Bei Betis Sevilla aussortiert

Heiko Westermann vor Rückkehr in die Bundesliga

+
Heiko Westermann.

Sevilla - Der frühere Bundesliga-Profi Heiko Westermann, seit einem Jahr unter Vertrag beim spanischen Fußball-Erstligisten Betis Sevilla, sucht nach Medienberichten aus der andalusischen Metropole einen neuen Club.

Wie die staatliche Nachrichtenagentur Efe am Dienstag unter Berufung auf Vereinskreise berichtete, hatte der neue Betis-Trainer Gustavo Poyet dem 32-jährigen Innenverteidiger zu verstehen gegeben, dass der Deutsche in seinen Plänen keine Rolle spiele.

Westermann habe daraufhin mit Erlaubnis des Vereins das Trainingslager des Teams in Marbella verlassen, um Verhandlungen über einen Vereinswechsel zu führen. Ein Club in Deutschland habe bereits Interesse signalisiert, hieß es. Nähere Einzelheiten wurden nicht genannt. Westermann hatte in der Bundesliga für Arminia Bielefeld, den FC Schalke 04 und den Hamburger SV gespielt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 

Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 

DFB-Pokal im Ticker: Kovac-Coup zum Abschied - brisante Szene in der Nachspielzeit

DFB-Pokal im Ticker: Kovac-Coup zum Abschied - brisante Szene in der Nachspielzeit

Ende einer Erfolgsstory: Hasenhüttl bat RB um Auflösung

Ende einer Erfolgsstory: Hasenhüttl bat RB um Auflösung

Nachfolger von Hasenhüttl steht wohl fest - doch Verein dementiert 

Nachfolger von Hasenhüttl steht wohl fest - doch Verein dementiert 

Weiter Kritik an Özil und Gündogan: "Absolutes Eigentor"

Weiter Kritik an Özil und Gündogan: "Absolutes Eigentor"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.