DFB kassiert 25,7 Millionen Euro

FIFA feiert Rekord-WM: 1,6 Milliarden Euro Gewinn

+
FIFA-Chef Joseph Blatter. 

Köln - Der Fußball-Weltverband FIFA hat bei der WM in Brasilien Rekordzahlen geschrieben. Mit dem Gesamtumsatz von 3,3 Milliarden Euro wurde die bisherige Bestmarke des Turniers vier Jahre zuvor in Südafrika deutlich übertroffen.

Der FIFA verbleibt ein Gewinn von 1,6 Milliarden Euro. Das berichtet die Welt am Sonntag.

Die Ausschüttungen der FIFA nehmen sich dagegen vergleichsweise bescheiden aus: 425 Millionen Euro werden als WM-Prämien ausgezahlt. Der DFB kassiert 25,7 Millionen Euro für den Titelgewinn. Die Vereine erhalten darüber hinaus für die Abstellung der Nationalspieler insgesamt 125 Millionen Euro. 5,41 Millionen Euro entfallen dabei auf die 21 deutschen Klubs, die mit 76 Spielern bei der WM vertreten waren.

Außerdem werden 148 Millionen Euro an die 209 Mitgliedsverbände überwiesen. Der Rest wandert auf das Festgeldkonto der FIFA.

SID

Kommentare

Meistgelesen

DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Das sind die 20 schlechtesten Sekunden in der Fussball-Geschichte
Das sind die 20 schlechtesten Sekunden in der Fussball-Geschichte
Sammer: „Götze darf niemals in Frage gestellt werden“
Sammer: „Götze darf niemals in Frage gestellt werden“