Ronaldo und Messi nicht mehr so gut?

Vor CL-Viertelfinale: Trainer-Legende vom FC Bayern kritisiert Messi und Ronaldo

+
Die beiden Weltfußballer Lionel Messi und Cristiano Ronaldo. 

FCB-Legende Ottmar Hitzfeld sieht die beiden Weltfußballer Ronaldo und Messi nicht mehr auf dem Level von früher. Vor der Champions League gab er seine Einschätzung ab. 

München - Vor dem Champions-League-Viertelfinale hat sich Bayerns Trainer-Legende Ottmar Hitzfeld zu Wort gemeldet und seine Einschätzung abgegeben. „Ich glaube, dass die englischen Klubs eine gute Chance in diesem Jahr haben“, so der 70-Jährige gegenüber Omnisport. Grund dafür sieht er vor allem in den, laut Hitzfeld, stagnierenden Leistungen der beiden vielleicht dominantesten Fußballern der Geschichte. 

„Die englischen Vereine haben viel Potenzial. Vielleicht auch, weil Lionel Messi nicht mehr so herausragend ist wie in seinen besten Tagen, genauso wie Cristiano Ronaldo. Er macht zwar immer noch seine Tore, aber für Juventus wird es schwer, in das Halbfinale einzuziehen, obwohl sie taktisch immer sehr gut eingestellt sind.“ 

Messi führt Europas Torschützen an

Hitzfelds Aussagen sind sicherlich umstritten. Immerhin hat Lionel Messi 33 Tore in 29 Ligaspielen geschossen und ist damit der beste Torschütze Europas. Cristiano Ronaldo steht zwar „nur“ bei 19 Toren, hat aber erst im Achtelfinale bewiesen, dass er sein Team im Alleingang eine Runde weiter schießen kann. Im Rückspiel gegen Atletico Madrid erzielte er einen Hattrick. Gegen Ajax Amsterdam kann Ronaldo, Hitzfeld eines Besseren belehren. Lionel Messi trifft mit dem FC Barcelona auf Manchester United. Hier gibt es die beiden Spiele im Live-Ticker.  

Hitzfeld, der die Champions League als Trainer mit Borussia Dortmund und dem FC Bayern gewinnen konnte, glaubt stattdessen an Manchester City oder den FC Liverpool. „Einer von beiden wird das Finale bestimmt erreichen.“ Der FC Liverpool trifft im Viertelfinale auf den FC Porto, Manchester City muss gegen den Ligarivalen Tottenham ran. 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Militär-Jubel“ der Türken: Erdogan reagiert - Erste Nachahmer in Deutschland
„Militär-Jubel“ der Türken: Erdogan reagiert - Erste Nachahmer in Deutschland
Schwuler Fußball-Profi vor Outing? Neues Twitter-Profil sorgt für Aufsehen
Schwuler Fußball-Profi vor Outing? Neues Twitter-Profil sorgt für Aufsehen
Salut auf dem Fußballplatz: Eine Geste mit vier Motiven
Salut auf dem Fußballplatz: Eine Geste mit vier Motiven
DFB-Pokal: FC Bayern und Borussia Dortmund im Free-TV zu sehen? Entscheidung zu zweiter Runde gefallen
DFB-Pokal: FC Bayern und Borussia Dortmund im Free-TV zu sehen? Entscheidung zu zweiter Runde gefallen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren