Vier Brüche im Gesicht

Horror-Verletzung bei Zweitliga-Profi

+
Aytac Sulu (l.), hier beim Torjubel.

Darmstadt - Zweitliga-Aufsteiger Darmstadt 98 muss etwa sechs Wochen auf Kapitän Aytac Sulu verzichten. Die Verletzung tut schon beim Lesen weh.

Der Abwehrspieler erlitt bei einem Zusammenprall mit seinem eigenen Torhüter im Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt (2:2) mehrere Gesichtsfrakturen. „Das ist natürlich ein herber Verlust für uns“, sagte Cheftrainer Dirk Schuster.

Sulu war kurz nach der Pause mit Schlussmann Christian Mathenia zusammengeprallt und wenig später ausgewechselt worden. Der 28-Jährige erlitt insgesamt vier Brüche im Gesicht, darunter eine Jochbein- sowie Keilbeinfraktur. Nach zusätzlichen Untersuchungen im Klinikum in Heidelberg am Montag soll über das weitere Vorgehen entschieden werden.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

“Möglicher Schritt“: Wenger spricht über Aubameyang-Transfer

“Möglicher Schritt“: Wenger spricht über Aubameyang-Transfer

„Affenzirkus“ um Aubameyang? kicker entschuldigt sich bei BVB-Profi

„Affenzirkus“ um Aubameyang? kicker entschuldigt sich bei BVB-Profi

"EGOmeyang" beim BVB vor dem Aus

"EGOmeyang" beim BVB vor dem Aus

Ordnungshüter Hollerbach: Mit Ganztagsbetreuung zum Aufbruch

Ordnungshüter Hollerbach: Mit Ganztagsbetreuung zum Aufbruch

Hamburger SV trennt sich von Trainer Gisdol

Hamburger SV trennt sich von Trainer Gisdol

Kommentare