Servus und Adios

Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty

+
Xabi Alonso (r.) und Philipp Lahm sagen Servus.

München - Es soll ein Tag mit reichlich Emotionen beim FC Bayern werden. Philipp Lahm und Xabi Alonso werden als zwei Große im Weltfußball verabschiedet. Nach dem erwarteten Sieg gegen den SC Freiburg startet die Meisterparty.

Philipp Lahm kann die abschließenden Stunden seiner großen Karriere zählen. Der Weltmeister-Kapitän bestreitet am Samstag gegen den SC Freiburg das letzte Spiel seiner Bilderbuch-Laufbahn. Nach dem Schlusspfiff der Partie gegen den SC Freiburg wird der FC Bayern für seine fünfte deutsche Fußball-Meisterschaft in Serie geehrt. Man wünsche sich „eine unvergessliche Meisterfeier“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor dem Abschied von Lahm, Xabi Alonso und Tom Starke am letzten Spieltag dieser Saison in der Fußball-Bundesliga.

ABSCHIEDE: Rund anderthalb Jahrzehnte nach seinem ersten Profispiel für den FC Bayern hört Lahm auf. Insgesamt 22 Jahre - mit der Unterbrechung von zwei Jahren in Stuttgart - trug der 33-Jährige das Trikot des FC Bayern und hatte in dieser Zeit erheblichen Anteil an vielen großen Titeln. Der 33-Jährige wird ebenso wie Mittelfeldlenker Alonso und Ersatztorhüter Starke vor dem Anpfiff geehrt.

MOTIVATION: Die Bayern sind heiß auf den SC Freiburg, der sich für die Europa League qualifizieren will. „Ich denke, es ist die größte Motivation zu gewinnen und einen guten Fußball zu zeigen“, sagte Robert Lewandowski zum Abschiedsspiel. Man habe die „Verpflichtung, Philipp, und auch Xabi, einen großartigen Abschied zu bereiten“, sagte Arjen Robben in der „tz“ (Samstag).

TORJÄGER: Robert Lewandowski will zum dritten Mal nach 2014 und 2016 Torschützenkönig werden. „Mein Ziel war, vorne wieder die 3 zu haben“, sagte der Angreifer. Das ist bei 30 Treffern geglückt, nun will er auch vor dem Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang bleiben, der 29 Tore auf dem Konto hat.

FEIERPLAN: Im Stadion werden Bayern-Legenden wie Franz Beckenbauer oder Lothar Matthäus an die 27 Meisterschaften der Münchner erinnern, nach dem Schlusspfiff bekommt Lahm die Schale. Zum fünften Mal als Kapitän, insgesamt wurde er achtmal Meister. Danach geht es auf den Rathausbalkon, anschließend steht eine interne Meisterfeier an.

ZUKUNFT: Erst einmal wollen Lahm und Alonso ihre Zeit als Privatier genießen, Starke steigt gleich beim Bayern-Nachwuchs voll ein. Bayern-Coach Carlo Ancelotti sieht für Lahm und Alonso eine große Zukunft. „Ich glaube, dass sie fantastische Trainer sein können. Sie haben Erfahrung und Wissen. Aber es hängt davon ab, was sie wollen“, sagte Ancelotti. Unternehmer Lahm kann sich eine Tätigkeit als Trainer aktuell „beim besten Willen nicht vorstellen“.

Auf tz.de* in München finden Sie einen Live-Ticker zum Bayern-Spiel gegen Freiburg und zur anschließenden Meisterparty.

dpa


* tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bundesliga: Anstoßzeiten ändern sich - so plant die DFL

Bundesliga: Anstoßzeiten ändern sich - so plant die DFL

Schweinsteiger wird wieder Papa - sein Bruder reagiert seltsam

Schweinsteiger wird wieder Papa - sein Bruder reagiert seltsam

Union mit guter Ausgangslage - Stuttgarts Gomez trifft und ist sauer auf einige Fans

Union mit guter Ausgangslage - Stuttgarts Gomez trifft und ist sauer auf einige Fans

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt heute live im TV und als Livestream

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt heute live im TV und als Livestream

Auch mit 40 ist noch nicht Schluss „Der ewige Pizarro“ hängt noch ein Jahr dran

Auch mit 40 ist noch nicht Schluss „Der ewige Pizarro“ hängt noch ein Jahr dran

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren