„Ich weiß, was ich tun werde“

Kurioses Detail zum möglichen Iniesta-Wechsel nach China: Diese Rolle soll sein Weingut spielen

+
Andres Iniesta wechselt nach langer Zeit wahrscheinlich vom FC Barcelona weg. 

Das Weingut von Andres Iniesta spielt angeblich eine Schlüsselrolle beim bevorstehenden Abschied der Klub-Legende vom FC Barcelona nach China.

Barcelona - Die Bodega Iniesta erhoffe sich durch den Wechsel des 33 Jahre alten Mittelfeldspielers einen jährlichen Absatz von zwei Millionen Flaschen auf dem chinesischen Markt - mehr als in Spanien. Das berichten spanische Medien.

Demnach soll Iniesta seinen Abschied nach dem spanischen Pokalfinale am Samstag gegen den FC Sevilla bekannt geben. Zu welchem Klub es den Siegtorschützen des WM-Finales 2010 zieht, ist noch nicht bekannt. Die Zeitung AS berichtet von "bis zu vier Vereinen", die Iniestas Forderung nach einem Dreijahresvertrag erfüllt hätten.

Iniestas Entscheidung sei gefallen

Iniesta entstammt Barcas berühmter Talente-Schmiede La Masia und spielt seit über 15 Jahren für die Profi-Mannschaft. Im vergangenen Sommer unterschrieb er einen Vertrag auf Lebenszeit.

"Ich weiß, was ich tun werde", sagte er kürzlich der Zeitung Sport über seine Zukunft, seine Entscheidung sei bereits gefallen. Mit der Bekanntgabe werde er warten, "bis ich es sagen muss - zuerst dem Verein, dann dem Trainer und dann allen anderen." Spanischen Medien zufolge soll der Klub jetzt informiert sein.

Teil des China-Transfers soll nun ein Deal mit einer chinesischen Handelskette sein, die Iniestas Wein in China vertreiben soll. Iniesta hatte das 120 Hektar große Weingut in seinem Heimatdorf Fuentealbilla in der Weinbauregion Manchuela 2010 gegründet. Sein Top-Produkt ist der Rotwein "Corazon Loco" (verrücktes Herz).

SID

Meistgelesen

Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 

Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 

DFB-Pokal im Ticker: Kovac-Coup zum Abschied - brisante Szene in der Nachspielzeit

DFB-Pokal im Ticker: Kovac-Coup zum Abschied - brisante Szene in der Nachspielzeit

Ende einer Erfolgsstory: Hasenhüttl bat RB um Auflösung

Ende einer Erfolgsstory: Hasenhüttl bat RB um Auflösung

"Als wären die anderen Vollidioten" - Jetzt geht Löw auf Wagner los

"Als wären die anderen Vollidioten" - Jetzt geht Löw auf Wagner los

Weiter Kritik an Özil und Gündogan: "Absolutes Eigentor"

Weiter Kritik an Özil und Gündogan: "Absolutes Eigentor"

Kommentare