In Evian-les-Bains

DFB-Training: Nur 18 Spieler - Weigl, Kimmich, Hummels und Podolski fehlen

Deutsche Nationalmannschaft, DFB, Training, Trainingslager, Evian
1 von 18
Die Bilder der Vormittagseinheit am Mittwoch.
Deutsche Nationalmannschaft, DFB, Training, Trainingslager, Evian
2 von 18
Die Bilder der Vormittagseinheit am Mittwoch.
Deutsche Nationalmannschaft, DFB, Training, Trainingslager, Evian
3 von 18
Die Bilder der Vormittagseinheit am Mittwoch.
Deutsche Nationalmannschaft, DFB, Training, Trainingslager, Evian
4 von 18
Die Bilder der Vormittagseinheit am Mittwoch.
Deutsche Nationalmannschaft, DFB, Training, Trainingslager, Evian
5 von 18
Die Bilder der Vormittagseinheit am Mittwoch.
Deutsche Nationalmannschaft, DFB, Training, Trainingslager, Evian
6 von 18
Die Bilder der Vormittagseinheit am Mittwoch.
Deutsche Nationalmannschaft, DFB, Training, Trainingslager, Evian
7 von 18
Die Bilder der Vormittagseinheit am Mittwoch.
Deutsche Nationalmannschaft, DFB, Training, Trainingslager, Evian
8 von 18
Die Bilder der Vormittagseinheit am Mittwoch.
Deutsche Nationalmannschaft, DFB, Training, Trainingslager, Evian
9 von 18
Die Bilder der Vormittagseinheit am Mittwoch.

Evian - Am Mittwochmorgen trainierte die Deutsche Nationalmannschaft nur noch mit 18 Spielern.

Neben Antonio Rüdiger fehlten auch die angeschlagenen Joshua Kimmich, Julian Weigl und Mats Hummels, sowie der auf Babyurlaub abwesende Lukas Podolski.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Pyro-Skandal in Rostock: Chaoten sperrten die Polizei aus
Pyro-Skandal in Rostock: Chaoten sperrten die Polizei aus
Jetzt bricht Castro das Schweigen: Das denkt der BVB-Spieler über Dembélé
Jetzt bricht Castro das Schweigen: Das denkt der BVB-Spieler über Dembélé
HSV nach Pokalpleite schon wieder im Krisen-Modus
HSV nach Pokalpleite schon wieder im Krisen-Modus
Kritik an Dembélé - Watzke: "Kein Millimeter näher"
Kritik an Dembélé - Watzke: "Kein Millimeter näher"
Transferposse um Dembélé: Scharfe Kritik von Sammer
Transferposse um Dembélé: Scharfe Kritik von Sammer