Irre Wende deutet sich an

FC Bayern: Pikante Kabinen-Details enthüllt - Thiago hat klaren Zukunftsplan

Bei FC-Bayern-Star Thiago scheint der Vertragspoker ein unerwartetes Ende zu nehmen. Offenbar hat er seine Entscheidung schon in der Kabine mitgeteilt.

  • Der FC Bayern München* bastelt am Kader* für die Zukunft.
  • Während man in der Bundesliga* von Sieg zu Sieg eilt, muss man bei Thiago in Sachen Vertragsverlängerung geduldig bleiben.
  • Der Spanier soll nun offenbar vor dem Abschied aus München stehen.

Update vom 26. Juni, 11.34 Uhr: Edeltechniker Thiago scheint einem Abgang aus München nicht abgeneigt. Die Anzeichen verdichten sich, dass der Spanier die Bayern verlässt. 

Allerdings will sein derzeitiger Coach nichts unversucht lassen, den Mittelfeldspieler von einem Verbleib bei den Roten zu überzeugen. Bayern-Trainer Hansi Flick hat den Kampf um Thiago noch nicht aufgegeben. 

Alle weiteren Informationen zu Thiago finden Sie ab sofort hier.

Update vom 25. Juni, 8.15 Uhr: Verlässt die feinste Klinge des FC Bayern München die Bundesliga? Der Wirbel um Mittelfeldkünstler Thiago geht weiter. Offenbar rückt ein Transfer immer näher.

Wie die Bild nun erfahren haben will, hat der Spanier einigen Mitspielern in der Bayern-Kabine bereits seinen Abschied mitgeteilt. Auch gegenüber den Bossen soll er bereits erklärt haben, dass er seinen Vertrag nicht verlängern möchte - das berichtet Sport1

Doch wo zieht es Thiago hin? Ex-Klub Barcelona galt immer als Alternative, doch offenbar soll auch der FC Liverpool eine ernsthafte Option darstellen. Thiago sollte eigentlich schon Anfang Mai seinen neuen Vertrag unterschreiben, die Bosse warten aber bis jetzt - ein Abgang rückt wohl tatsächlich immer näher.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Säbener Straße.

Ein Beitrag geteilt von Thiago Alcantara (@thiago6) am

Auch bei Ivan Perisic stehen die Zeichen auf Abschied - ein Transfer scheitert offenbar am zu hohen Gehalt des Kroaten. Mehr Informationen gibt es womöglich bei der Pressekonferenz am Freitag. Am letzten Bundesliga-Spieltag geht es gegen den VfL Wolfsburg indes nur noch um einen möglichen Rekord des Bayern-Stürmers Robert Lewandowski. 

Ein Ex-Bayern-Star gestand kürzlich eine Alkohol-Eskapade nach einem verlorenen Finale mit dem FCB.

Der FC Bayern sichert sich ein weiteres Talent von der TSG Hoffenheim. Der Teenager könnte Zoff zwischen Brazzo und dem Liga-Konkurrenten neu entfachen.

Knaller beim FC Bayern: Flüchtet Thiago, weil ein Premier-League-Star kommt?

Update vom 24. Juni, 11.20 Uhr: Was ist da los? Thiago plötzlich doch vor dem Bayern-Abschied? Seine Vertragsverlängerung schien schon so sicher wie die achte Meisterschale in Folge, ein Kontrakt lag schon zur Unterschrift bereit. Wie die Sport Bild in ihrer Ausgabe vom 24. Juni berichtet, will Thiago aber schon im Sommer weg (siehe Update vom 24. Juni, 6.36 Uhr).

Jetzt sickern erste Details durch, warum Thiago möglicherweise doch an eine plötzliche Flucht denkt. Denn offenbar ist Tottenham-Star Tanguy Ndombélé bei den Roten im Gespräch - das will zumindest das Portal fussballtransfers.com exklusiv erfahren haben. Der 23-Jährige wird unter Jose Mourinho nicht wirklich glücklich bei den Spurs, das renommierte Fachblatt L‘Équipe bringt den Franzosen, der im zentralen Mittelfeld zuhause ist, außerdem mit Paris Saint-Germain und dem FC Barcelona in Verbindung. 

Die Katalanen wären wohl auch eine Adresse, die Thiago reizt - schließlich gab es immer wieder Gerüchte um eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub. 

Irre Wende beim FC Bayern bahnt sich an: Thiago vor Abgang im Sommer?

Update vom 24. Juni, 6.36 Uhr: Eigentlich schien das schon eine „gmahde Wiesn“ zu sein, wie man in Bayern sagt; eine todsichere Sache. Thiago bleibt an der Isar und nix anderes! Doch offenbar könnte der Vertragspoker um den spanischen Mittelfeldstrategen eine unerwartete Wende nehmen.

Sportbild-Informationen zufolge will Thiago seinen 2021 auslaufenden Vertrag beim FC Bayern nun doch nicht verlängern - und den Rekordmeister bereits im Sommer verlassen. Was soll den 29-Jährigen plötzlich umgestimmt haben?

Die Eckdaten seines neuen Kontrakts schienen ja bereits festgezurrt, Trainer Hansi Flick hält große Stücke auf den Edeltechniker. Doch jetzt sei Thiago gemäß Sportbild doch bestrebt, nach sieben Jahren in München noch einmal eine neue Erfahrung zu machen.

FC Bayern: Thiago vor Abgang im Sommer - wird so der Sané-Deal finanziert?

Über eine Rückkehr des 29-Jährigen zum FC Barcelona wurde über die Jahre immer wieder spekuliert, nun soll auch der FC Liverpool als neuer Arbeitgeber parat stehen. 

Offenbar traf die FCB-Bayern-Bosse das Umdenken nicht unvorbereitet. Ob der zuletzt herausragenden Leistungen von Joshua Kimmich und Leon Goretzka sieht man die weitere Entwicklung im Fall Thiago offenbar entspannt.

Im Transfersommer 2020 könnte für den 29-Jährigen noch eine stattliche Ablöse generiert werden; unter anderem mit möglichen Thiago-Millionen könnte ein Deal mit Leroy Sané gegenfinanziert werden.

FC Bayern München: Hängepartie mit Thiago - Hat der Verein nun ganz andere Pläne?

Update vom 22. Juni: Während die Vertragsverlängerung von Thiago noch immer nicht in trockenen Tüchern ist, gibt es immerhin positive Meldungen zu seiner Fitness. Der 29-jährige Spanier hat nämlich am Montag erstmals seit seiner Leisten-OP leichtes Lauftraining absolviert. 

FCB-Coach Hansi Flick hofft, Thiago im Pokalfinale am 4. Juli gegen Bayer Leeverkusen einsetzen zu können. Aller spätestens für das Final-Turnier in der Champions League Anfang August sollte der Mittelfeldspieler wieder gänzlich zur Verfügung stehen.

Thiago (FC Bayern): Rätselraten geht weiter - Hat der FCB ganz andere Pläne?

Update vom 04. Juni: Thiago hat seit dem Re-Start der Bundesliga keine besonders prägende Rolle beim FC Bayern gespielt - schuld ist eine Leistenverletzung. Dennoch ist der Rekordmeister weiter an einer Vertragsverlängerung mit dem 29-Jährigen interessiert. Beide Parteien sind sich offenbar einig, lediglich die Unterschrift des Spaniers soll noch fehlen.

Allerdings verspüren die FCB-Bosse offenbar keinen Druck, selbst wenn Thiago den neuen Vertrag nicht unterschreiben sollte. So berichtet der kicker, dass der FC Bayern auch einen ablösefreien Abgang im Sommer 2021 in Kauf nehmen würde, sollte der Mittelfeld-Star nicht unterschreiben. 

Sogar einem Wechsel in diesem Sommer würde man keinen Riegel vorschieben, sollte ein Interessent eine Ablösesumme zwischen 60 und 80 Millionen bieten. Der Rekordmeister weiß, dass solche Summen in der aktuellen Corona-Krise utopisch sind. 

Außerdem gehört Thiago beim FC Bayern aktuell schon zu den Spitzenverdienern. Fraglich, ob er eine ähnliche Summe woanders auch kassieren würde? Zudem hat Leon Goretzka* in den vergangenen Monaten nochmal einen Sprung nach vorne gemacht. 

Bayern-Star Thiago (re.).

Die Bayern sind also weiter an einer Vertragsverlängerung mit Thiago interessiert und befinden sich in einer komfortablen Lage. Nun liegt der Ball offenbar beim Spieler. Für die Partie am kommenden Samstag bei Bayer Leverkusen wird der Mittelfeld-Star übrigens wieder zur Verfügung stehen.

Thiago (FC Bayern): Neuer Vertrag lag schon bereit - doch er überlegte es sich plötzlich anders

Erstmeldung vom 30. Mai: München - Der FC Bayern München wird, wenn nicht alles komplett aus dem Ruder läuft, Ende Juni zum achten Mal in Folge Deutscher Meister*. Die vergangenen Wochen und Monate hat man beim FCB genutzt, um mit einigen wichtigen Eckpfeilern des aktuellen Erfolgs zu verlängern.

Allerdings fehlen neben Hansi Flick*, Manuel Neuer, Thomas Müller und Alphonso Davies noch einige Leistungsträger. Zum Beispiel Thiago. Was wird aus dem Zauberfuß?

FC Bayern München: Thiago-Zukunft weiter unklar - aktuell verletzt

Derzeit muss der Mittelfeldspieler verletzt passen, wie Flick auf der Pressekonferenz* vor dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf (hier im Live-Ticker) erklärte. Einen positiven Nebeneffekt könnte das aus Bayern-Sicht ja haben - kann sich Thiago jetzt in Ruhe sortieren und dann den neuen Vertrag unterschreiben?

Wie die Bild nun berichtet, war Thiago schon kurz davor, den Stift in die Hand zu nehmen. Am 4. Mai fuhr er am trainingsfreien Tag am Bayern-Gelände vor. Alles schien ausgehandelt zu sein - doch er machte einen Rückzieher und wollte zusätzliche Bedenkzeit. Warum?

Thiago: Vertragsverlängerung beim FC Bayern München? Barcelona immer noch im Kopf

Laut Bild wollte er weitere Bedenkzeit, denn: Er und Ehefrau Julia Vigas überlegen offenbar immer wieder, zusammen mit den beiden Kindern nach Spanien zurückzukehren - in die Heimat in der Nähe von Barcelona. Spekulationen rund um ein erneutes Barca-Engagement gab es seit Thiagos Wechsel von den Blaugrana nach München* im Jahr 2013 immer wieder.

Nach Informationen der Bild ist nun, nach der erwünschten Bedenkzeit, aber sicher: Die Tendenz ist „klar pro Bayern“. Thiago habe das auch schon dem einen oder anderen FCB-Kollegen so mitgeteilt. Unterdessen darf der FCB womöglich von einem „Finale dahom“ 2020* träumen.

FC Bayern München: Neuer Thiago-Vertrag bald fix? 

Alle Zweifel also beseitigt? Wenn alles glatt geht, dürfte bald der nächste Erfolgsgarant einen neuen Bayern-Vertrag unterschreiben. Und das, noch bevor die Bundesliga* zuende gespielt ist.

Stehen bei einem anderen Star die Zeichen dagegen auf Bundesliga*-Abschied? Lucas Hernandez wurde schon bei zwei Top-Klubs angeboten. Währenddessen schreibt Bayern-Legende Bastian Schweinsteiger weiter Schlagzeilen - jetzt wurde eine bewegende Anekdote bekannt.

Was hat die Corona-Krise für Auswirkungen auf den Transfer-Sommer? Aktuell ist vieles offen. Oliver Kahn sprach nun über mögliche Transfers des FC Bayern.

Bastian Schweinsteiger hegt schon Gedanken an eine Rückkehr ins Fußballgeschäft und seine Frau bringt ihn als Trainer ins Spiel. Passt der FC Bayern noch in die Bundesliga? Das Konzept der ersten deutschen Liga ohne die Bayern erhält aktuell viel Zuspruch. Vor allem von TV-Experte Marcel Reif. Weltmeister Philipp Lahm überrascht währenddessen mit einem Instagram-Foto.

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

akl

Rubriklistenbild: © AFP / CHRISTOF STACHE

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Allianz Arena in München: Das ist das Fußball-Stadion des FC Bayern
Allianz Arena in München: Das ist das Fußball-Stadion des FC Bayern
Süle-Comeback bei Bayern - Mit Sané im September zu Löw
Süle-Comeback bei Bayern - Mit Sané im September zu Löw
Arsenal will Pokalheld Aubameyang halten - Frust bei Chelsea
Arsenal will Pokalheld Aubameyang halten - Frust bei Chelsea
Kleine Bundesliga-Klubs wollen an das Geld des FC Bayern - und bemühen einen Trick: „Das muss ein Ende haben“
Kleine Bundesliga-Klubs wollen an das Geld des FC Bayern - und bemühen einen Trick: „Das muss ein Ende haben“

Kommentare