Reumütige Entschuldigung

Dreister Tweet von RB Leipzig hat Shitstorm zur Folge

+
Die Entschuldigung via Twitter folgte beim RB Leipzig auf dem Fuße. Der schadenfrohe Zweite-Liga-Tweet wurde gelöscht.

Leipzig - Ganz schön schadenfroh hat sich RB Leipzig via Twitter über den Abstieg des SC Freiburg und des SC Paderborn geäußert. Es folgten ein Shitstorm - und inzwischen auch eine reumütige Entschuldigung.

Fußball-Zweitligist RB Leipzig hat nach dem Abstiegsfinale der Bundesliga für einen unsensiblen Tweet um Entschuldigung gebeten. Kurz nach dem Abschluss des letzten Spieltags hatte RBL getwittert: „Wichtige Information für die kommende Zweitliga-Saison: Der SC Freiburg und der SC Paderborn spielen 2015/16 u.a. gegen die Roten Bullen!“

Dies löste Empörung in den Sozial-Netzwerken aus, Leipzig sah sich zu einer Serie weiterer Tweets gezwungen: „Für die Teams, für die die Bundesliga-Saison mit einer Enttäuschung endet, entschuldigen wir uns für die unpassende Formulierung.“

SID

Kommentare

Meistgelesen

Aubameyang soll um Freigabe gebeten haben: Für 70 Millionen zu Arsenal?
Aubameyang soll um Freigabe gebeten haben: Für 70 Millionen zu Arsenal?
"Ich erkenne ihn nicht wieder": Aubameyang treibt Provokationen auf die Spitze
"Ich erkenne ihn nicht wieder": Aubameyang treibt Provokationen auf die Spitze
Baby da! Mats und Cathy Hummels zeigen Sohn bei Facebook
Baby da! Mats und Cathy Hummels zeigen Sohn bei Facebook
„Affenzirkus“ um Aubameyang? kicker entschuldigt sich bei BVB-Profi
„Affenzirkus“ um Aubameyang? kicker entschuldigt sich bei BVB-Profi
Transfer-Coup: Amateurklub holt Ex-DFB-Nationalspieler
Transfer-Coup: Amateurklub holt Ex-DFB-Nationalspieler