Beim SSV Dillingen

Erstes Foto: Tim Wiese trägt wieder ein Torwarttrikot

+
Tim Wiese kann im neuen Jahr als Torwart in der Kreisliga spielen. 

Dillingen - Tim Wiese steht kurz vor seinem Comeback als Torhüter. Ein erstes Foto im neuen Trikot gibt es bereits. 

Aus dem Wrestling-Ring zurück ins Tor: Tim Wiese hütet künftig beim Kreisligisten SSV Dillingen den Kasten. Am Samstag veröffentlichte der Amateurverein zu Wieses 35. Geburtstag das erste Bild des neuen Keepers in seinem Torwarttrikot. Das ist neongrün und trägt unter dem Vereinsnamen den Hashtag #TheMachine - seinem Wrestler-Namen bleibt Wiese also treu. 

Pflichtspiele darf Wiese erst im neuen Jahr bestreiten, sechs Monate nach Ablauf seines letzten Bundesligavertrags bei der TSG Hoffenheim, der am 30. Juni ausgelaufen war.

Der Vereinsvorsitzende Christoph Nowak hatte den Kontakt zu Wiese eingefädelt. Die beiden kennen sich seit einigen Jahren. Einen erfahrenen Keeper kann Dillingen jedenfalls gut gebrauchen, die Schwaben befinden sich mit mit sechs Punkten aus 16 Spielen mitten im Abstiegskampf. 

sr

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mutiger Auftritt bei Fanclub-Treffen: Pfarrer setzt klares Zeichen gegen Lewandowski 
Mutiger Auftritt bei Fanclub-Treffen: Pfarrer setzt klares Zeichen gegen Lewandowski 
Leroy Sané: Zoff um Freundin - Profitiert der FC Bayern München?
Leroy Sané: Zoff um Freundin - Profitiert der FC Bayern München?
„Ganz froh, dass ein Großteil hinter mir ist“ - Ex-Bayern-Star redet sich in Rage
„Ganz froh, dass ein Großteil hinter mir ist“ - Ex-Bayern-Star redet sich in Rage
Robert Lewandowski: Sonderlob von Abwehr-Star - „Die Leute verstehen oft nicht, ...“
Robert Lewandowski: Sonderlob von Abwehr-Star - „Die Leute verstehen oft nicht, ...“

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren