Guardiola soll sich mit ManUnited-Führung getroffen haben

+
Pep Guardiola soll sich angeblich mit Verantwortlichen von Manchester United getroffen haben. Foto: Peter Kneffel

Paris (dpa) - Bei den Spekulationen um die Zukunft von Bayern-Trainer Pep Guardiola soll nun auch der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United eine Rolle spielen.

Wie die französische Sporttageszeitung "L'Equipe" berichtet, habe sich der Starcoach in der vergangenen Woche mit den Verantwortlichen der Red Devils in Paris getroffen haben. Demnach soll das Treffen im Hotel Bristol stattgefunden haben.

Bislang war immer über einen Wechsel des Katalanen zu United-Stadtrivale Manchester City spekuliert worden. Der Coach beendet bei den Münchnern zum Saisonende nach drei Jahren sein Engagement, danach will er in England tätig sein.

Bei United besitzt der frühere Bayern-Coach Louis van Gaal noch einen Vertrag bis 2017. Allerdings steht der Niederländer angesichts einer bislang enttäuschenden Saison - in der Champions League schied der Club nach einem 2:3 beim VfL Wolfsburg aus - stark in der Kritik.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Sammer: „Götze darf niemals in Frage gestellt werden“
Sammer: „Götze darf niemals in Frage gestellt werden“