Zwei wesentliche Gründe

Mauricio Pochettino: Wird er neuer Trainer beim FC Bayern? Würfel offenbar gefallen 

Wie geht es mit Mauricio Pochettino nach dessen Aus in Tottenham weiter? Die Entscheidung, ob der Argentinier beim FC Bayern München übernimmt, soll gefallen sein. Zwei Gründe waren ausschlaggebend.

  • Mauricio Pochettino gilt seit längerem als heißer Kandidat für den FC Bayern
  • In Tottenham musste der Argentinier vor kurzem seinen Hut nehmen. 
  • Nun soll sich der FCB entschieden haben, das Interesse nicht weiter zu verfolgen.

München - Bis zur Winterpause 2019/2020 hat FCB-Trainer Hansi Flick absolute Rückendeckung, wie der Münchner Serienmeister bekanntgegeben hat. Doch wer leitet die sportlichen Geschicke im Jahr 2020? Mauricio Pochettino gilt als heißer Kandidat - umso mehr seit dem Ende seiner Tätigkeit bei Tottenham Hotspur.

Neuer Trainer in München? Pochettino scheint aus dem Rennen

Wird der Argentinier also neuer Trainer des FC Bayern München? Nicht, wenn es nach Informationen der Bild geht. Das Portal schildert, dass sich der Rekordmeister von der Isar gegen die Verpflichtung des 47-Jährigen entschieden hat. Zwei Gründe seien dem Bericht zufolge (hinter Bezahlschranke) ausschlaggebend gewesen:

Zum einen handelt es sich dabei, dass für Bayern München generell die Prämisse von hoher Bedeutung ist, dass der künftige Coach der deutschen Sprache mächtig ist. Auf Pochettino, der vor seiner Zeit in London kurz in Southampton und davor in Spanien tätig war, trifft dieses Kriterium nicht zu.

Ein Kandidat für den Trainerposten beim FC Bayern weniger? Mauricio Pochettino soll aus dem Rennen sein - u. a. wegen Jupp Heynckes.

Während der erste Punkt schon seit längerer Zeit bekannt ist, kommt ein zweiter Aspekt hinzu, um den sich diskutieren lässt: Die sportliche Leitung kam dem Bericht zufolge zu dem Urteil, dass Mauricio Pochettino in seiner Zeit bei Tottenham bis zu seiner Entlassung Mitte November keine „Entwicklung bei der Spielphilosophie“ gelungen sei.

Pochettino zum FC Bayern? Heynckes soll Veto eingelegt haben

Bei dieser Schlussfolgerung soll auch Bayerns Triple-Trainer Jupp Heynckes involviert sein. Der Erfolgscoach habe den Münchnern geraten, mit Chefcoach Hansi Flick den weiteren Saisonverlauf zu bestreiten. Auch über die Zukunft mit einer spektakulären Doppelspitze wird in den Medien spekuliert. 

Pochettino hatte Tottenham seit Sommer 2014 trainiert und den Premier-League-Klub zuletzt regelmäßig in die Champions League geführt. Im Endspiel der „Königsklasse“ musste sich der Klub dem FC Liverpool geschlagen geben. In der laufenden Spielzeit verloren die Spurs den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze in England. Außerdem wurde am Tag zuvor bekannt, dass der argentinische Übungsleiter angeblich mit dem Traineramt bei Manchester United liebäugele.

Unterdessen könnte es im Fall Leroy Sané eine Wende geben... Hat der FCB einen standesgemäßen Ersatz aus La Liga im Visier?

PF

Rubriklistenbild: © dpa / Darko Vojinovic

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bayern deklassieren Klinsmanns Hertha: Einmal gab es die Bestnote 
Bayern deklassieren Klinsmanns Hertha: Einmal gab es die Bestnote 
Nächster Winter-Transfer fast perfekt: BVB hat deutschen Nationalspieler an der Angel
Nächster Winter-Transfer fast perfekt: BVB hat deutschen Nationalspieler an der Angel
Jürgen Klinsmann und seine Trainer-Lizenz: Sitzt er gegen Bayern auf der Bank? DFB und DFL haben entschieden
Jürgen Klinsmann und seine Trainer-Lizenz: Sitzt er gegen Bayern auf der Bank? DFB und DFL haben entschieden
Oliver Kahn zeigt seine neue Macht beim Trainingslager des FC Bayern in Katar
Oliver Kahn zeigt seine neue Macht beim Trainingslager des FC Bayern in Katar

Kommentare