Fußball-WM in Katar

Flick über Messi und Ronaldo: „Fokus nicht nur auf sie“

Hansi Flick
+
Bundestrainer Hansi Flick spricht während einer Pressekonferenz.

Bundestrainer Hansi Flick traut den langjährigen Superstars Lionel Messi (35) und Cristiano Ronaldo (37) trotz ihres fortgeschrittenen Fußballer-Alters noch eine prägende Rolle bei der Weltmeisterschaft in Katar zu.

Berlin - „Ich schätze beide nach wie vor sehr hoch ein“, sagte der 57-Jährige im Interview mit der „Sport Bild“. „Messi zeigt mit Argentinien bei den Länderspielen, dass er richtig heiß ist. Und Cristiano? Es wäre töricht zu glauben, dass er bei der WM keine entscheidende Rolle spielen kann, nur weil er bei Manchester United zuletzt Probleme hatte.“

Messi von Paris Saint-Germain ist noch immer die zentrale Figur in der argentinischen Nationalmannschaft. Argentinien spielt in Katar in der Gruppe C gegen Saudi-Arabien, Mexiko und Polen. Der Portugiese Ronaldo ist bei Manchester United in dieser Saison zumeist nur Ersatz. Im Sommer hatte der Stürmer einen Wechsel angestrebt. In der Nationalmannschaft des Ex-Europameisters gilt er als gesetzt. Portugal trifft in der Gruppe H in Katar auf Ghana, Uruguay und Südkorea.

Flick mahnte an, sich aber nicht zu sehr auf die beiden mehrmaligen Weltfußballer zu konzentrieren. Man spiele bei einer WM nicht nur gegen Messi und Ronaldo, sagte er, „wir spielen gegen Argentinien oder Portugal. Es wäre ein Fehler, wenn wir uns nur auf die beiden fokussieren würden.“ Die WM beginnt am 20. November und endet am 18. Dezember. dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Statt nächsten Karriereschritt: Borna Sosa muss sich mit dem VfB Stuttgart begnügen
Statt nächsten Karriereschritt: Borna Sosa muss sich mit dem VfB Stuttgart begnügen
Statt nächsten Karriereschritt: Borna Sosa muss sich mit dem VfB Stuttgart begnügen
Peps Manchester City droht Zwangsabstieg – steigen Bayern-Chancen bei Cancelo?
Peps Manchester City droht Zwangsabstieg – steigen Bayern-Chancen bei Cancelo?
Peps Manchester City droht Zwangsabstieg – steigen Bayern-Chancen bei Cancelo?
Nagelsmann-Aussagen bringen PSG-Trainer Galtier auf die Palme
Nagelsmann-Aussagen bringen PSG-Trainer Galtier auf die Palme
Nagelsmann-Aussagen bringen PSG-Trainer Galtier auf die Palme
Fußballprofi Christian Atsu nach Türkei-Erdbeben gerettet: Bangen um Sportdirektor geht weiter
Fußballprofi Christian Atsu nach Türkei-Erdbeben gerettet: Bangen um Sportdirektor geht weiter
Fußballprofi Christian Atsu nach Türkei-Erdbeben gerettet: Bangen um Sportdirektor geht weiter

Kommentare