Premier League

FC Arsenal verliert London-Derby bei West Ham United

+
Arsenals Sead Kolasinac (l) und Granit Xhaka (r) versuchen West Hams Michail Antonio den Ball abzunehmen. Foto: Tim Ireland/AP

London (dpa) - Der FC Arsenal droht in der englischen Premier League den Anschluss an die Spitzengruppe zu verlieren. Ohne den angeschlagenen Mesut Özil unterlagen die Gunners im London-Derby bei West Ham United mit 0:1 (0:0).

Den Siegtreffer für die engagierten Gastgeber erzielte der 19-jährige Declan Rice (48. Minute).

Arsenal, das neben Özil auch auf den verletzten Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan verzichten musste, wartet seit fünf Auswärtsspielen auf einen Sieg. Als Tabellenfünfter hatte der Club am Samstagnachmittag zunächst noch drei Punkte Abstand auf den Vierten FC Chelsea, der am Abend aber mit einem Sieg gegen Newcastle United davonziehen konnte.

Bei den Hammers stand Neuzugang Samir Nasri in der Startelf und gab damit sein Proficomeback. West Ham hatte den früheren französischen Nationalspieler verpflichtet, nachdem Nasri wegen eines Doping-Vergehens eine 18-monatige Sperre erhalten hatte.

Matchbericht

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BVB muss auf verletzten Spieler verzichten – das ist aber nicht das größte Problem
BVB muss auf verletzten Spieler verzichten – das ist aber nicht das größte Problem
Rassismus-Eklat in Bulgarien: Schockt Hamilton jetzt die Formel-1-Welt? Trainer Balakov leugnet Vorfall 
Rassismus-Eklat in Bulgarien: Schockt Hamilton jetzt die Formel-1-Welt? Trainer Balakov leugnet Vorfall 
Müller in Reservistenrolle - Top-Klub lockt Bayern-Star: „Jederzeit willkommen“
Müller in Reservistenrolle - Top-Klub lockt Bayern-Star: „Jederzeit willkommen“
Militärgruß auf dem Fußballplatz: Was er bedeutet - und wie der DFB dagegen vorgeht
Militärgruß auf dem Fußballplatz: Was er bedeutet - und wie der DFB dagegen vorgeht

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren