Schnelle Rückkehr nach Dortmund im Supercup

Hummels erstes Pflichtspiel für Bayern gegen den BVB

+
Ehemalige und zukünftige Teamkollegen: Robert Lewandowski (l.) und Mats Hummels. 

München - Der deutsche Fußball-Bund (DFB) hat am Freitag den Termin für den DFL-Supercup zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern bekannt gegeben. Mats Hummels wird damit schon bald in den Signal-Iduna-Park zurückkehren.

Mats Hummels kehrt schneller nach Dortmund zurück, als ihm vielleicht lieb ist. Der Weltmeister wird nach seinem Wechsel im Sommer zu Bayern München das erste Pflichtspiel im Trikot des deutschen Rekordmeisters bei Borussia Dortmund bestreiten. Beide Klubs stehen sich am 14. August im Supercup im ehemaligen Westfalenstadion gegenüber. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag bekannt. Gleichzeitig ist es die Pflichtspiel-Premiere für den neuen Bayern-Trainer Carlo Ancelotti. 

Meister München und Vize Dortmund sind unabhängig vom Ausgang des Pokalfinals am 21. Mai in Berlin für den Supercup qualifiziert. Das Pokalendspiel ist für Hummels die letzte Begegnung für den BVB. Der Innenverteidiger hat bei den Bayern einen Fünfjahresvertrag unterschrieben und musste sich zuletzt einige Anfeindungen der Dortmunder Fans gefallen lassen. 

Seit der Supercup-Wiedereinführung vor sechs Jahren standen sich Bayern und Dortmund bereits dreimal gegenüber. 2012 gewann der FC Bayern in München 2:1. Der BVB war 2013 (4:2) und 2014 (2:0) jeweils in Dortmund erfolgreich.

Kommentare

Meistgelesen

Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"
Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"
Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer
Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben
UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben