Gruppen stehen fest

Europa-League-Auslosung: Hammer-Lose für Frankfurt und Gladbach - UEFA-Mann sorgt für Verwirrung

+
48 Klubs bei der Europa-League-Auslosung - da hatte selbst UEFA-Funktionär Giorgio Marchetti so seine Probleme, den Überblick zu behalten.

Europa League 2019/2020: Die Gruppengegner von Frankfurt, Mönchengladbach und Wolfsburg stehen fest. Bei der Auslosung sorgte ein UEFA-Funktionär für Verwirrung.

  • Am Freitag, 30. August 2019, wurde die Europa-League-Gruppenphase ausgelost.
  • Die Ziehung in Monaco begann um 13 Uhr.
  • 48 statt bisher 32 Mannschaften gehen in der Saison 2019/2020 ins Rennen.
  • Aus der Bundesliga sind Borussia Mönchengladbach, der VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt dabei.
  • Borussia Mönchengladbach trifft in der Vorrunde auf die AS Rom, Istanbul Basaksehir und den Wolfsberger AC.
  • Der VfL Wolfsburg bekommt es mit KAA Gent, AS Saint-Étienne und EL-Debütant FK Oleksandria zu tun.
  • Eintracht Frankfurt spielt gegen den FC Arsenal, Standard Lüttich und Vitória Guimarães.
  • Der 1. Spieltag der Europa League findet am Donnerstag, 19. September 2019, statt.

Europa League 2019/2020: Alle Gruppen im Überblick

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe C

Gruppe D

FC Sevilla

Dynamo Kiew

FC Basel 1893

Sporting Lissabon

APOEL Nikosia

FC Kopenhagen

FK Krasnodar

PSV Eindhoven

Qarabağ Ağdam

Malmö FF

FC Getafe

Rosenborg BK

F91 Düdelingen

FC Lugano

Trabzonspor

LASK

Gruppe E

Gruppe F

Gruppe G

Gruppe H

Lazio Rom

FC Arsenal

FC Porto

ZSKA Moskau

Celtic Glasgow

Eintracht Frankfurt

BSC Young Boys

PFK Ludogorets Razgrad

Stade Rennes

Standard Lüttich

Feyenoord Rotterdam

Espanyol Barcelona

CFR Cluj

Vitória Guimarães SC

Glasgow Rangers

Ferencváros Budapest

Gruppe I

Gruppe J

Gruppe K

Gruppe L

VfL Wolfsburg

AS Rom

Besiktas Istanbul

Manchester United

KAA Gent

Borussia Mönchengladbach

SC Braga

FC Astana

AS Saint-Étienne

Istanbul Basaksehir FK

Wolverhampton Wanderers

FK Partizan Belgrad

FK Oleksandria

Wolfsberger AC

Slovan Bratislava

AZ Alkmaar

Europa-League-Auslosung: Hammer-Lose für Frankfurt und Gladbach - Machbare Gruppe für Wolfsburg

13.50 Uhr: Der VfL Wolfsburg kann mit der Ziehung zufrieden sein. Mit KAA Gent, AS Saint-Étienne und FK Oleksandria, der großen Unbekannten, haben die Wölfe machbare Aufgaben erwischt. Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach haben dagegen mit dem FC Arsenal beziehungsweise der AS Rom jeweils ein europäisches Fußball-Schwergewicht zugelost bekommen.

In der Frankfurter Gruppe gesellen sich Standard Lüttich und Vitória Guimarães hinzu. Gegner des Teams von Trainer Marco Rose sind Istanbul Basaksehir und der Wolfsberger AC.

Europa League: Auslosung der Gruppenphase im Live-Ticker

13.47 Uhr: Das war sie auch schon wieder, die Auslosung der Europa-League-Gruppenphase.

13.46 Uhr: Vitória Guimarães aus Portugal komplettiert die Frankfurt-Gruppe mit Arsenal und Lüttich.

13.45 Uhr: Ein österreichisches Team trifft auf die Borussia - es ist der Wolfsberger AC.

13.43 Uhr: Eine Unbekannte für den VfL Wolfsburg ist FK Oleksandria aus der Ukraine.

13.37 Uhr: Neben Arsenal trifft die Frankfurter Eintracht in der Europa League auf Standard Lüttich.

Europa-League-Auslosung: UEFA-Funktionär ordnet Teams der falschen Gruppe zu

13.36 Uhr: Bei 48 Teams ist es gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten. Das geht wohl auch UEFA-Wettbewerbsdirektor Giorgio Marchetti so. Der Italiener kündigt die Wolverhampton Wanderes als Gegner von Gladbach und Rom in Gruppe J an, doch der englische Verein landet in Gruppe K bei Besiktas und Braga. Ein ähnlicher Fauxpas unterläuft ihm wenig später mit Partizan Belgrad.

13.36 Uhr: Aus Lostopf 3 stößt der französische Vertreter AS Saint-Étienne zur Wolfsburg-Gruppe.

13.32 Uhr: Dem VfL Wolfsburg wurde KAA Gent aus Belgien zugelost.

13.30 Uhr: Auch auf Borussia Mönchengladbach wartet eine schwere Aufgabe. Die „Fohlen“ bekommen es mit der AS Rom zu tun.

13.29 Uhr: Hammer-Los für Eintracht Frankfurt! Es geht in Gruppe F, wo bereits der FC Arsenal wartet.

13.26 Uhr: Alle Mannschaften aus Topf 1 wurden auf die zwölf Gruppen verteilt. Jetzt folgen die Teams aus Topf 2, unter anderem mit Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt.

13.24 Uhr: Der VfL Wolfsburg führt Gruppe I an.

13.23 Uhr: Dynamo Kiew landet in Gruppe B, der FC Basel in Gruppe C, Sporting Lissabon in Gruppe D und Lazio Rom in Gruppe E.

13.21 Uhr: Los geht‘s! Das erste gezogene Team ist der FC Sevilla.

13.11 Uhr: Ex-Profi Ashley Cole betritt den Saal. Der 38-jährige Engländer, der mit Chelsea in der Champions League (2012) und der Europa League (2013) triumphierte, wird als Losfee fungieren. Ebenfalls an den Urnen: Paulo Ferreira.

13.06 Uhr: Bevor die Auslosung beginnt, wird noch der beste Spieler der vergangenen Europa-League-Saison gekürt. Es ist der Belgier Eden Hazard, der den Wettbewerb mit dem FC Chelsea gewonnen hat und im Sommer zu Real Madrid wechselte.

12.58 Uhr: In der diesjährigen Europa-League-Saison sind einige europäische Spitzenklubs dabei, unter anderem der FC Arsenal, Manchester United, die AS Rom und der FC Porto. Fußball-Fans dürfen sich auf packende Begegnungen freuen.

12.45 Uhr: In wenigen Minuten startet die Auslosung der Europa-League-Gruppenphase. Mit Borussia Mönchengladbach, dem VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt warten drei deutsche Klubs auf ihre Vorrunden-Gegner. Bis aber es so weit ist, können Sie auch nachlesen, was Uli Hoeneß zu seinem Rückzug als Bayern-Präsident zu sagen hat.

Europa League: Auslosung der Gruppenphase - Eintracht Frankfurt hat sich qualifiziert

Update vom 30. August 2019, 9.50 Uhr: Nach dem Sieg im Playoff-Spiel am Donnerstagabend hofft Eintracht Frankfurt auf eine erfolgreiche Gruppenphase. Dort werden es die Hessen sowie die anderen beiden deutschen Vertreter VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach vermutlich mit machbaren Gegnern zu tun bekommen. Bei der Auslosung am Freitag um 13 Uhr ist der VfL Wolfsburg in Lostopf 1 gesetzt, Gladbach und Frankfurt sind im zweiten Lostopf. 

Eintracht Frankfurt hatte am Donnerstagabend in der heimischen Commerzbank-Arena mit 3:0 gegen den französischen Vertreter Racing Straßburg gewonnen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker der Auslosung der Europa-League-Gruppenphase 2019/20. Am Freitagmittag ab 13 Uhr werden die 48 Teams auf zwölf Vierer-Gruppen aufgeteilt. Wir sind live für Sie dabei.

Europa-League-Auslosung im Live-Ticker: Wen bekommen Gladbach, Wolfsburg und Frankfurt?

Erstmeldung vom 29. August 2019:

Monaco - Am Freitag ist es so weit. Nach der letzten Play-off-Runde am Donnerstagabend wird in Monaco die Gruppenphase der Europa League ausgelost. Im Gegensatz zur Champions League, die bereits am Donnerstag ausgelost wurde, gehen in der Europa League 48 anstatt 32 Teams an den Start. Diese werden in zwölf Gruppen á vier Teams aufgeteilt.

Aus deutscher Sicht sind Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg dabei, die sich durch Platz fünf und sechs in der Bundesliga direkt qualifizierten.

Eintracht Frankfurt dagegen, das in der vergangenen Saison bis ins Halbfinale vordrang, musste sich seinen Startplatz über den sogenannten Pokalsieger- und Verfolgerweg erkämpfen. In den ersten beiden Runden setzten sich die Hessen gegen Flora Tallinn (Estland) und den FC Vaduz (Liechtenstein) durch. Zum Abschluss ging es gegen den französischen Vertreter Racing Straßburg.

Im Hinspiel unterlag die Elf von Trainer Adi Hütter 0:1 und musste diese Hypothek im Rückspiel zuhause aufholen. Dies gelang der Eintracht, wie Sie im Live-Ticker von fr.de* nachlesen können.

Auslosung der Europa-League-Gruppenphase: Auf wen treffen die deutschen Klubs?

Der VfL Wolfsburg ist dank seines guten UEFA-Koeffizienten, der die Leistung in den europäischen Wettbewerben der letzten Jahre widerspiegelt, in Topf 1 gesetzt. Damit gehen die Wölfe Hochkarätern wie Sevilla, Arsenal oder Manchester United aus dem Weg. Dagegen könnten der FK Krasnodar, die Young Boys aus Bern oder APOEL Nikosia mit Trainer Thomas Doll mögliche Gegner des VfL werden. 

Die Borussia aus Mönchengladbach ist im zweiten Lostopf gelandet und wird damit auf jeden Fall ein Top-Team zugelost bekommen. In welchen Topf die Frankfurter Eintracht kommt, sollte sie sich erneut qualifizieren, steht noch nicht fest. Je nach den Ergebnissen am Donnerstagabend kommen die Hessen in Lostopf 2, 3 oder 4.

Auslosung der Europa-League-Gruppenphase: Die Lostöpfe

Topf 1:

Team

Land

UEFA-Koeffizient

FC Sevilla

Spanien

104.000

FC Arsenal

England

101.000

FC Porto

Portugal

93.000

AS Rom

Italien

81.000

Manchester United

England

78.000

Dynamo Kiew

Ukraine

65.000

Beşiktaş Istanbul

Türkei

62.000

FC Basel

Schweiz

54.500

Sporting Lissabon

Portugal

50.000

ZSKA Moskau

Russland

48.000

VfL Wolfsburg

Deutschland

40.000

Lazio Rom

Italien

37.000

Topf 2:

Team

Land

UEFA-Koeffizient

PSV Eindhoven

Niederlande

37.000

FK Krasnodar

Russland

34.500

Celtic Glasgow

Schottland

31.000

FC Kopenhagen

Dänemark

31.000

Sporting Braga

Portugal

31.000

KAA Gent

Belgien

29.500

Borussia Mönchengladbach

Deutschland

29.000

BSC Young Boys  

Schweiz

27.500

FK Astana

Kasachstan

27.500

Ludogorez Rasgrad

Bulgarien

27.000

APOEL Nikosia

Zypern

25.500

Eintracht Frankfurt

Deutschland

24.000

Topf 3:

Team

Land

UEFA-Koeffizient

AS-Saint Étienne

Frankreich

23.000

Qarabağ Ağdam

Aserbaidschan

22.000

Feyenoord Rotterdam

Niederlande

22.000

FC Getafe

Spanien

20.713

Espanyol Barcelona

Spanien

20.713

Malmö FF

Schweden

20.000

Partizan Belgrad

Serbien

18.000

Standard Lüttich

Belgien

17.500

Wolverhampton Wanderers

England

17.092

Stade Rennes

Frankreich

11.699

Rosenborg Trondheim

Norwegen

11.500

Istanbul Başakşehir FK

Türkei

10.500

Topf 4:

Team

Land

UEFA-Koeffizient

AZ Alkmaar

Niederlande

9.980

Vitória Guimarães

Portugal

9.646

Trapzonspor

Türkei

8.000

PFK Olexandrija

Ukraine

7.780

F91 Düdelingen

Luxemburg

 6.250

Wolfsberger AC

Österreich

6.250

LASK

Österreich

6.250

Slovan Bratislava

Slowakei

6.000

FC Lugano

Schweiz

6.000

Ferencváros Budapest

Ungarn

3.500

CFR Cluj

Rumänien

3.350

*fr.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

tor

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Militär-Jubel“ der Türken: Erdogan reagiert - Erste Nachahmer in Deutschland
„Militär-Jubel“ der Türken: Erdogan reagiert - Erste Nachahmer in Deutschland
Ticker: Irre Partie in Augsburg - Underdog schockt die Bayern spät
Ticker: Irre Partie in Augsburg - Underdog schockt die Bayern spät
Salut auf dem Fußballplatz: Eine Geste mit vier Motiven
Salut auf dem Fußballplatz: Eine Geste mit vier Motiven
DFB-Pokal: FC Bayern und Borussia Dortmund im Free-TV zu sehen? Entscheidung zu zweiter Runde gefallen
DFB-Pokal: FC Bayern und Borussia Dortmund im Free-TV zu sehen? Entscheidung zu zweiter Runde gefallen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren