DFL-Wunsch

Fußball-EM und Olympia 2024 in Deutschland?

+
DFL-Geschäftsführer Christian Seifert

Frankfurt/Main - Neben der Fußball-Europameisterschaft soll sich Deutschland im Jahr 2024 nach Ansicht von DFL-Geschäftsführer Christian Seifert auch für Olympische Spiele bewerben.

Dafür sprach sich der Spitzenfunktionär der Deutschen Fußball Liga in einem Interview der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ aus. „Der deutsche Sport müsste alles dafür tun, diese beiden Ereignisse zu bekommen“, sagte Seifert. „2024 kann das Sportjahr schlechthin werden, wie es wahrscheinlich in den nächsten Jahrzehnten nicht mehr wiederkommt.“

Seifert kritisierte den Fußball-Weltverband FIFA und die Europäische Fußball-Union UEFA für deren Vergabepraxis bei Großturnieren. Es habe sich „nur bedingt bewährt, mit Turnieren in Regionen zu gehen, wo man unter völliger Ignorierung von Nachhaltigkeit Milliarden von Steuereinnahmen in irgendwelche Stadien versenkt“. Deutschland könne für alle Beteiligten eine gute Lösung sein, sagte er.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte im Herbst angekündigt, sich für die EM 2024 bewerben zu wollen und sieht gute Aussichten bei einer Kandidatur. Die Entscheidung über das Gastgeberland erfolgt nicht vor 2017. Interesse an Olympischen Spielen hatten zuletzt die beiden größten deutschen Städte Berlin und Hamburg signalisiert.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Höwedes: „Habe den Wunsch im Ausland zu spielen“
Höwedes: „Habe den Wunsch im Ausland zu spielen“
Nach Achtelfinal-K.o. 2015: Bayer sinnt auf Revanche gegen Atletico
Nach Achtelfinal-K.o. 2015: Bayer sinnt auf Revanche gegen Atletico
Schalke vor Achtelfinaleinzug gegen PAOK
Schalke vor Achtelfinaleinzug gegen PAOK
BVB-Lazarett: Götze und Rode fehlen vorerst
BVB-Lazarett: Götze und Rode fehlen vorerst
Vorsicht Europa: So planen die Chinesen die Fußball-Revolution
Vorsicht Europa: So planen die Chinesen die Fußball-Revolution