Pressekonferenz zum Nachlesen

Muskelverletzungen bei Bayern häufen sich: Nagelsmann findet Erklärung – „Nichts Lebensbedrohliches“

Der FC Bayern muss am Mittwoch im DFB-Pokal beim FC Augsburg ran. Julian Nagelsmann erklärt auf der Pressekonferenz zuvor, wie es um die verletzten Manuel Neuer, Thomas Müller und Leroy Sané steht.

13.20 Uhr: Das war es mit der Pressekonferenz des FC Bayern zum DFB-Pokal-Spiel beim FC Augsburg! Wir bedanken uns fürs Mitlesen im Ticker!

13.19 Uhr: Nagelsmann über die Reha von Lucas Hernández (Muskelbündelriss): „Es sieht besser aus. Wir machen schon ein bisschen mehr mit ihm. Es dauert noch. Wir müssen geduldig sein. Ich weiß nicht, wie lange, keine Ahnung, das kann ich nicht sagen. Wir müssen wieder ein MRT machen, dann gibt es ein Kontrollbild. Das war beim letzten Mal nicht gut. Er ist beschwerdefrei. Natürlich würde ich mir wünschen, dass er vor der WM wieder fit wird, damit er da mitspielen kann. Bisschen Zeit hat er ja noch, das kann er schaffen. Es ist trotzdem eine harte Verletzung. Er macht auf jeden Fall Fortschritte.“

Münchner im Derby in Augsburg: Einsatz im DFB-Pokal käme für verletzten Manuel Neuer zu früh

13.16 Uhr: Nagelsmann über die Schulter-Verletzung von Manuel Neuer: „Alles im Schulterbereich ist für einen Torwart einfach ungünstig. Er hat einfach eine Bewegungseinschränkung aufgrund des Schmerzes. Alle hebenden Bewegungen mit dem Arm tun ihm weh. Wenn du extreme Schmerzen hast, einen stechenden Schmerz in der Bewegung, dann blockierst du die Bewegung automatisch und kannst einfach nicht so schnell reagieren. Als Feldspieler wäre es kein großes Thema, als Torwart ist es einfach unmöglich, damit hundert Prozent Leistung abzurufen. (...) Da kann grundsätzlich nichts Strukturelles passieren. Aber er hat einfach zu große Bewegungseinschränkungen. Da macht es einfach keinen Sinn, im Tor zu stehen. Das ist recht simpel.“

13.16 Uhr: Nagelsmann über die Form von Serge Gnabry: „Sonntag war sehr gut. Wie bei der gesamten Mannschaft ist das seine Benchmark. Er hat immer wieder Phasen, in denen er durch mehr Aktivität seine große Qualität aufs Feld bringen kann. Am Sonntag hat er sehr gut gespielt, war aktiv, mit Ausnahme der zehn Minuten nach der Pause. (...) Ich kann nicht einfordern, dass wir immer auf dem Gaspedal sind. In ihm steckt extrem viel und er ist ein ganz bedeutender Spieler für uns. Er hatte einen sehr guten Saisonstart, dann einen kleinen Hänger. Jetzt gegen Freiburg war er wieder sehr gut drauf. Er wird morgen auch spielen, hoffentlich ähnlich gut und aktiv wie gegen Freiburg.“

Trainer Julian Nagelsmann erklärt: Warum der enge Spielplan Muskelverletzungen bei Bayern begünstigt

13.13 Uhr: Nagelsmann über die sich mehrenden Muskelverletzungen beim FC Bayern: „Holger Broich (Fitnesstrainer) und das medizinische Team nehmen Blutwerte, um gewisse Dinge auch vorhersehen zu können. Das kannst du leider nicht immer. (...) Der Rhythmus (der Spiele) geht immer zu Lasten der Qualität und zu Lasten der Gesundheit. Ein Muskelfaserriss ist jetzt nichts Lebensbedrohliches, das muss man nicht übertreiben. Aber es ist dann trotzdem ärgerlich, dass Spieler ausfallen, weil sie dann verletzt sind.“

Nagelsmann weiter: „Das Bewusstsein der Spieler, die reinkommen, ist bedeutend. Dass ihnen klar ist, dass wir Spiele bei einer Führung von 4:0 oder von 2:0 in Dortmund nach Hause fahren müssen. Das gelingt nicht immer. Das passiert auch mal, dass man einen Vorsprung verspielt. Aber auch mal, dass man einen Rückstand aufholt. Das gehört dazu im Fußball. Gegen Pilsen (4:2 nach 4:0) und gegen Dortmund (2:2 nach 2:0) ist es uns noch schon zweimal binnen kurzer Zeit passiert. Das sieht man dann auch in den physiologischen Werten. Dass ein Spiel in Pilsen mit einer souveränen 4:0-Führung am Ende einfach viel zu intensiv wird. Wir haben am Ende mehr Kilometer abgespult wie die, mehr intensive Läufe gemacht als Pilsen. Die Spieler, die reinkommen, müssen die nötige Power mitbringen. Dass sich jeder bewusst ist, dass wir so am Ende ein paar Kilometer sparen, um vielleicht die eine oder andere Verletzung zu vermeiden und nicht so dramatisch werden zu lassen. Wir machen sonst alles außen herum, mit Pflege und medizinischer Versorgung, der nötigen Rotation. Trotzdem wird es immer mal wieder einen Spieler treffen. Da sind wir nicht die einzige Mannschaft.“

FC Bayern in Augsburg: Choupo-Moting bekommt Startelfgarantie im DFB-Pokal

13.10 Uhr: Nagelsmann über Eric Maxim Choupo-Moting: „Er ist einer, der einfordert. Der auch ins Trainerbüro kommt, und Dinge erklärt haben möchte. Um sich einfach seiner Rolle bewusst zu werden, auch nochmal zu untermauern, dass er das Selbstbewusstsein hat, Spiele mitentscheiden zu können. Generell mag ich das, weil man sich als Spieler damit unter Druck setzt. (...) Man kommt ins Trainerbüro und sagt: ‚Ich würde mir das und das wünschen. Ich habe das Vertrauen in mich, mehr Spielzeit zu bekommen.‘ Dann setzt du dich als Spieler mehr unter Druck, weil der Trainer dich dann irgendwann bringt. Und dann musst du halt liefern. Sonst musst du den Besuch im Trainerbüro nicht machen.“

Nagelsmann weiter über Choupo-Moting: „Fußballerisch ist er einfach herausragend. Er hat eine gute Technik, einen guten Körper. Er ist einer der besten Tänzer, habe ich mal gehört. Das sieht man auf dem Feld: Er ist sehr groß, hat eine gute körperliche Wucht, hat aber trotzdem eine sehr große Finesse mit dem Ball am Fuß. Er kann sich einfach gut bewegen, hat ein sehr gutes Freilaufverhalten und einen sehr guten Abschluss. (...) Jetzt haben wir diesen klassischen Neuner nicht mehr, deshalb kann er mehr Spielzeit bekommen. (...) Er trainiert die letzten Wochen sehr fleißig, hat gegen Freiburg ein Weltklasse-Spiel gemacht und wird morgen auch beginnen. Und ich denke, so hatte ich den Eindruck im Training, wieder ein sehr gutes Spiel machen.“

Julian Nagelsmann stellt klar: FC Bayern will „DFB-Pokal gewinnen“

13.08 Uhr: Nagelsmann über die Dringlichkeit eines Weiterkommens: „Es ist natürlich ein Thema, dass wir auf keinen Fall ein drittes Mal in Folge in der zweiten Runde ausscheiden wollen. (...) Wir haben schon die Ambition, den DFB-Pokal zu gewinnen. Morgen müssen wir gegen Augsburg gewinne, das ist unser Job.“

13.06 Uhr: Nagelsmann über das Augsburg-Spiel am Mittwoch und das 0:1 gegen die „Fuggerer“ in der Bundesliga zuvor: „Augsburg hat es extrem gut gemacht. Sie werden auch sicherlich morgen mit einer hohen Körperlichkeit und Wucht, mit simplen Abläufen und einem sehr hohen Pressing spielen. Die Idee, die Augsburg gegen uns hatte, hat gefruchtet. (...) Sie haben es gut gemacht, mit vier echten Stürmern gespielt. (...) Ich gehe davon aus, dass sie es von der Idee her sehr ähnlich machen werden wie im Bundesliga-Spiel. Warum auch nicht. Das wird uns fordern, körperlich auf ein gleiches Niveau zu kommen. Da Angriffspressing und Gegenpressing von Augsburg war sehr, sehr gut, unglaublich aktiv. Wir hatten wenig Zeit, Lösungen zu suchen.“

Nagelsmann meint weiter: „Freiburg war ein Gradmesser von uns, weil wir da unglaublich diszipliniert waren. Wir hatten eine sehr gute Positionstreue, haben viele gute Abläufe gehabt und sehr guten Fußball gespielt. Trotzdem haben wir leidenschaftlich verteidigt. (...) Gegen Freiburg war es wichtig, körperlich auf das ähnliche Niveau zu kommen. Das wird morgen Abend auch gefordert sein.“

FC Bayern in Augsburg: Manuel Neuer fällt aus, Thomas Müller ist dabei

13.03 Uhr: Nagelsmann über das Personal der Bayern: „Bei Manu (Neuer) ist es so, dass er nach wie vor Schmerzen hat, so wie ich es vor dem Spiel gegen Freiburg auch schon gesagt habe. Da ist jetzt mal das Wochenende mit Hoffenheim angepeilt. Aber dann werden wir auch kurzfristig vor Hoffenheim entscheiden. Er wird am Donnerstag Teile des Wettkampftrainings mitmachen. Noch nicht alles, aber Teile, und dann werden wir schauen, wie eingeschränkt die Bewegung noch ist. Das ist ein bisschen eine Gratwanderung. Jedes Spiel, was zu früh ist, wirft ihn natürlich wieder zurück. Deswegen muss man da ein gutes Fingerspitzengefühl haben. Das kann am Ende nur er entscheiden, mit seiner großen Erfahrung. Er kennt seinen Körper am besten, wann es wieder zu einhundert Prozent geht. Da werden wir kein Risiko eingehen, was eine längere Ausfallzeit nach sich ziehen könnte.“

Laut Nagelsmann ist zudem ein Startelfeinsatz von Mazraoui wegen einer Muskelverhärtung eher unwahrscheinlich, zumindest solle der Außenverteidiger mit nach Augsburg fahren. Bei Sané gehe er wegen dessen Muskelfaserriss von einer Ausfallzeit von drei Wochen aus. Der Außenangreifer sei „eigentlich einer, der nie eine Muskelverletzung hat. Wir haben ihn die letzten Wochen immer wieder ausgewechselt, um solchen Dingen vorzubeugen. Da ist man in dem Rhythmus, den wir haben, nicht ganz gefeit davor, dass solche Dinge passieren“, sagt Nagelsmann: „Es ist kein Riesen-Muskelfaserriss, aber es ist einer. Tendenziell zwei, drei Wochen. Aber ich gehe von drei aus.“

Müller soll dagegen mit nach Augsburg fahren. „Es gab heute einen großen Schritt. Er hat heute das Abschlusstraining einhundert Prozent voll mitmachen können. Es ist noch nichts für Anfang an, aber auf jeden Fall wird er für den Kader zur Verfügung stehen. Wenn wir ihn einwechseln wollen, ist es möglich“, erklärt der Bayern-Trainer zum Weltmeister: „Mal schauen, wie er die Belastung von heute verträgt. Aber er hat jetzt nichts mehr gemerkt. (...) Er wird morgen mitfahren und auf der Bank Platz nehmen.“

Update, 13 Uhr: Los geht es mit der PK des FC Bayern zum DFB-Pokal!

Update vom 18. Oktober, 12.50 Uhr: Das Weiterkommen im DFB-Pokal ist für alle Profiklubs sehr lukrativ - selbst für den FC Bayern. Denn: Für den Einzug ins Achtelfinale gibt es pro Verein 836.988 Euro. Im Viertelfinale bekommen die Teilnehmer 1,67 Millionen Euro, im Halbfinale 3,35 Millionen Euro und für den Einzug ins DFB-Pokalfinale nochmal je 4,32 Millionen Euro.

Update vom 18. Oktober, 12.30 Uhr: Neben Manuel Neuer (Schultereckgelenkprellung) droht gegen den FC Augsburg auf Bayern-Seite erneut Thomas Müller auszufallen (muskuläre Probleme). Der Angreifer konnte am Montag nur ein Lauftraining absolvieren, nachdem er tags zuvor das Heimspiel gegen den SC Freiburg verpasst hatte.

Personalsorgen in Augsburg: Muss FCA gegen Bayern auf Gikiewicz verzichten?

Update vom 18. Oktober, 11.30 Uhr: Den FC Augsburg plagen vor dem DFB-Pokal-Heimspiel gegen den FC Bayern erhebliche Verletzungssorgen. Oxford, Ex-Löwe Uduokhai, Bauer, Ex-Bayern-Profi Dorsch, Jensen, Spielmacher Maier und Routinier Hahn - die Liste der Ausfälle war vor dem Bundesliga-Match beim 1. FC Köln (2:3) lang.

Insbesondere der Ausfall von Anführer und „Mentalitätsmonster“ Rafal Gikiewicz schmerzte die bayerischen Schwaben zuletzt. Der polnische Keeper hatte am 17. September den Bundesliga-Sieg der Augsburger gegen Bayern (1:0) mit mehreren Glanzparaden festgehalten. Doch: Wie die Augsburger Allgemeine am Dienstag berichtet, wird der Torwart für das neuerliche Aufeinandertreffen mit dem Rekordmeister nicht rechtzeitig fit. Was sagt FCB-Trainer Julian Nagelsmann angesichts dieser Ausgangslage zum Gegner. Aber 13 Uhr wissen wir mehr!

Kann Manuel Neuer im DFB-Pokal beim FC Augsburg spielen? Julian Nagelsmann gibt in PK ein Update

Update vom 18. Oktober, 11.15 Uhr: Kann Manuel Neuer im DFB-Pokal beim FC Augsburg spielen? Zuletzt verpasste der 36-jährige Weltmeister zwei Spiele des FC Bayern in Folge wegen Schmerzen in der Schulter.

„Bei Manu ist momentan einfach nur ein Thema, wie eingeschränkt er ohne Schmerzmittel ist. Ich will nicht, dass er die ganze Zeit Schmerzmittel schluckt und dann spielen muss, weil es dann immer noch schlechter wird“, erklärte Münchens Trainer Julian Nagelsmann nach dem Bundesliga-Sieg gegen den SC Freiburg (5:0) bei DAZN. Einen Einsatz des Kapitäns in der 2. Runde des Pokalwettbewerbs am Mittwochabend (20.45 Uhr) wollte er aber nicht ausschließen. Heute wird Nagelsmann ein Update zu Neuers Verletzung geben - hier im Live-Ticker verpassen Sie nichts.

Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann im Live-Ticker: Bayern-Trainer spricht über Sané und Neuer

Erstmeldung vom 18. Oktober: München - Ziemlich genau 70 Kilometer sind es von der Säbener Straße in München bis zur WWK-Arena im Industriegebiet am Rande Augsburgs. Hier muss der FC Bayern an diesem Mittwochabend (20.45 Uhr, hier im Live-Ticker) im DFB-Pokal beim FCA ran. Bei jenem Gegner also, der dem deutschen Bundesliga-Rekordmeister erst am 17. September eine empfindliche Niederlage (0:1) beigebracht hatte.

Entsprechend gewarnt sind die oberbayerischen Bayern vor dem Derby bei den bayerischen Schwaben freilich. Zumal sich der FC Bayern durch ein 5:0 (2:0) gegen den SC Freiburg am Sonntag eindrucksvoll aus seiner Ergebniskrise in der Fußball-Bundesliga geschossen hat, während die „Fuggerer“ sich dem 1. FC Köln 2:3 (1:0) geschlagen geben mussten. Was ist für den Außenseiter diesmal drin?

Leroy Sané verletzt: Wie lange fällt der Star der Münchner voraussichtlich aus?

Bitter: Die Bayern müssen vorerst auf einen Leroy Sané in Topform verzichten, weil sich der Nationalspieler gegen Freiburg einen Muskelfaserriss im linken, hinteren Oberschenkel zugezogen hat. Muss der 26-Jährige somit auch um seine Teilnahme an der Fußball-WM 2022 in Katar (20. November bis 18. Dezember) bangen?

FCB-Trainer Julian Nagelsmann wird auf der Pressekonferenz an diesem Dienstag (ab 13 Uhr) eine erste Einschätzung zum Genesungsprozess abgeben. Nicht nur zu Sané.

FC Bayern im DFB-Pokal gefordert: Rekordmeister muss am Mittwoch (20.45 Uhr) beim FC Augsburg ran

So fiel Weltmeister Manuel Neuer zuletzt zweimal wegen Beschwerden in der Schulter aus. Auch dazu wird sich Coach Nagelsmann erwartungsgemäß äußern, und auch dazu, ob „Neuner“ Eric Maxim Choupo-Moting nach starker Leistung gegen die Breisgauer sich jetzt Hoffnungen auf vermehrte Startelf-Einsätze machen darf.

Im Video: WM in Gefahr?: Nationalspieler Leroy Sané vom FC Bayern fällt verletzt aus

DAZN-Experte Sandro Wagner hatte nach dem Sieg der Münchner im Bundesliga-Topspiel gemeint, dass „Choupos“ Kollegen sichtlich Gefallen daran fänden, endlich wieder einen „Zielspieler“ in der Box zu haben, den sie mit dem Rücken zum Tor anspielen können. Was meint Nagelsmann?

Verfolgen Sie die Bayern-Pressekonferenz zum DFB-Pokal-Auswärtsspiel beim FC Augsburg an diesem Dienstag ab 13 Uhr hier im Live-Ticker. (pm)

Rubriklistenbild: © IMAGO/Ulrich Wagner

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Effenberg sieht keine Zukunft für Neuer beim FCB - „Niemand steht über dem Verein“
Effenberg sieht keine Zukunft für Neuer beim FCB - „Niemand steht über dem Verein“
Effenberg sieht keine Zukunft für Neuer beim FCB - „Niemand steht über dem Verein“
Ex-Nationalspieler Podolski erzielte „Tor des Jahres“ 2022
Ex-Nationalspieler Podolski erzielte „Tor des Jahres“ 2022
Ex-Nationalspieler Podolski erzielte „Tor des Jahres“ 2022
Rummenigge enthüllt „eisernes“ Transfer-Gesetz des FC Bayern - es wurde wegen Ribéry eingeführt
Rummenigge enthüllt „eisernes“ Transfer-Gesetz des FC Bayern - es wurde wegen Ribéry eingeführt
Rummenigge enthüllt „eisernes“ Transfer-Gesetz des FC Bayern - es wurde wegen Ribéry eingeführt
XXL-Kaufoption bei Joao Cancelo: Besonderer Bayern-Plan soll Transfer möglich machen
XXL-Kaufoption bei Joao Cancelo: Besonderer Bayern-Plan soll Transfer möglich machen
XXL-Kaufoption bei Joao Cancelo: Besonderer Bayern-Plan soll Transfer möglich machen

Kommentare