte Alexander Rosen, Hoffenheims Direktor Profifußball. „Es spricht für den Charakter von Julian, dass er die Karten nun auch öffentlich auf den Tisch gelegt und so früh für alle Klarheit geschaffen hat.“

cg

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Nach Jogi-Beben: Matthäus zählt nächsten Bayern-Star an - besonders heikle Forderung

Nach Jogi-Beben: Matthäus zählt nächsten Bayern-Star an - besonders heikle Forderung

SPD-Politikerin attackiert Mesut Özil: „Verantwortungslos“ - Auch Kanzleramt reagiert 

SPD-Politikerin attackiert Mesut Özil: „Verantwortungslos“ - Auch Kanzleramt reagiert 

Wo läuft die Champions League heute live im TV und Live-Stream? Alle Sendetermine

Wo läuft die Champions League heute live im TV und Live-Stream? Alle Sendetermine

Hudson-Odoi erstmals in englische Nationalmannschaft berufen

Hudson-Odoi erstmals in englische Nationalmannschaft berufen

"Klares Zeichen" an BVB - Hoeneß: "Kopf-an-Kopf-Rennen"

"Klares Zeichen" an BVB - Hoeneß: "Kopf-an-Kopf-Rennen"

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren