Randale rund ums Turnier

Frankreich: 323 Verhaftungen seit EM-Beginn

+
Bei der EM in Frankreich kam es bereits in den ersten Tagen zu blutigen Krawallen und vielen Festnahmen.

Paris - 323 Verhaftungen binnen 12 Tagen: Seit Beginn der Europameisterschaft in Frankreich hat es nicht nur Ausschreitungen gegeben, sondern auch eine Menge Festnahmen.

Die französischen Sicherheitsbehörden haben seit dem Beginn der Fußball-Europameisterschaft am 10. Juni 323 Verhaftungen durchgeführt. Das teilte das Innenministerium am Donnerstag mit. 

Davon seien 196 Personen in Gewahrsam genommen worden, acht wurden zu Haftstrafen verurteilt und bei dreien wurde eine Bewährungsstrafe verhängt. 

Bei blutigen Ausschreitungen in Marseille und Lille waren mehrere Dutzend Menschen verletzt worden. Den Nationalmannschaften von Russland und England, deren Fans die Krawalle verantworteten, droht deshalb der EM-Ausschluss.

SID

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks
Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks
EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern
EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern
"Keine Tabus": Todt deutet radikalen HSV-Umbruch an
"Keine Tabus": Todt deutet radikalen HSV-Umbruch an
Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht
Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht
Merk und Heynemann kritisieren Gräfe-Ansetzung für HSV-Spiel
Merk und Heynemann kritisieren Gräfe-Ansetzung für HSV-Spiel