Lassen uns nichts vorschreiben

Journalisten-Verband zu FC-Bayern-Schelte: Kein „Katzbuckeln“

+
DJV-Chef Frank Überall hat sich zu der Bayern Pressekonferenz geäußert.

Der Chef des Deutschen Journalisten-Verbandes Frank Überall hat sich zu der Bayern Pressekonferenz geäußert.

München - Nach der Medienschelte des FC Bayern hat der Deutsche Journalisten-Verband dazu aufgerufen, nicht vor den Bossen des Rekordmeisters zu kuschen. „Wie Journalisten über den Fußballclub, die Spiele und die Verantwortlichen des Vereins berichten, lassen wir uns nicht von der Chefetage des Vereins vorschreiben“, sagte der DJV-Bundesvorsitzende Frank Überall. „Mir ist kein Gesetz bekannt, das uns zum Katzbuckeln vor dem FC Bayern München verpflichtet.“

Keine Sorgen vor rechtlichen Schritten des FC Bayern

Am Freitag hatten Karl-Heinz Rummenigge, Uli Hoeneß und Hasan Salihamidzic auf einer Pressekonferenz angeblich „herabwürdigende“, „respektlose“ und „hämische“ Berichterstattung angeprangert und mit Klagen gedroht. 

Lesen Sie hier, was Matthias Sammer über die Medienschelte der Bayern-Bosse sagt. 

„Möglichen juristischen Schritten der Fußballmanager können Journalisten gelassen entgegen sehen“ sagte Überall. Dass über den Verein kritisch berichtet werde, sei völlig angemessen. „Es ist Aufgabe der Medien, eine Pannenserie auch so zu nennen.“

Die Bayern-PK im Video können Sie hier noch einmal sehen.

Was halten Sie von den Aussagen der Bayern-Bosse? Machen Sie mit bei unserem Voting.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kehrt die Champions League zurück ins Free-TV? Zwei Sender sind bereits interessiert
Kehrt die Champions League zurück ins Free-TV? Zwei Sender sind bereits interessiert
Streich mit drastischen Worten nach Abraham-Check: „Es ist abartig, dass ...“
Streich mit drastischen Worten nach Abraham-Check: „Es ist abartig, dass ...“
FC Bayern gegen Piräus: Durchwachsener Auftritt - individuelle Klasse rettet Flick
FC Bayern gegen Piräus: Durchwachsener Auftritt - individuelle Klasse rettet Flick
2:1 - Eintracht verliert Sekunden vor Schluss
2:1 - Eintracht verliert Sekunden vor Schluss

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren