Nach 30 Jahren

Jürgen Klopp: Erst Tränen-Interview, dann Tanz-Gott vor Mannschaft - Meister-Bilder gehen um die Welt

Der FC Liverpool hat es endlich geschafft: Die Niederlage von Manchester City beim FC Chelsea bedeutet die Meisterschaft. Jürgen Klopp war zu Tränen gerührt.

  • Der  FC Liverpool und Jürgen Klopp gingen mit einem 4:0-Erfolg gegen Crystal Palace einen entscheidenden Schritt Richtung Meisterschaft.
  • Weil Manchester City beim FC Chelsea nicht gewinnen konnte, ist der Titel nun vorzeitig fix. 
  • Trainer Jürgen Klopp konnte seine Tränen im Live-Interview nicht zurückhalten (siehe Update vom 26. Juni, 6.29 Uhr).

Update vom 26. Juni, 13.55 Uhr: Dass Jürgen Klopp feiern kann, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass der Meister-Coach aber obendrein noch ein begnadeter Tänzer ist, zeigt ein lustiges Video auf Instagram*.

Nach dem Chelsea-Sieg über Manchester City gab es im Liverpooler Teamhotel eine große Party. Und wie könnte es anders sein: Der Schwarzwälder steht natürlich im Mittelpunkt - und flippt auf der Tanzfläche komplett aus.

Update vom 26. Juni, 9.08 Uhr: Liverpool ist Meister - eine ganze Stadt ist im Freudentaumel. Natürlich feiern auch die Spieler der Reds.

Es dauerte nicht lange, ehe im Netz die ersten Videos auftauchten. Hier erleben die Premier-League-Helden die letzten Sekunden vor ihrer Krönung live.

Jürgen Klopp: Tränen-Interview im Live-TV geht um die Welt - FC Liverpool endlich Meister

Update vom 26. Juni, 6.29 Uhr: Verdienter kann ein Titel wohl nicht sein: Der FC Liverpool ist nach 30 Jahren endlich wieder Englischer Meister. Am Ende durfte man vom Sofa aus zusehen, wie der FC Chelsea die letzten Schritte auf dem langen Weg der Reds ging - die Londoner besiegten den Tabellenzweiten Manchester City mit 2:1. Leroy Sané kam dabei nicht zum Einsatz.

So ist es für den bisherigen Champion unmöglich, den Titel noch zu verteidigen. Ausgerechnet Chelsea. Legendär ist der historische Ausrutscher von Steven Gerrard, der 2014 gegen die Blues plötzlich den Halt verlor. Der ehemalige Bundesliga*-Stürmer Demba Ba nahm die Einladung an und stach Liverpool ins Herz. Die Niederlage war der Anfang vom Ende der LFC-Meisterträume. Sechs Jahre später krönte man sich nun aber doch.

FC Liverpool ist Meister: Jürgen Klopp auf dem Weg zur Legende

Und natürlich trägt diese Meisterschaft die Handschrift von Trainer Jürgen Klopp. Der Coach, hierzulande bestens bekannt aus dem Fußball-Oberhaus*, bewirbt sich damit endgültig um ein Denkmal vor dem Stadion an der Anfield Road.

Klopps Ehrgeiz und seine Authentizität werden in England hoch geschätzt. Auch seine ehrlichen Interviews, in denen er sich allerdings immer wieder im Ton vergreift. Den jüngsten Ausrutscher* wird man ihm verzeihen. Nun, direkt nach der Meisterschaft, konnte er seine Tränen im englischen Live-TV bei Sky* nicht zurückhalten.

„Meister mit diesem Klub zu werden, ist absolut unglaublich“, sagte Klopp. Der Titel sei auch für Gerrard, der so lange warten musste. Es sei eine wahnsinnige Leistung seiner Spieler, für Klopp sei es eine Freude, sie zu trainieren. Wegen Corona wusste keiner, wie es wirklich weitergeht. Die Erlösung jetzt sei aber umso schöner für ihn und natürlich für die zahlreichen Liverpool-Fans. „Das ist für euch da draußen“, meinte Klopp. „Ich hoffe, ihr bleibt zuhause oder geht zumindest nur vor euer Haus. Feiert es.“

Am Ende konnte sich Klopp nicht mehr halten. „Ich habe keine wirklichen Worte, es ist so ein großer Moment. Ich bin total überwältigt. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich so fühle. Es ist einfach groß“, sagte er - mit leicht tränenerstickter Stimme. „Sorry, Gentlemen“, schloss Klopp und verschwand aus dem Bild. „Bis dann, alles Gute!“ Die Presse überschlug sich derweil mit Lob für Jürgen Klopp und sein Team.

Premier League: FC Liverpool nach 30 Jahren wieder Meister - Klopp mit Rekord

Update vom 25. Juni: Der FC Liverpool ist zum 19. Mal englischer Fußballmeister. Die Mannschaft des deutschen Trainers Jürgen Klopp profitierte davon, dass Titelverteidiger Manchester City am Donnerstagabend sein Auswärtsspiel beim FC Chelsea mit 1:2 (0:1) verlor. Somit können die Reds sieben Spieltage vor dem Ende der Premier-League-Saison nicht mehr vom Tabellenzweiten eingeholt werden. Damit endet für die Liverpooler eine Durststrecke von 30 Jahren, als sie zuletzt Meister wurden. Zudem ist Liverpool der erste Geistermeister der Geschichte - denn wegen der Corona-Pandemie finden auch in England die Spiele ohne Fans statt.

Spitzenreiter Liverpool hatte sein Punktekonto am Mittwoch durch einen 4:0-Sieg gegen Crystal Palace auf 86 Punkte erhöht und feierte den langersehnten Titelgewinn vor dem Fernseher auf der Couch. Der Vorsprung auf Man City beträgt nach dem 31. Spieltag 23 Zähler. Das Team von Coach Pep Guardiola kann in den verbleibenden Saisonspielen aber nur noch maximal 21 Punkte holen.

Liverpool ist Meister: Klopp erster deutscher Trainer, dem das in England gelingt

Klopp ist der erste deutsche Coach, der im Mutterland des Fußballs Meister wurde. Nach dem Gewinn der Champions League und des Weltpokals ist es für den 53-Jährigen der dritte Titel mit den Reds - und der wichtigste. Jetzt fehlt ihm noch der Gewinn des FA Cups in seiner Sammlung. In dieser Saison, der fünften unter CoachJürgen Klopp, hat Liverpool bisher 28 von 31 Spielen gewonnen, zweimal unentschieden gespielt und nur eine Partie verloren.

Drei Jahrzehnte mussten die Fans auf diesen Moment warten. Einige Male war Liverpool nah dran. Besonders tragisch bleibt die Saison 2013/14 in Erinnerung, als Brendan Rodgers' Elf den sicher geglaubten Titel zwei Spieltage vor Schluss verspielte. In der Vorsaison standen die Reds schon mit sieben Punkten Vorsprung an der Spitze. Doch am Ende verpassten sie den ersten Titel seit Einführung der Premiere League als bester Zweitplatzierter mit 97 Punkten ganz knapp.

Macht ausgerechnet der FC Chelsea Klopp zum Meister? Sane winkt Startelf-Comeback

London - Der Meistertitel von Liverpool schien bereits vor vielen Monaten fix zu sein. Dann schlug die Corona-Pandemie * zu undLiverpool musste um die Fortsetzung der Saison zittern. Nun steht der Club unmittelbar vor der ersten Meisterschaft seit 30 Jahren

FC Chelsea - Manchester City: Feiert Liverpool den Meistertitel von der Couch aus?

Die Ausgangsposition ist klar, nachdem der FC Liverpool Crystal Palace klar und deutlich mit 4:0 besiegt hat. Gewinnt Manchester City in London nicht, ist derFC Liverpool Meister. Aktuell haben die Reds mit 86 Zählern einen Vorsprung von 23 Punkten. Bei dann nur noch sieben Spielen, könnte das Team vonPep Guardiola diesen Vorsprung auch rechnerisch nicht mehr einholen. 

Jürgen Klopp ist jedoch noch nicht bereit auf Feierlichkeiten einzustimmen. „Ich schaue das Spiel nicht, um eine Feier vorzubereiten. Ich schaue es, weil wir eine Woche später gegen City spielen. Also muss ich es schauen, besonders gegen Chelsea, gegen die wir auch noch spielen, so der Liverpool-Coach auf einer Pressekonferenz. Festzuhalten bleibt, dass die Meisterschaft für Liverpool nur Formsache ist, egal, ob sie in dieser oder erst in der nächsten Woche feststeht. 

Nach dem 4-0-Erfolg gegen Crytal Palace hat das Team allen Grund zur Freude

FC Chelsea - Liverpool: Spielt Sané erstmals seit seinem Kreuzbandriss von Beginn an?

Nachdem der Leroy Sané* bereits gegen den FC Burnley nach langer Verletzungspause sein Comeback gab, will der Nationalspieler im Duell mit Chelsea den nächsten Schritt machen. Gegen Burnley bekam Leroy Sané knapp 15 Minuten Spielzeit, nun könnten es jedoch deutlich mehr sein. 

Ob es für die Startelf reicht, ist noch ungewiss, doch täte Pep Guardioa gut daran Leroy Sané* zu zeigen, dass er auf ihn setzt. Nachdem die Verhandlungen mit dem FC Bayern * zuletzt wieder ins Stocken geraten sind, ist nicht auszuschließen, dass der Flügelspieler dem Vorjahres-Meister doch länger erhalten bleibt. *tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Screenshot Sky / Fums Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rummenigge mahnt «Harmonie und Loyalität» in DFB-Spitze an
Rummenigge mahnt «Harmonie und Loyalität» in DFB-Spitze an
Rummenigge mahnt «Harmonie und Loyalität» in DFB-Spitze an
Dante freut sich auf Leverkusen - Bosz mit Respekt vor Nizza
Dante freut sich auf Leverkusen - Bosz mit Respekt vor Nizza
Dante freut sich auf Leverkusen - Bosz mit Respekt vor Nizza
Gladbach bei Inter: VAR-Chaos und Monster-Pass! Fohlen-Drama im San Siro
Gladbach bei Inter: VAR-Chaos und Monster-Pass! Fohlen-Drama im San Siro
Gladbach bei Inter: VAR-Chaos und Monster-Pass! Fohlen-Drama im San Siro
Amine Harit oder Mark Uth: Schalke-Trainer Manuel Baum weist Kritik an Aufstellung zurück
Amine Harit oder Mark Uth: Schalke-Trainer Manuel Baum weist Kritik an Aufstellung zurück
Amine Harit oder Mark Uth: Schalke-Trainer Manuel Baum weist Kritik an Aufstellung zurück

Kommentare