Nach Olympia 2016

DFB-Sportdirektor Flick benennt Hrubesch-Nachfolger

+
Hansi Flick.

Frankfurt - Fußball-Trainer Marcus Sorg soll nach den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 Nachfolger von Horst Hrubesch als U21-Coach werden.

Dies sagte Hansi Flick, Sportdirektor des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montag-Ausgabe).

„Er soll im nächsten Jahr noch die U19-EM in Deutschland spielen und dann nach Rio von Horst übernehmen“, sagte Flick. Der 49 Jahre alte Sorg ist seit 2013 verantwortlich für die deutsche U19. Für das Nachwuchsteam beginnt die Europameisterschaft mit dem Spiel gegen Spanien am Dienstag.

Flick betonte, dass es keine Überlegung gegeben habe, den Wechsel auf der Trainerposition schon früher vorzunehmen. „Für Horst war Olympia der große Traum, er hat so viel für den deutschen Fußball getan, vor allem hat er die Qualität, die Mannschaft in Rio auf höchstes Level zu heben. Ich habe ihm gesagt: Horst, ich wünsche dir, dass du dort dann auch ein Band umgehängt bekommst.“ Hrubesch war mit der U21 bei der EM in Tschechien im Halbfinale mit 0:5 an Portugal gescheitert und in die Kritik geraten.

Als Ziel für Rio gab Flick den Olympiasieg aus: „Es soll nicht überheblich klingen, aber wenn wir zu Olympia fahren, wollen wir auch die Goldmedaille. Das ist Ziel des Trainers, das ist Ziel des DFB, das ist Ziel auch der DFL.“

dpa

Kommentare

Meistgelesen

DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Hoeneß zur Asienreise der Bayern: "Grenzwertig"
Hoeneß zur Asienreise der Bayern: "Grenzwertig"
„Toter Tag“ - So erklären die Bayern die Pleite gegen Milan
„Toter Tag“ - So erklären die Bayern die Pleite gegen Milan
Sammer: „Götze darf niemals in Frage gestellt werden“
Sammer: „Götze darf niemals in Frage gestellt werden“